Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von weigel am 09.09.2016, 9:58 Uhr

willnicht mehr in den Kindergarten

Hallo,

ich hatte bereits vor einigen Wochen schon mal im KIGA Forum geschrieben, da ging es darum, das meine Kleine seit dem Sommerurlaub jeden Morgen im KiGa schreit und sich an uns (Eltern) klammert und nicht mehr in den KiGa will. (Sie geht bereits 2 Jahre und das bis vor den Urlaub gerne und ohne Probleme).

Auch jetzt nach fast 6 Wochen ist keine Besserung in Sicht, es wird eher schlimmer. Es zerreist mir morgens das Herz, sie weinend am Fenster stehen zu sehen. Sie ist nur noch zufrieden, wenn ihre Erzieherin da ist (was aber ja nicht täglich/ stündlich der Fall ist), ansonsten macht sie Terror.

Allerdings ist sie zu Hause im Moment auch nicht so toll drauf. Heute früh hatten wir 20 Minuten Terror, weil sie sich nicht alleine anziehen wollte, nicht alleine laufen wollte usw.

Hab nun schon viele Tipps ausprobiert. Mir Zeit genommen frühs, mit ihr ein Ritual versucht, ihr zum Geburtstag einen Sorgenfresser geschenkt und hab da ein Foto reingetan von ihrem Freund und ihren Geschwistern (kann sie sich ankucken wenn sie traurig ist) aber nichts hilft.

Was würdet ihr noch tun? (Zuhause bleiben ist keine Option, Oma möchte sie auch nicht).

 
2 Antworten:

Re: Vielleicht die Chemie verändern...

Antwort von Windpferdchen am 09.09.2016, 13:06 Uhr

Ich dachte gerade spontan, vielleicht hast Du eher schon zu viele verschiedene Tipps ausprobiert und zu schnell wieder damit aufgehört. Kinder brauchen ja viel Zeit, um sich auf neue Rituale oder Gegebenheiten einzustellen. Der Erfolg kommt hier nicht schnell, sondern erst nach einigen Wochen. Eine einzige Maßnahme, konsequent durchgezogen, hilft mehr, als zehn Kurz-Maßnahmen.

Dass Du Dir und ihr morgens mehr Zeit gegeben hast, ist zum Beispiel extrem wichtig, damit würde ich überhaupt nicht aufhören - auch wenn der Erfolg eine Weile auf sich warten lässt. Kinder haben noch nicht unser Zeitgefühl, und auch nicht unsere Überzeugung, Eile und Schnellmachen seien so ungeheuer wichtig. Sie können das nicht verstehen, selbst wenn man es ihnen erklärt. Eile und Stress sind eine Erfindung der Neuzeit, so etwas gab es jahrtausendelang nicht - deswegen ist es nicht in den Genen unserer Kinder verankert.

Ich würde auch keine 20 Minuten allmorgendlichen Anzieh-Terror mitmachen. Lege ihr ihre Sachen hin, geh aus dem Zimmer und sage, dass sie in die Küche kommen soll, sobald sie fertig angezogen ist. Ich würde sie dabei nicht zur Eile ermahnen und nicht mit gereizter, ungeduldiger Stimme sprechen. Vermittle ihr durch Deine sichere und freundliche Art, dass Du völlig überzeugt davon bist und weißt, dass sie gleich angezogen erscheinen wird. Kinder erfüllen unsere Erwartungen: Wenn wir insgeheim schon gereizt sind und erwarten, dass sie wieder einmal Terror machen werden, dann machen sie das auch. Wenn Du auf neue, ungewohnte Art auftrittst, gibt es auch neue, unerwartete Lösungen.

Was den Kiga selbst angeht und dass sie momentan dort nicht hin möchte: Da es ja - wie Du sagst - keinerlei Alternative zum Kiga-Besuch gibt, muss sie durch diese schwierige Phase wohl hindurch. Meine Kinder haben phasenweise auch noch geweint im Kiga. Ich habe ihnen dann erklärt, dass wir alle unseren "Job" haben: Ich muss morgens arbeiten, das ist mein Job und meine Pflicht. Und sie müssen morgens in den Kindergarten gehen, das ist ihr Job und ihre Pflicht.

Das haben sie verstehen können, denn so hatten sie nicht die Erwartung, dass man jeden Tag immer superviel Lust auf den Kiga haben muss. Er IST ja definitiv auch eine Pflicht, denn wir überlassen unseren Kindern ja keineswegs selbst die Entscheidung, ob und wann sie in den Kiga möchten. Wenn sie wissen, Pflichten machen mal Spaß, mal weniger - dann gibt ihnen das mehr Klarheit, als wenn man sagt: "Aber es ist doch so schön im Kiga!", obwohl sie das nicht so empfinden.

Wichtig ist vor allem, dass Du innerlich ganz klar und überzeugt hinter dem Kigabesuch stehst. Das vermittelst Du unterschwellig auch an Deine Tochter. Wenn Du aber bedauernd, unklar oder beim Abschied zu sehr von Herzschmerz geplagt bist, spürt sie das ebenfalls, und wird auch unsicher und ängstlich.

Ich würde auch hier - ähnlich wie beim Anziehen - positiv, gelassen und freundlich vermitteln, dass Du weißt, dass sie den Kiga-Vormittag schaffen wird. Rede auch nicht zu viel auf sie ein, überzeuge sie nicht zu ausführlich, warum es im Kiga so toll ist. Wenn Du jeden Morgen zu viel redest, wird sie merken, dass Du selbst nicht ganz überzeugt bist.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vielleicht die Chemie verändern...

Antwort von merrie85 am 09.09.2016, 20:42 Uhr

Windpferdchen, das hat jetzt nichts mit dem eigentlichen Post zu tun, aber : Ich lese deine Beiträge unheimlich gern und hab mir auch aus diesem hier einiges für mich herausziehen können, da wir zeitweiseein aähnliches Problem mit unserem Vierjährigen haben. Danke dafür, dass du so tolle Beiträge schreibst :-) musste ich jetzt gerade mal loswerden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Schwimmwindel oder Badehose für plantschbecken im Kindergarten

Hallo zusammen, da es bei uns diese Woche warm wird hat de r Kindergarten für die kids draußen ein plantschbecken aufgebaut. Jetzt ist die Frage ob ich meinem 3.5 jährigen Sohn lieber eine schwimmwindel oder Badehose dazu mitgeben sollte. Er ist zwar seit 2 Monaten trocken ...

von nicole1056 16.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten

Hallo! Ich habe ein großes Problem! Meine Tochter ( 2 Jahre ) ist seit September 2015 im Kindergarten. Bis jetzt hat sie sich nicht wirklich eingelebt ( sie schreit früh morgens wie verrueckt und ist froh, wenn ich sie wieder hole ). Die Erzieher meinten, sie würde sich schnell ...

von Nicy75 14.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Probleme im Kindergarten

Hallo zusammen, mein Sohn 3 Jahre alt ist nun seit Januar im Kindergarten. Den ersten Monat war alles super bis er dann eines tages in ein loch viel und seitdem gar nicht mehr hin möchte. Jeden Morgen weint er und will nicht dass ich geh und er ist sonst ein sehr aktives ...

von Mami1212 23.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mittagsschlaf im Kindergarten

Hallo, meine kleine Tochter Nina (3 Jahre, 4 Montage) macht in der Kita noch zurecht Mittagsschlaf, was ich auch unterstütze. Was ich aber definitiv nicht unterstütze ist die Tatsache, dass die Kinder nicht nach 1 Stunde oder so geweckt werden, sondern "so lange schlafen ...

von Sandra-72 15.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Mobbing schon im Kindergarten? Wie Kind stärken?

Hallo ihr Lieben, Ich habe einen viereinhalb jährigen ziemlich ruhigen Sohn mit nicht typischen Jungsinteressen (Fußball, kämpfen usw eher uninteressant), der eher ein Einzelgänger ist. Jetzt haben wir das Problem, dass er des öfteren traurig erzählt, dass ein Junge, ca ein ...

von isci 11.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten

Hallo zusammen! Ich will die Meinung der Eltern gern wissen. Wie denkt ihr, wann ist es besser, das Kind zum Kindergarten anzumelden? In welchem Alter. Unser Sohn ging dort als er 3 Jahre alt war. Die Adaptation war ruhig. Meiner Meinung nach ist dieses Alter das Beste. Man ...

von mariamom 09.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergarten

Halli Hallo, bitte erklärt mich jetzt nicht für total bescheuert aber war die Angst vor der Kiga Zeit bei euch auch so groß? Sein Kind nicht mehr selbst beschützen zu können vor allem auch vor gemeinheiten mal von anderen Kindern, was sicherlich dazu gehört ist mir ja auch ...

von Mami1212 27.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Kindergartenwechsel?

Hallo meine Tochter ist 3 und ein halbes Jahr alt. Seit letztem August ist sie im Kindergarten, vorher war sie bei einer Tagesmutter. Ich bin alleinerziehend, der Vater will mit dem Kind nichts zu tun haben. Zeitweise kratzt sie andere Kinder im Gesicht, wenn sie wütend ...

von Lumbertin2424 15.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Geburtstagsfrühstück im Kindergarten

Frage! Meine kleine Tochter wird jetzt im Dezember 4 Jahre! Ich möchte gerne für die Kindergartengruppe Muffins backen. Nun meine Frage, es sind 20 Kinder und 2 Erzieherinnen. Wie viele müßte ich in etwa backen, was wird von den Kindern gegessen? Wie macht ihr ...

von Karina79 18.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Eingewöhnung Kindergarten

Meine kleine wird im November drei jahre alt und geht seit dem 01.10 in den Kindergarten. Vorher war sie in einer anderen Einrichtung in der Krippe. Dort ist sie super gerne hingegangen und ohne Gebrüll. Sie hat sich total auf den neuen großen Kindergarten gefreut. Am ...

von kuschly82 07.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergarten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.