Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von julia2010 am 23.06.2012, 19:22 Uhr

Verstopfung ... :-(

Ich benötige heute mal Euren Rat wegen unserer fast 3-jährigen Tochter. Vor ca. 4 Wochen hatten wir zum ersten Mal das Problem, dass unsere Tochter unter Verstopfung litt. Immer wenn Sie musste, hat sie es zurückgehalten, weil es ihr weh tat. Wir sind dann zum Arzt, der hat uns Mikroklister gegeben und Lactulose-Sirup. Nach ein paar Tagen war alles wieder gut. Wir waren dann eine Woche in Urlaub und auch da war alles bestens. Im Urlaub haben wir es dann geschafft, dass die Kleine trocken wurde und damit kam auch unser Problem zurück. Ins Töpfchen macht sie ihr Geschäft nicht, ich ziehe ihr aus dem Grund immer mal wieder für einige Stunden Pampers an, damit sie in Ruhe dort rein machen kann, aber auch das tut sie nicht. Vor 5 Tagen hab ich ihr ein Glycilax Zäpfchen gegeben, dann kam ganz wenig, seither nichts mehr und seit gestern heult sie wieder, dass es so weh tut. Den Lactulose-Sirup geben wir ihr weiterhin, aber es kann doch keine Lösung sein, dass sie nur noch mit Zäpfchen oder Klister kann, oder?
Sie isst sehr viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte etc., wir achten darauf, dass sie keine Bananen oder Süßigkeiten isst, solange sie Verstopfung hat etc., ich weiß echt nicht mehr weiter.
Kennt das jemand? Was würdet ihr machen bzw. was habt ihr gemacht?
Würdet ihr nochmal zum Kinderarzt mit ihr oder ist es normal, dass es einige Zeit dauert, bis sich das normalisiert?
Wir geben ihr morgens Saft auf nüchternen Magen etc., aber ich denke, dass sie es einfach absichtlich zurückhält, damit sie keine Schmerzen hat.
Herzlichen Dank im Voraus für IEue Antworten.

Lg Julia

 
5 Antworten:

Re: Verstopfung ... :-(

Antwort von kaathhi am 23.06.2012, 19:41 Uhr

hatte meine kleine auch....uns hat bigaia ganz gut geholfen macht den stuhlgang weicher und sie verliert schnell die angst vor dem großen geschäft weil es nicht mehr wehtut....bekommst du in jeder apotheke ist homeophatisch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der mögliche Fehler: "haben WIR es dann geschafft, dass die Kleine trocken wurde"

Antwort von guinan am 23.06.2012, 23:27 Uhr

Wollte sie es selbst, oder wollten es die Erwachsenen?

Was sie hat? Sie ist auf dem besten (schlechtesten) Weg zu einer Chronischen Obstipation im Kleinkindalter = gewollte Verstopfung durch Zurückhalten!

Mein Sohn wurde in dem Alter von einer Tante Mehrmals aufgefordert doch auf den Topf zu gehen! Ergebnis, siehe oben! Es dauerte 6 Monate, bis es wieder normal in die Windel ging und das mit Arztbegleitung! -> Klistier, Lactulose, Milchzucker, Vollkorn, Leinsamen, Trockenpflaumen, ...

Mein Sohn benötigte die Windel für den Stuhlgang bis kurz nach seinem 7. Geburtstag!! Da er richtig hysterisch wurde, wenn es keine Windel gab, wenn es ihn drückte (obwohl er zuvor mehrmals sagte, dass er keine brauche), stellten wir ihn einem Kinderpsychologen vor. -> Dieses mehr als dumme Drängen hat es verursacht! Hätte es diese blöde Fragerei nicht gegeben, dann wäre er ganz von alleine trocken UND sauber geworden. Es hätte vielleicht 6 Monate länger gedauert, wäre aber ohne Schmerzen und psychische Probleme abgelaufen!

Er hatte Pants, die er sich selbst anzog, ins WC ging und uns rief, wenn er sauber gemacht werden musste!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verstopfung ... :-(

Antwort von alsame am 24.06.2012, 15:35 Uhr

Meine Tochter hatte das auch. Es fing auch mit dem trocken werden an. Anfangs wollte sie immer noch eine Windel fürs große Geschäft. Dann wollte sie auch das nicht mehr. Wir haben mit Milchzucker versucht den Stuhl weich zu halten, was natürlich wenn sie über eine Wochen nicht war, auch wenig Erfolg hatte. Haben dann mal vom KiA ein Abführzäpfchen bekommen, was das ganze in meinen Augen nur noch verschlimmerte. Sie fand es einfach unangenehm es nicht mehr kontrollieren zu können. Irgendwann hat man genau gemerkt, dass sie bewusst versucht hat den Stuhl der eigentlich schon fast draußen war, wieder zurück zu drücken. Dieses ganze Drama hat 6 Monate gedauert und war für uns alle schlimm. Wir haben sie immer wieder ermutigt den Stuhl raus zu lassen. Ihr erklärt das sie nur die Schmerzen los wird, wenn sie alles raus lässt. Und nach 6 Monaten ist dann wie von selbst der Knoten geplatzt.

alsame

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verstopfung ... :-(

Antwort von mother am 25.06.2012, 16:33 Uhr

Unser Neffe hatte so ein Problem mit 2 Jahren.
Da hat ihm immer ein Kiwi geholfen.
Ein Kiwi abends vor dem Schlafengehen -
und am nächsten Tag sein Töpfchen voll
Während meiner Schwangerschaft hatte ich dieses Problem auch.
Nach einem Kiwi abends war aber alles okay.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verstopfung ... :-(

Antwort von Claudia18 am 03.07.2012, 19:13 Uhr

Liebe Julia,
ich habe das mit meinem Sohn schon lange mitgemacht. Von Krankenhaus bis Heilpraktiker - ich war schon selber kurz vorm Herzinfarkt. Ich möchte Dir ans Herz legen, schnell zu handeln, sonst macht deine kleine schlaue Tochter das noch länger! Bei uns wurde also festgestellt, daß es nichts organisches ist sondern nur der eiserne Wille, nichts rauszulassen, was weh tut. Also bekamen wir MOVIVOL Junior, ein Pulver, welches den Stuhl weich und geschmeidig macht. Man kann das ein Leben lang einnehmen. Seit zwei Jahren nimmt mein Sohn das nun und es klappt wunderbar. Erst vor kurzem dachte ich daran, das Mittel abzusetzen und der Stuhl wurde (trotz wie du auch schreibst guter gemischter Kost) wieder hart sodaß sofort wieder das alte Verhalten zurückkam. Mit der "Medizin" ging innerhalb von drei Tagen endlich wieder alles gut und schnell raus. (also auch mit dem Movicol gibt es geformten Stuhl, nur ist der ein wenig wie geschmiert, die Einstellung muß auch individuell erfolgen) Ich kann es dir nur empfehlen! Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

verstopfung mit 28 monaten

meine kleine hat seit letzten samstag probleme mit dem stuhlgang...isst und trinkt das gleiche wie sonst...wurde nix umgestellt...habt ihr einen tip was ich ihr oben rüber geben kann um den stuhl etwas weicher zu bekommen? zu trinken gibts nur noch apfelsaft mit wasser und ...

von DewasisFrau 02.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfungsquälerei trotz Mocivol

Hallo! Meine Tochter (inzwischen 2,5 Jahre) hat seit Februar chronische Verstopfung, hielt den Stuhlgang über mehrere Tage auf und machte dann ein Riesentheater beim Po abputzen. Seit Juni ist sie trocken (klappt super tags und nachts), die Verstopfungsproblematik hat sich ...

von marckeva 29.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

brauche dringend euren Rat-- Schlimme Verstopfung--

Hallo Mädels, ich hoffe ich bin hier richtig.. aber ich finde kein passenderes Forum... ich schleich mich mal vom August2010 bus rein.. ich erwarte am 24.8. unser erstes Kind... aber worum es eigentlich geht... Meine kleine Nichte 2,5 Jahre hat so dermaßen ...

von buzzele2010 17.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung

Hallo! Meine kleine (19 Monate) hat jetzt genau den 3. Tag keinen Stuhlgang. Das ist völlig unnormal für sie, da sie sonst täglich ca. 2-3 Mal nicht gerade wenig Stuhlgang in der Windel hat. So langsam mach ich mir bischen Sorgen! Vor allem, sie drückt auch mehrmals am ...

von BlackCat101 22.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung

Hallo, mein 2 jähriger hat probleme mit Vertopfung, waren gestern in der Kinderklinik da hat er einen Einlauf bekommen. Jetzt ist erstmal alles raus, aber jetzt soll ich ihm noch prophylaktisch Movicol Junior und Mikroklist geben das alles wieder in Gang kommt. Naja Mikroklist ...

von Nadine76 30.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Verstopfung

Hallo, würde gerne mal etwas fragen. Vielleicht habt ihr gute Tipps. Mein Kleiner ist jetzt seit Samstag tagsüber trocken. Sein Pipi macht er schon gut auf die Toilette. Allerdings hat er seit letzten Samstag keine Stuhlgang gehabt. Habe ihm die Windel wieder angeboten für ...

von Schatz06 17.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Chronische Verstopfung!!!!

hey =) mein sohn ist 3 jahre alt und hat seid ca.2 jahren chronische verstopfung, manchmal is seine kakka fast so groß wie ein tennisball,es kommt nicht richtig raus, er hat noch eine windel um weil er immer angst hat usw... er schreit wie am spieß wenn es kurz vorher raus ...

von 2-fache-mami 26.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

verstopfung?

hallo ihr lieben, ab wann spricht man bei einem baby (8monate) von einer verstopfung ich stille ihn noch und seit paar wochen versuchen wir es mit der beikost- seit dem hat er regelmässigen orangenen (karotte) stuhlgang , gestern hat er ...

von rena75 16.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verstopfung

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.