Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sonnenblumenfee am 11.10.2018, 0:01 Uhr

Unruhe beim Einschlafen

Unser zweijähriger braucht abends ewig lang zum einschlafen, mindestens eine Stunde oder länger. Er ist dann aber schon müde, das merk ich aber er wirkt so unruhig, wälzt sich ewig hin und her obwohl ihm schon die Augen zu fallen.

Wir haben ein ritual mit singen, eine kurze Geschichte erzählen und kuscheln. Ich nehme mir auch gerne die zeit, frage mich nur ob das normal ist dass es so lange dauert?

Wir spjelen abends nichts wildes mehr, lesen buch oder so. Abendessen gibt es meist eine suppe und/oder was kaltes dazu oder mal reste von Mittags. Er bekommt außer Obst eigentlich kein Zucker oder fertigessen. Außer mal kuchen oder so bei besonderem anlass...gibt auch nichts dass ihn psychisch oder so belasten könnte, nicht dass ich wüsste.

Vor dem zähne putzen aber bekommt er noch sein milchfläschchen. Das heißt, eine flasche mit wasser und etwa 200ml reis-oder hafermilch, das sind etwa 100 kalorien zucker. Ist aber kein industriezucker, nur pflanzlich, was natürlicher weise im hafer bzw im reis drinnen ist. Kann es sein dass ihn das trotzdem so pusht? Er wurde auch lange und ofts nachts gestillt, in mumi ist doch auch zucker drinnen, das hätte ihn dann ja auch wach halten müssen oder?

 
10 Antworten:

Re: Unruhe beim Einschlafen

Antwort von JaLu9116 am 11.10.2018, 0:29 Uhr

Hey,
brauch dein Kind schon immer etwas länger zum Einschlafen oder kannst du den Zeitpunkt, zu dem es sich geändert hat, mit irgendetwas in Verbindung bringen wie zB Abstillen, KiGa, Schwangerschaft, Umzug etc.?
Ist es jeden Abend so oder vllt vor allem, wenn ihr viel erlebt habt? Dann hilft es vielleicht, wenn du dir abends nochmal etwas Zeit nimmst und mit deinem Kind über den Tag redest, was es erlebt hat und was besonders oder neu für ihn war - das hilft enorm beim Abschalten und Runterkommen.
Ich kann dir kurz mal berichten, wie es hier abläuft..

Nachtschlaf ca. 10 Stunden, Mittagschlaf 1 1/2 - 2
Stunden.. nach dem Mittagschlaf wird kurz was gegessen und dann geht es meistens raus (Bewegung und frische Luft tun gut und machen müde).. wenn wir dann wieder zu Hause sind, wird noch etwas gespielt und dann gegessen (meist Brot, Gurke, ...).. nach dem Essen dann waschen, umziehen, etc. .. dann wenn Mini noch fit und aufgedreht ist, wird in der Wohnung nochmal richtig ausgetobt, gekitzelt, Quatsch gemacht - wenn Mini schon schlapp ist, schauen wir uns noch ein, zwei Bücher an, es wird ruhig vorgelesen oder gesungen.. danach kommt die Frage aller Fragen "Spatz? Magst du schlafen gehen?" In 99% der Fälle kommt dann ein freudiges "Ja!" und Mini flitzt ins Bett, wo in meinen Arm eingekuschelt innerhalb von 10 min. die Augen zu gehen (meist gegen 22.30 Uhr)

Vllt ist dein Kleiner zwar müde aber noch nicht müde genug zum Schlafen? Vllt aber brauch er auch einfach die Zeit um runterzukommen und verarbeitet so den Tag für sich, um dann entspannt einschlafn zu können..
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hat nichts mit dem Essen zu tun, ist normal bei Kleinkindern

Antwort von Bonnie am 11.10.2018, 8:23 Uhr

Es ist ja ein bekanntes und normales Phänomen, dass kleine Kinder nicht gut einschlafen, sondern dafür ewig brauchen. Auch bei meinen Kindern dauerte das gern ein bis zwei Stunden. Es hat bei Deinem Sohn auch nichts mit dem Essen zu tun, das spielt keine Rolle. Hafer ist mit das gesündeste und beste Getreide. Es pusht auch nicht, denn es wird nur langsam verdaut. Es lässt ihn eher gut durchschlafen, denn damit bekommt er nachts keinen Hunger.

Die ersten Jahre mit einem kleinen Kind sind einfach irre anstrengend, da beißt die Maus keinen Faden ab. Das kennen alle Eltern. Die meisten Erstlings-Eltern wissen es nur einfach vorher nicht. Früher wuchs man mit locker acht oder zehn Geschwistern auf, man wusste daher schon als junge Frau, wie Babys und kleine Kinder sind. Heute geht man mit vielen Illusionen und viel Unwissen in die Elternschaft und wundert sich z. B., wenn ein Baby nicht durchschläft oder ein kleines Kind schlecht einschläft. Das ging mir auch so.

Ich sag‘s mal ehrlich: Bis die Kinder gut einschlafen und nachts dauerhaft durchschlafen, dauert es locker bis ins Kiga-Alter. Bis dahin muss man sich gedulden und möglichst wenig hadern, sondern pragmatische Lösungen finden, die etwas erleichtern. Zum Beispiel durften meine Kinder im Elternbett einschlafen, wir haben sie dann später erst rübergetragen in ihr Bett. Im Elternbett schlafen die Kinder oft besser ein, denn es riecht nach Mama und Papa und wird oft als reizvoller und gemütlicher wahrgenommen vom Kind.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unruhe beim Einschlafen

Antwort von Sonnenblumenfee am 11.10.2018, 15:00 Uhr

Danke für deine Antwort!

Er schläft eigentlich erst so schlecht ein seitdem er 1,5 jahre ist...könnte mit dem abstillen gekommen sein, genau kann ich das jetzt nicht sagen. Obwohl es immer wieder so phasen gab aber jetzt ist es schon seit Monaten so.

Über den tag reden könnte schon helfen, das werd ich noch probieren! Wir Unternehmen immer sehr viel. Unser nachmittag läuft oft ähnlich ab. Allerdings puh, um 22:30 schlafen legen find ich schon recht spät, so lang halt ich glaub ich nicht durch
Er steht immer um spätestens 07:00 auf, daher ist er abends um 19:30 im bett. Früher hat er um 20:00 dann geschlafen, jetzt ist es eher 21:00.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat nichts mit dem Essen zu tun, ist normal bei Kleinkindern

Antwort von Sonnenblumenfee am 11.10.2018, 15:06 Uhr

Ok, es beruhigt mich dass es “normal“ ist deiner Meinung nach. Ich hab nur schon von Leuten gehört, dass das eben nicht normal sein kann und frage mich daher ob ich für ihn was verbessern kann.

Ich hadere auch nicht damit, ich hab mich eben nur gefragt ob ich was anders machen kann um für den kleinen das schlafen gehen zu optimieren

Er schläft übrigens auch bei uns im bett und durchschlafen kann er auch schon länger.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unruhe beim Einschlafen

Antwort von JaLu9116 am 11.10.2018, 15:18 Uhr

Wir stehen erst um 9 auf also passt 22.30 bei uns ganz gut :D
Klar, wenn dein Sohn schon um 7 Uhr fit ist, geht er natürlich früher schlafen.. das Einschlafstillen ist einfach pure Beruhigung und Entspannung für die Kleinen, kann also gut möglich sein, dass es am Abstillen liegt. Wenn es für dich kein Problem ist, dass er eben seine Zeit brauch um abzuschalten, würde ich nicht viel ändern und versuchen. Wahrscheinlicb gibt es sich von selbst wieder :))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unruhe beim Einschlafen

Antwort von Sannip am 11.10.2018, 22:22 Uhr

Mit 2 Jahren würd ich ihm keine Flasche mehr geben. Abendbrot reicht doch. Er ist doch kein Baby mehr. Ich habe bei meinem festgestellt, je länger ich daneben sitze, desto länger hat er zum Einschlafen gebraucht. Haben das Abendritual beschränkt auf 2 kleine Pixibücher lesen und dann geh ich raus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unruhe beim Einschlafen

Antwort von niccolleen am 11.10.2018, 23:14 Uhr

"Den sticht der Hafer"... ist nicht umsonst eine althergebrachte Redensart! Hafer ist fuers Einschlafen nicht das Richtige.

Kein Industriezucker ist auch Zucker. Staerke ist auch Zucker, auch wenn er nicht so schnell aufgenommen wird wie Traubenzucker. Reis und Getreide ist fast reine Staerke, die bei der Verdauung zu Zucker abgebaut wird.
Mit Muttermilch kannst du das nicht vergleichen. Die ist seit Menschengedenken so entwickelt worden, dass sie gerade das Richtige ist. Es ist Milchzucker drin, aber es sind tausende anderer Substanzen auch drin, und es kann gut sein, dass in der Abendmilch was beruhigendes drin ist, oder etwas, das den Melatoninhaushalt positiv beeinflusst, oder etwas, das ins Insulinsystem eingreift.
"Pflanzlich" ist noch lange kein Zertifikat fuer perfekt. Was spricht denn gegen ein paar Loeffel Joghurt am Abend?

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hat nichts mit dem Essen zu tun, ist normal bei Kleinkindern

Antwort von niccolleen am 11.10.2018, 23:18 Uhr

Meiner hatte auch mit etwa 2 eine laengere Phase, wo er oft stundenlang gebraucht hat zum Einschlafen und auch in der Nacht oft wach gelegen ist. Wahrscheinlich gibts in dem Alter irgendeine Umstellung, wo das einfach so ist.
Ich hab mich halt dazugelegt, Kindle gelesen und halt dafuer gesorgt, dass Nachtstimmung herrscht. Irgendwann ist er dann ja wieder eingeschlafen, oft ich schon vor ihm.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unruhe beim Einschlafen

Antwort von LUpE am 12.10.2018, 4:31 Uhr

Also hier ist eine Stunde auch Standard. Meine Tochter hat viel erlebt und das muß erst noch mit der Puppe bequatscht werden, bis sie in Ruhe schlafen kann. Wenn sie wirklich noch nicht müde ist, steht sie auf und kommt zu uns. Wenn wir sie erst ins Bett bringen, wenn sie so müde ist, dass sie sofort einschlafen würde, ist das relativ lange Abendritual ein Drama und sie wacht nachts oft auf und erzählt wirres Zeug. Ich denke für sie ist es wichtig ins Bett zu gehen, wenn sie eine angenehme Müdigkeit verspürt und nochmal in Ruhe die Gedanken zu sortieren, dann kommen auch keine komischen Träume. Sie mag ihr Bett sehr und darf auch aufstehen, wenn sie nicht schlafen kann, tut sie selten, also denk ich wir machen alles richtig und sie braucht es so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unruhe beim Einschlafen

Antwort von 2Seesterne am 15.10.2018, 16:33 Uhr

Huhu,
Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es einfach Kinder gibt, die lange zum Einschlafen brauchen. 1-2 Stunden sind da normal. Unser großes Kind schläft auch heute noch schlecht ein und ist ein Teenager. Wenigstens brauchen wir nicht mehr daneben liegen
Einfach gelassen bleiben, spätestens wenn die Kinder ausziehen, muss man sie nicht mehr ins Bett bringen
LG 2seesterne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Ohne stillen einschlafen

Hallo ihr Lieben! Meine Tochter ist jetzt 13 Monate alt und geht schon seit Anfang August in die Krippe. Mittlerweile lässt sie sich auch von Oma, Opa und Papa zu Bett bringen, was vorher ein Dilemma gewesen ist. Bei denen schläft sie ohne Probleme ein bei mir wird nicht ...

von Susi2208 12.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Mein Sohn will nicht alleine einschlafen

Huhu liebe Mamis Unser Sohn ist jetzt fast 2 Jahre und wir haben ein großes einschlaf Problem er will nicht alleine einschlafen wir legen uns immer mit ihm hin oder er liegt bei seinem Vater im Arm mit Terror schläft er dann irgendwann ein vor 22 Uhr schläft er nicht er ...

von Dany1991 26.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Probleme beim Einschlafen

Hallo, unser Kleiner, gerade 2 Jahre alt, ist immer super eingeschlafen. Man hat ihn nach einem Einschlafritual ins Bett gelegt und nach ein paar Minuten (alleine dann im Zimmer) hat er geschlafen. Nach der Gute-Nacht-Geschichte bekommt er von mir immer 3 Küsse auf die ...

von Felicia12 19.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Hilfe ich kriege mein Kind nicht zum einschlafen

Hallo in die Runde, Mein Sohn ist jetzt 19 Monate alt und eigentlich ein liebes und emphatisches Kind. Manchmal provoziert er aber das is für das Alter denk ich normal. Habe ihn immer ins Bett gebracht und ihm im Arm gehalten, bis ich das zweite mal Schwanger geworden bin. ...

von LEXlo 03.07.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Trinkverhalten vor dem Einschlafen

Ich weiß langsam nicht mehr weiter...:-( Unsere Kleinste ist bald 2 Jahre alt und wir hatten von Anfang an Probleme mit dem Einschlafen (bei den zwei Großen war das Nie ein Thema). Dann lief das Ganze jetzt relativ gut, bis sie anfing, daß sie noch was trinken möchte. Ich hab ...

von kim266 22.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Alleine einschlafen, Kind bald 2,5 Jahre

Hallo ihr lieben, Mich würde interessieren wir ihr es schafft dass eure Zwerge alleine einschlafen. Seitdem sein kleiner Bruder da ist, ist unser grosser vor 3 monaten ganz von selbst in sein grosses bett umgesiedelt. Er wollte einfach. Er schläft durch aber teilweise ...

von luna_889 16.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Kind (21 Monate) will mittags nur im Kiwa einschlafen

Liebe Mamas, Mein kind ist genau 21 monate, war nie einfach mit einschlafen. Schlafen war dann ok. Mittags ist er meist ins Bett gekommen, flasche, ich nebendran und nach ca 15 min hat er 1,5 std geschlafen. Seit ca 1 woche ist es mittags die reinste katastrophe. Er hampelt ...

von andimu 12.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Kleinkind will nicht mehr einschlafen

Hallo, Mein Sohn 2 Jahre alt schlief bis vor ja einem halben Jahr immer mit meiner Hand ein. Das haben wir ihn dann langsam abgewöhnt, sodass er nach ca 1 Woche alleine in seinem Bett eingeschlafen ist... Jetzt geht er seit 4 Wochen vormittags in die Kita. Ein paar Tage ...

von Idos2017 25.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Nicht Schlaf, aber Einschlafen - 16 Monate

Vielleicht hat ja jemand eine zündende Idee... Unser Kind ist normal entwickelt, aufgeweckt, läuft immer sicherer, ist eigentlich die meiste Zeit des Tages ein Sonnenschein. Und: sie schläft fast immer durch. Und bis ca halb 8, also von daher keine Klagen. Ins Bett (unser ...

von Morla72 08.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Einschlafen

Hallo ihr Lieben. Meine Tochter wird im Dezember 2 Jahre alt und ich habe sie 1 jahr gestillt. Das Problem ist,das sie nur in meinen Armen einschläft. Ich kann sie danach zwar in ihren bett legen, aber ich möchte schon das sie alleine einschläft. Stören tut es mich nicht, ...

von HarzerBaby 27.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafen

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.