Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Yvonne0766 am 20.11.2004, 22:03 Uhr

Schlechter Esser!! Hilfe!!

Hallo!

habe probleme mit meinem sohn 22 monate. er will einfach nicht richtig essen. habe es schon mit allen möglichen tricks probiert. speisen bei denen ich weiss das er sie gerne ist werden gekocht. aber wenn´s dann ans essen geht kann ich von glück sagen das er einen kleinen happen isst. bin heil froh das er wenigstens seine milch trinkt. ca 1 l pro tag. morgens, mittags und abends wird das essen wunderschön auf dem teller verteilt. dachte schon es liegt daran das wir immer alleine essen müssen und gehe dann oft zu meiner mutter (da ist mehr gesellschaft beim essen, in gesellschaft isst´s sich ja bekanntlich besser) aber da isst er auch nur wenn er lust hat. unterernhährt ist er bei einer größe von 84 cm und 12kg nicht. er ist zwar etwas klein für sein alter aber noch im normalen rahmen. wir gehen auch täglich spazieren. frische luft und bewegung. man könnte meinen da bekommt ein kind doch hunger. aber nix. er ist auch sonst gut drauf, hat spass und erzählt viel. aber das mit dem essen macht mich ganz fertig. es ist schrecklich. hat jemand vielleicht einen tipp.
gruss yvonne

 
16 Antworten:

Re: Schlechter Esser!! Hilfe!!

Antwort von AB am 20.11.2004, 22:07 Uhr

Hallo

- mein KiA meint die Kinder holen sich schon das was sie brauchen bzw. man soll sie nicht zwingen vorallem wenn alles im Rahmen abläuft

- ach ja ( andere werden warscheinlich hier im Forum meckern aber was solls es gibt noch ein Buch "jedes Kind kann essen lernen " v. Zahn- kannst ja mal bei amazon.de nachschauen - bewertungen,Verkaufsrang)

MfG

Anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlechter Esser!! Hilfe!!

Antwort von yvonne0766 am 20.11.2004, 22:15 Uhr

Nachtag.

kann es auch daran liegen das er sich mit seinen zähnen viel zeit lässt? er hat mit 22 monaten erst 8 zähne. 2 backenzähne und 6 schneidezähne.

yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlechter Esser!! Hilfe!!

Antwort von AB am 20.11.2004, 22:22 Uhr

Hallo

- kann alles eine Rolle spielen bzw. einen Einfluß haben

- nimms nicht zu schwer solang alles im Rahmen ist ggf. nochmal RÜ mit dem Kia wenns Dich eher beruhigt

MfG

anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

1l Milch ist ganz schön viel! Das nimmt auch viel Appetit.

Antwort von mozipan am 20.11.2004, 23:05 Uhr

Versuch doch mal ihm nur 500 ml täglich zu geben. Z.B. morgens 250 ml und abends 250 ml.

Das wird vielleicht nicht auf anhieb was ändern aber nach ein paar Tagen bestimmt.

Gibst du Folgemilch oder Vollmilch. Wenn du normale Vollmilch oder fettarme Milch, halt einfache Kuhmilch gibst, ist ein Liter ohnehin zuviel für die Nieren deines Sohnes. Das ist zuviel Eiweis und belastet die Nieren bei so kleinen Kindern, da diese das Eiweiss noch nicht so abbauen können wie die Nieren eines Erwachsenen. Ob das für Folgemilch auch gilt weiss ich nicht. Aber Folgemilch verdirbt den Geschmack auf anderes Essen oft noch mehr als Kuhmilch.

Wenn es nur am Zahnen liegt (dann essen meine Mädels auch schlecht) dann wirds ja bald wieder von selbst besser.

LG Sandra & Co.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der Druck muß weg!

Antwort von Ött am 20.11.2004, 23:24 Uhr

Dein Sohn ißt garantiert genug, er hat normales Gewicht und ist normal entwickelt.
Der Spruch "Kein gesundes Kind verhungert vor einem vollen Teller" stimmt schon. Wenn er 1l Milch trinkt, kriegt er doch schon dadurch eine Menge Kalorien und Nährstoffe, da braucher er eben nicht viel mehr.
Du solltest das Thema Essen versuchen wesentlich lockerer zu nehmen, wenn der Kleiner mitkriegt, wie wichtig daß für Dich ist, fängt er vielleicht an, es bewußt als Druckmittel einzusetzen, immerhin bekommt er ja sehr viel Aufmerksamkeit von Dir, wenn Du versuchst, ihn zum Essen zu bringen.
Ich würde an Deiner Stelle die Milchmenge reduzieren, ihm bei den Mahlzeiten sein Essen anbieten und wenn er nichts oder nur ein bißchen will, dann läßt er's eben. Er wird dann, wenn er Hunger hat, schon bei der nächsten Mahlzeit mehr essen bzw. zwischendurch, und wenn nicht, dann reicht die nahrungsmenge ihm offensichtlich.
Du darfst es nicht persönlich nehmen, wenn Du extra für ihn kochst, und er ißt es nicht.
So umstritten die Bücher von Kast-Zahn tw. sind, "Jedes Kind kann essen lernen" finde ich wirklich gut.
Falls Du Interesse hast, kann ich es Dir ja mal ausleihen, dann brauchst Du es nicht gleich zu kaufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlechter Esser!! Hilfe!!

Antwort von Nicole75 am 21.11.2004, 10:10 Uhr

Die Milchmenge würde ich auch reduzieren auf 250ml morgens und 250ml abends...

Ansonsten - mach dir keinen Stress, mach dir keine Sorgen.

Biete gesunde, abwechslungsreiche Kost an und dein Kind wird genau das davon auswählen was und soviel es braucht.

Ich kann das Buch auch empfehlen - es nimmt einem die Angst dass das Kind zuwenig essen könnte und man geht locker an die Sache ran.

Kinder merken sehr gut was sie brauchen und wieviel sie brauchen. Leider haben wir Erwachsenen das oft verlernt.

Also - vertraue auf dein Kind...

... und ganz wichtig - versuche ihn nie zum essen zu überreden!

Lg Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlechter Esser!! Hilfe!!

Antwort von ag am 21.11.2004, 10:53 Uhr

Ja, ich kann auch nur das Buch "Jedes Kind kann essen lernen empfehlen". Was Du brauchst ist einfach eine lockere Einstellung - Dein Kind ist gesund und munter, also fehlt ihm auch nichts. Nimm es nicht persönlich, wenn er wenig isst. Erstens braucht er vielleicht einfach weniger als andere und zweitens ist 1 l Milch wirklich viel und drittens isst er nicht, um Dir einen Gefallen zu tun oder um Dich zu ärgern, sondern weil er Hunger hat oder eben nicht. Ich mache es so, wie im o.g. Buch empfohlen und fahre damit gut (und vor allem stressfrei): ich entscheide, wann ich meiner Tochter was anbiete und sie entscheidet, was sie davon isst. Dass immer etwas dabei sein muss, was sie mag, ist ja klar. Vielleicht habe ich einfach Glück, vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich das von Anfang an so handhabe: sie isst fast alles. mal mehr, mal weniger, aber es klappt. Wenn Du nach diesem Motto verfährst und eben nur noch z.B. einen halben Liter Milch am Tag anbietest, wird er mehr andere Dinge essen, weil er Hunger hat. Mach auf jeden Fall keinen Druck und fang nicht an, unter Ablenkung Essen in ihn zu stopfen, damit machst Du mehr kaputt und erziehst ein schlechtes Essverhalten an Deinen Sohn. BIete ihm einfach z.B. 5mal am Tag etwas an. Wenn er einmal nichts isst, isst er das andere mal mehr. Und wenn Du Dir ganz unsicher bist: geh zum Kinderarzt und lass Dir bestätigen, dass Deinem Sohn von der Ernährung her nichts fehlt. Das ist bestimmt so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Viiiiiel zuviel Milch!

Antwort von Astrid am 21.11.2004, 11:45 Uhr

Hallo,

ich muss Mozipan zustimmen: Ein Liter Milch ist genug, um absolut jedem Kind den Appetit zu verderben! Milch ist ja ein Nahrungsmittel, kein Getränk. Ein Liter hat etwa 600 Kalorien! In seinem Alter reicht eine Milchportion (200 ml Milch o. Joghurt etc.) am Tag für die Kalziumversorgung völlig aus! Milch in so rauhen Mengen kann übrigens zu Eisenmangel führen, weil der Darm bei einer solchen Dauerzufuhr von Milch kein Eisen binden kann. Eine Milchmahlzeit am Tag reicht daher auch in dieser Hinsicht aus.

Ich glaube nicht, dass Du schlaue Bücher zu dem Thema brauchst. Wenn Du die Milchmassen reduzierst, wird von selbst mehr Appetit kommen. Die zweite wichtige Regel ist, dass man keine Zwischenmahlzeiten gibt, AUßER Obst. Also keine Knäcke, Dinkelstangen, Brötchen und Co. Dann ist zu den Hauptmahlzeiten auch ein gesunder Appetit da.

Wichtig ist auch, das Kind nicht zum Essen zu drängen, denn dies ist oft die Ursache für Übergewicht oder spätere Essstörungen in der Pubertät. Ein gesundes Kind nimmt sich, was es braucht, auch wenn das phasenweise sehr wenig scheint. Ich musste das bei unserer Tochter auch erst lernen. Und ich habe festgestellt, was die Forschung längst weiß: Mit Drängen und Tricks kriegt man nicht wirklich auch nur ein einziges Gramm mehr ans Kind, es isst dann einfach bei der nächsten Mahlzeit weniger! Sein Körper weiß genau, wieviele Kalorien er braucht. Man sollte dieses natürliche Empfinden nicht durch Terror und Druck bei jeder Mahlzeit zerstören.

Liebe Grüße,

Astrid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlechter Esser!! Hilfe!!

Antwort von Tathogo am 21.11.2004, 18:42 Uhr

Also ich sage dazu nur eins:Ein gesundes Kind verhungert nicht vor gedecktem Tisch!
Mach dir mal keinen Kopf,dein Sohn isst schon wenn er Hunger hat-biete ihm regelmässig zu den Mahlzeiten was an,gib zwischendurch nur Obst,nix"sättigendes",dann hat er auch zu den Mahlzeiten Hunger-vor allem nicht versuchen zu kompensieren,wenn er mal nix gegessen hat,also ihm dann alles mögliche nebenbei"reinschieben"...dann kannst du sicher sein,dass er zur nächsten Mahlzeit wieder nix isst(weil ja satt vom nebenbei essen).
Ein Liter Milch???
Das ist eindeutig zu viel.Milch ist ein Grundnahrungsmittel und kein Getränk!Milch macht satt-wahrscheinlich hat er deshalb keinen Hunger!
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

da stimme ich euch nicht ganz zu...

Antwort von dingdong am 21.11.2004, 19:36 Uhr

Hallo zusammen!!

Wenn mein Kind so schlecht essen würde, wäre ich auch froh, wenn sie viel Milch trinken würde, dann würde ich ihr auch die fette Milch geben, ehrlich gesagt (jetzt duck ich mich mal).

Liebe Yvonne,

dein Sohn ist aber wirklich nicht zu dünn, 12 kg ist doch oK. Kannst ihm ja ab und zu noch Sanostol (Vitamine für Kinder und auch andere Nährstoffe, gibs bei Schlecker als Saft und Brausetabl, sind aber teuer) geben, dann weißt du wenigstens, das er diese Nährstoffe gehabt hat. Sanostol soll auch appetittanregend wirken, guck doch mal unter google.

LG, Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: da stimme ich euch nicht ganz zu...

Antwort von yvonne0766 am 21.11.2004, 20:29 Uhr

Hallo!

vielen dank für die antworten und die tipps.

heute war ein guter tag. mein sohnemann hat sein lieblingsgericht(nudeln mit tomaten-zuchini-soße)gegessen und zwar mit nachschlag.

gruss yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@dindong:Ja,aber genau DAS ist es doch!! mT

Antwort von Tathogo am 22.11.2004, 8:46 Uhr

Hi nochmal.
Sorry,aber ich muss da noch was zu schreiben...
Wenn ein Kind einen Liter Milch am Tag trinkt,KANN es keinen Hunger geschweige denn Appetit mehr haben.Und ob Milch als quai alleinige Nährstoffquelle ausreichend ist,ist stark zu bezweifeln.Da "nützt" auch fette Milch nix-im Gegenteil!
Der Tip mit dem Multivitaminzeugs ist nicht nur blödsinnig,sondern mitunter gefährlich(das Kind von dem hier die Rede ist ist knapp 2!),denn damit kann man auch mal überdosieren wenn mans zu gut meint!
Also ganz ehrlich:Ich habs doch lieber,wenn meine Kinder ausgewogen und gesund essen,als das ich ihnen literweise Milch und Multivitamintabletten verabreiche-etwas überspitzt gesagt...
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schlechter Esser!! Hilfe!!

Antwort von elamaus am 22.11.2004, 9:59 Uhr

Hallo!
Habe auch dieses Problem. Mein ältester Sohn(4J.) hat bis 1 1/2 Jahre alles gegessen(Gläschen - wie Selbstgekochtes), aber nach einer Erkältung, wo er wenig Appetit hatte+auch mal gebrochen hatte, wurde sein Essen immer schlechter, bis er auf einmal nix Warmes mehr essen mochte. Ich war echt verzeifelt. Ab da an aß er nur noch Brötchen oder Stulle mit Wurst oder seine heißgeliebten Fruchtzwerge. Waren auch zum Kinderarzt und der meinte, er wird schon das essen was er mag. Bloß zu nix drängen. Immer etwas zu Essen anbieten und wenn er nicht essen möchte, dann lassen und bis zur nächsten Mahlzeit warten. Bis dahin ist noch niemand verhungert. Allerdings hat mein Sohnemann lange nix Warmes gegessen. Ging wirklich fast 2 Jahre so. Dann, auf einmal...als wir mal bei McDonalds waren, wollte er Pommes Frites probieren. Natürlich haben wir ihn probieren lassen und ab da an aß er wenigstens schon mal Pommes. Und seit diesen Sommer`04 ißt er sogar Kartoffelpuffer. Hat er aber bei seiner Oma probiert. Bei mir zu Hause hatte er abgelehnt. Keine Ahnung warum. Aber normal gekochte Kartoffeln o. Bratkartoffeln...nix da. Ißt er nicht. Und Soße dazu oder Gemüse, auch nicht. Er hat zwar schon Kartoffelpüree probiert, aber auch nur einen Löffel...und mit langen Zähnen. Bei ihn ist auch das Problem, das er doll lange braucht, um überhaupt etwas zu probieren. Und manchmal fängt er auch gleich an zu würgen, wenn er etwas probieren soll. Verstehe ich nicht, warum er das macht. Obst(Apfel) ißt er wenigstens - auch zu Hause. Dann hat er im Kiga auch schon anderes Obst probiert und wollte es dann auch zu Hause essen. Als es dann bei uns auf dem Tisch stand, wollte er es auf einmal nicht mehr. Komisch!
Und unser Jüngster(15Mon.) will z.B. noch kein Brötchen oder Stulle essen, sondern nur warme Brei oder Quarkspeise. Obst gebe ich immer zum Brei dazu, aber püriert. Keks ißt er zwar auch ein bißchen, aber nie einen Ganzen. Nach ein paar Male abbeißen, schiebt er alles wieder mit seiner Zunge nach draußen. Mittag ißt er am liebsten Nudelgerichte. Da bekommt er 12-Monats-Gläschen (250ml) und ich koche aber noch zusätzlich Nudeln dazu, damit die Mahlzeit mehr sättigt. Ketchup habe ich auch schon dazugegeben. Eigentlich könnte er ja schon mal Brötchen o. Stulle essen, er hat ja schon 12 Zähnchen (8 Schneidzähne und 4 Backenzähne), aber er möchte wohl noch nix Festeres zu sich nehmen. Ich dränge ihn da auch nicht. Und schimpfen bringt da auch nix. Dann verweigert das Kind immer mehr das Essen.
So, ist ein bißl lang meine Antwort. Aber Du siehst, nicht nur DU hast dieses Problemchen.

LG
elamaus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tathogo

Antwort von dingdong am 22.11.2004, 13:20 Uhr

Hallo!

Sanostal ist nicht nur ein Vitaminpräp., es ist extra für kleine Kinder gemacht, hält man sich an die Dosierungsanleitung, gibt man natürlich nicht zu viel. Es ist für Kinder ab 6 Monate (laut Apotheke), man kann sich ja auch beraten lassen in der Apotheke.

Und wie gesagt, wenn mein Kind nicht essen wollen würde, wäre ich froh, sie trinkt Milch. Wie gesagt: Ist das Kind nicht, dann die Milch, nicht erst die Milch und dann das Essen. Mußt mal genau lesen, bevor du mit mir meckerst!!!!

Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@dingdong

Antwort von Tathogo am 22.11.2004, 13:59 Uhr

Mhmm...ich weiss nicht woran es liegt,aber du scheinst es noch immer nicht zu verstehen...wenn das Kind nicht isst,und man "füllt" es (weil das Kind ja nix gegessen hat) mit Milch ab,dann darf man sich nicht wundern,wenn es bei der nächsten Mahlzeit wieder nichts isst,denn es hat vermutlich keinen Appetit(weil es ja Milch intus hat)....also isst es WIEDER nix und bekommt dann eben WIEDER Milch usw,usw-das ist doch ein Kreislauf.
Und zu Vitaminpräperaten sag ich nix mehr,da gehen die Meinungen ja auch auseinander.
Aber ist ja auch OK,jeder so wie er meint ;o)
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @dindong:Ja,aber genau DAS ist es doch!! mT

Antwort von yvonne0766 am 22.11.2004, 16:43 Uhr

Hallo Tanja!

ich fülle meinen sohn nicht literweise mit milch ab. es kommt vor das er 1 l trinkt aber nicht jeden tag (weiß auch das das zuviel ist)es kommt auch vor das er nur 200 mml trinkt. er bekommt auch keine vitaminpreperate sondern ich biete ihm viel obst wie bananen und äpfel an. aber was soll ich machen wenn er einfach nicht richtig essen will. hab einfach angst. aber ich dachte wenn er schon den ganzen tag nichts gegessen hat dann wird er eben über diesen weg satt.

werde auf jedenfall die milchmenge reduzieren und abwarten was mit seinem hunger passiert. habe auch heute noch einen termin bei kinderarzt gemacht. Sie meinte das seine appetittlosigkeit auch an eisenmangel liegt. in ein paar tagen werde ich mehr wissen.

yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.