Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Löwenmädchenmama am 04.01.2018, 17:00 Uhr

Panische Angst vor Ärzten

Hallo,
meine Tochter hat seit einem Klinikaufenthalt furchtbare Angst vor Ärzten, sie wird richtig panisch wenn sie merkt das sie untersucht werden soll! Zum 3. Geburtstag jetzt hat sie einen Arztkoffer geschenkt bekommen in der Hoffnung das sie so langsam den Schrecken vor den Ärzten verliert. Wir haben einen wirklich guten Kinderarzt und ich hoffe der bekommt es hin das er ihr Vertrauen wieder gewinnt. Jetzt steht die U 7a an und ich mache mir echt Gedanken wie das wohl wird. Habt Ihr Ideen wie ich sie unterstützen kann oder habt ihr vielleicht auch Kinder die da solche angst hatten, wann und wie wurde das besser?
Liebe Grüße

 
9 Antworten:

Re: Panische Angst vor Ärzten

Antwort von Häsle am 04.01.2018, 18:26 Uhr

Bei meiner Tochter war das auch schlimm, bis sie 4 Jahre alt war. Obwohl sie nie schlechte Erfahrungen gemacht hatte. Bei U-Untersuchungen hat sie einfach nur komplett geblockt. Sobald ein Arzt oder eine Helferin sie anfasste, schrie sie wie am Spieß. Mit anderen Menschen, egal welchen Geschlechts, hatte sie aber nie Probleme.

Es änderte sich schlagartig, als wir mal beim Bereitschaftsarzt waren. Der hatte seinen Enkel im Behandlungszimmer dabei, und irgendwie muss meine Tochter dann erst kapiert haben, dass Ärzte ganz normale Menschen sind.
Wir konnten uns dann endlich auch mal um die Diagnose ihrer Unverträglichkeit kümmern und mit ihr zum Zahnarzt gehen...

Mein Sohn hat auch in den ersten zwei Jahren viel besser mitgemacht, wenn die große Schwester dabei war. Er war aber eher bockig als ängstlich.

Ihr habt nicht zufällig ein größeres Geschwisterkind, Cousin, guten Freund etc., der mal mitgehen könnte?

Auf jeden Fall würde ich vorher ein Gespräch mit dem Arzt führen. Unserer hat echt viel probiert, damit es besser läuft, und hatte viel Geduld. Einen Kittel trägt er eh nicht. Er spielte Kinderlieder ab, bot ihr Muffins an, versuchte wirklich an sie heranzukommen. Keine Chance.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gelingen hängt mehr vom Arzt als von der Mutter ab!

Antwort von Bonniebee am 05.01.2018, 8:46 Uhr

Meine Tochter hatte - ganz ohne Klinikaufenthalt - auch Angst vorm Arzt. Sie ließ sich zwar untersuchen, sprach aber keinen Pieps und antwortete bei der U7 oder U7a auch nicht auf Fragen. Die Kinderärztin konnte machen, was sie wollte. Sie hat dann zuerst die Arzthelferin ein paar Daten erheben lassen (Gewicht usw.), und nur am Schluss kurz selbst untersucht. Die Bescheinigung im U-Untersuchungsheft wurde eher aus Kulanz ausgestellt, sie musste sich auf meine Angaben verlassen. Denn manche Dinge konnte sie nicht wirklich überprüfen, wenn ein Kind nicht spricht (z. B. die Sprachentwicklung. Ha. Ha.).

Jedenfalls verlor sich das Ganze relativ schnell durch einen Arztwechsel. Die erste Ärztin war eher der Typ „Feldwebel“, sie erreichte bei meiner Tochter einfach nichts, weil sie nicht einfühlsam war. Sie meckerte nur herum, und versuchte es mit Strenge. Unsere neue Kinderärztin ist ein unglaubliches Goldstück - lieb und trotzdem auf sanfte Weise durchsetzungsfähig. Bei ihr verlor meine Tochter ihre Angst relativ schnell. Es hängt halt schon alles sehr am betreffenden Menschen - gerade bei Kindern.

Letztlich muss man deshalb auch sagen: Es ist nicht allein Deine Aufgabe, Deiner Maus die Angst zu nehmen. Du kannst aufs Kind einreden soviel Du willst - die Art des Kinderarztes ist viel entscheidender. Ein guter Arzt sollte es einigermaßen hinkriegen, dass die U7a klappt. Ich kenne übrigens im Bekanntenkreis einige Fälle, wo der Arzt die U-Untersuchung in Etappen gemacht hat, also an zwei bis drei Terminen, weil das Kind Angst hatte. Auch das ist eine Möglichkeit, wenn ein Arzt hier kooperiert und mitmacht. Wenn Euer Arzt das Ganze überhaupt nicht schafft, würde ich einen Arztwechsel (z. B. zu einer Frau) erwägen. Die Chemie ist einfach allesentscheidend.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da stimme ich zu

Antwort von Pebbie am 05.01.2018, 12:53 Uhr

Ergänzend würde ich anregen ( sofern der Arzt das mit macht ), zum Arzt zu gehen, ohne Untersuchung und das was passiert. Einfach keine negative Erfahrung dort machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gelingen hängt mehr vom Arzt als von der Mutter ab!

Antwort von Menixe am 05.01.2018, 14:18 Uhr

Also dass die Kids bei U7 und 7a nicht mit dem Arzt sprechen und er sich dann auf die Angaben der Eltern verlassen muss ist aber eigentlich normal. Manche Kinder sind mutig und plappern mit jedem, viele aber auch nicht. Finde das hat nix mit Kulanz zu tun, dass ihr die Us „bestanden“ habt. Unser Kinderarzt hat auch gefragt ob sie Treppen steigen und Laufrad fahren kann - das testet er auch nicht vor Ort. Finde das Kind sollte auch nicht das Gefühl haben, es wird „getestet“, daher halte ich es für mehr als sinnvoll dass man mit den Angaben der Eltern arbeitet. Da sollte ja auch ein gewisses Vertrauensverhältnis herrschen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gelingen hängt mehr vom Arzt als von der Mutter ab!

Antwort von Häsle am 05.01.2018, 14:23 Uhr

Ich denke auch, dass das im normalen Rahmen liegt. Unser Arzt war total überrascht, dass mein Kleiner bei der U7a so gut mitgemacht hat. Das sieht er angeblich nur sehr selten.
Da sind meine Kinder extrem unterschiedlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Panische Angst vor Ärzten

Antwort von Menixe am 05.01.2018, 14:24 Uhr

Also meine hatte vom 1. bis 2. Geburtstag auch total Panik vor dem Arzt. Ich denke, dass er sie anfasst und untersucht war ihr einfach nicht geheuer und zu übergriffig. Zum 2. Geburtstag hat sie auch einen Arztkoffer bekommen und wir haben ganz oft „gesund machen“ gespielt. Damit war das Thema plötzlich erledigt und sie liebt es zum Kinderarzt zu gehen. Vielleicht könnt ihr immer mal wieder ein paar Kuscheltiere gesund machen oder sie macht dich gesund?

Was mir auch aufgefallen ist: wir haben mal meine Freundin mit ihrem Kleinen (den meine sehr gut kennt) beim Arzt getroffen und ich hab ihr erzählt, dass er einen Piecks bekommen hat (er wurde geimpft). Seit dem wollte sie auch unbedingt gepieckst werden und ist mit Freude zum Impfen gegangen - auch nach dem Impfen war sie ganz stolz und fand es gar nicht schlimm. Also bekannte Gesichter beim Arzt treffen verschafft glaube ich sehr viel Vertrauen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Panische Angst vor Ärzten

Antwort von Löwenmädchenmama am 05.01.2018, 14:40 Uhr

Ja das mit dem Arztkoffer machen wir die ganze Zeit schon, also so oft wie ich die letzten Tage Untersucht wurde bleibe ich mein Leben lang gesund . Das Impfen ist an sich gar nicht so das Problem es ist eher das untersuchen und es ist (leider) auch nicht nur so das sie halt (nur) nicht spricht mit dem Arzt sondern, sie schreit und weint und strampelt. Naja aber die letzte U ist ja auch schon eine Weile her wer weiß vlt ist es ja auch schon besser.
Aber sonst wäre vlt mal ein Arztwechsel mal eine Idee denn was ich höre wie verständnisvoll eure sind dann frag ich mich schon warum unserer das nicht hinbekommt... !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Panische Angst vor Ärzten

Antwort von bellis123 am 06.01.2018, 16:46 Uhr

Ja, bei unserer Tochter war Kinderarzt auch immer ein schlimmes Thema. Sie hat immer gebrüllt wie am Spieß, sobald der Kinderarzt sie zum Abhören etc. angefasst hat. Sie hat immer Anlaufschwierigkeiten mit "Fremden", aber der KiA hat natürlich nicht 20 Minuten Zeit vorher sich mit ihr anzufreunden, was vermutlich notwendig wäre.

Bei der U7 hatten wir Glück dass vorher die sehr junge Arzthelferin (die von unserer Tochter wahrscheinlich eher als Spielpartner angesehen wurde) mit ihr Bilderbücher angeschaut hat, wo Gegenstände benannt werden sollten, und so spielerisch die Sprache getestet hat. Aber als dann der Arzt dazu kam um die körperlichen Untersuchungen zu machen war es auch vorbei mit dem Spaß ;-)

Vor der U7a hatten wir gezielt mehrere Kinderbücher zum Thema besorgt und angeschaut/erklärt. Das hat immerhin soweit geholfen, dass sie nicht mehr geweint hat, aber mitgemacht hat sie trotzdem nicht wirklich. Die Ärztin hat sich beim Thema Sprachentwicklung eher auf unsere Aussagen verlassen ;-)

Leider erst nach der U7a (zum 3. Geburtstag) haben wir einen Arztkoffer geschenkt. Den liebt sie sehr und hat dem Verhältnis zum Kinderarzt nochmal sehr gut getan.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Panische Angst vor Ärzten

Antwort von Maroulein am 13.01.2018, 16:53 Uhr

Meine Tochter ist mit 1jahr operiert worden und hat immer Angst vor Ärzten,ich habe beim Kia drauf bestanden das immer die gleiche Ärztin die U macht, geimpft wird durch eine Kinderkrankenschwester in einem Raum in dem keine Untersuchungen stattfinden (dann Verknüpfen die Kinder das nicht mit dem Arzt oder dem Behandlungsraum), Impfung immer separat von der U ,und ich habe ihr dann vorher versprechen können das eben nichts schlimmes passiert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Kind hat panische Angst vor Ärzten

Hallo, keine Ahnung ob ich hier richtig bin, frage auch für meine Schwester. Mein Neffe ist 3,5 Jahre, kam mit einer angeborenen Darmkrankheit zur Welt, welche aber gut behandelt werden konnte. Trotz allem muss er regelmäßig zu Kontrollen, lag natürlich auch nach der ...

von ankale12 29.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

Kind 2,5 Jahre panische Angst vor Mücken

Langsam gehen mir wirklich die Ideen aus. Meine Tochter hat unglaublich Angst vor allen fliegenden Insekten. Wobei die stinknormale Stubenfliege die stärkste Angst auslöst, weil die sich noch ganz frech auch mal auf sie draufsetzt. Ursprung kann eigentlich nur das Drama ...

von Emilia4813 14.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

Kind 2,5 Jahre panische Angst vor Mücken

Langsam gehen mir wirklich die Ideen aus. Meine Tochter hat unglaublich Angst vor allen fliegenden Insekten. Wobei die stinknormale Stubenfliege die stärkste Angst auslöst, weil die sich noch ganz frech auch mal auf sie draufsetzt. Ursprung kann eigentlich nur das Drama ...

von Emilia4813 14.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

Plötzlich panische Angst vorm baden:-(

Guten Abend, hab ein riesen Problem. Meine Tochter ( im Februar 2J. geworden) hat ganz plötzlich Angst vorm baden. Sie hat es immer geliebt und war total die Wasserratte. Sogar duschen gehen war kein Problem. Sie Wasser geliebt und von heut auf morgen ist es anders. Keine ...

von Dansen1984 14.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

Kind (2,5J) hat panische Angst vor Fliegen (vor den Tieren...)

Hallo, mein Sohn hat seit ein paar wochen den absoluten Spleen beim reinen Anblick einer Fliege total hysterisch zu werden. Er fängt an zu zittern, heult und schreit - wenn sich eine wagt auf seinem Arm zu landen, bekommt man fast den Eindruck er stirbt gleich einen ...

von Pocoyo 07.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

Panische Angst

Ich bin am Verzweifeln. Meine Tochter wurde Anfang Juli 12 Monate alt. Seit einigen Tagen hat sie eine total arge Phase, worüber ich mir mittlerweile schon etwas Sorgen mache. Sie hängt total an mir, ich muss sie die ganze Zeit nur herumtragen und kaum hört sie Schritte im ...

von Ron13 24.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

Meinen Tochter hat panische Angst vor Feuerkäfer !!

wir waren heute au dem spielplatz und haben dort den feuerkäfer gesehen die waren überall meine tochter hat angefangen panisch zu schreien und ist an mir hoch gesprungen so etwas habe ich noch nie erlebt bei ihr!sie hat so einen kraft entwickelt das war eine richtige ...

von juliaremp 20.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

panische angst...

hallo... meine tochter hat seit ca.2 wochen panische angst vor fliegen,schmetterlingen, spinnen u.ä. sogar vor ganz kleinen obstfliegen und mini spinnen...(sogar vor marienkäfer) sie schreit dermaßen laut das man denkt sie hätte sich schwer verletzt... es gibt gar ...

von Maditchen 08.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Panische Angst

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.