Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kaetzchen83 am 22.09.2015, 20:41 Uhr

Meine Tochter (3J.) benimmt sich als wäre sie in der Pubertät

Hallo liebe Leute,

meine Tochter ist jetzt grade 3 Jahre alt, sie benimmt sich aber als wäre sie mitten in der Pubertät!
Sie hat Widerworte, zickt rum,provoziert mich, ist bei anderen aber das liebste Kind. Sie klaut ihrem kleinen Bruder die Spielsachen und sie schläft mittags nicht und abends kommt sie ständig wieder aus dem Bett.

Was soll ich noch machen, ich möchte nicht immer schimpfen, da ich mir schon vorkomme wie eine Rabenmutter!!!

Ich danke euch schon mal, für eure Hilfe!

 
5 Antworten:

Re: Meine Tochter (3J.) benimmt sich als wäre sie in der Pubertät

Antwort von Halluzinelle von Tichy am 22.09.2015, 21:11 Uhr

Hört sich für mich wie eine ganz normale altersgerechte Trotzzeit an. Pubertät kann ich da nicht erkennen. Sag ihr, was Du willst und beachte weniger, was sie Negatives tut. Nicht schimpfen, sondern logische Konsequenzen versuchen zu finden. Z.B.: Nimmt ihrem Bruder Spielsachen weg. Dann kann sie für ein paar Minuten nicht mitspielen bis sie sich wieder an die Regeln hält.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter (3J.) benimmt sich als wäre sie in der Pubertät

Antwort von DK-Ursel am 22.09.2015, 23:10 Uhr

Hej!

naja, irgendwo ust die Trotzphaseauch eine Art der Pubertät - ,man kann beide "Phasen" ja auch mit Selbstfindung, Abgrenzung, Entwicklung der Eigenständig bezeichnen.
Daß eine Dreijährige dies weniger wortgewandt und lechter "zu händeln" durchkämpft, ist klar, aber letztendlich ... s.o.

Wie meine Vorschreiberin schon fand:
Normal.
Und soziales Verhalten muß sie ja erst lernen, also mach ihr vor, wie sich die beiden einigen können.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter (3J.) benimmt sich als wäre sie in der Pubertät

Antwort von LadyFLo am 23.09.2015, 5:27 Uhr

wie gesagt voll normal. hier ist es teils auch so
am besten hilft es hier wenn wir uns von einigen dingen nicht aus der ruhe bringen lassen- z.b. wenns nach 2 bissen heisst kein hunger mehr- trotzdem gibts klare ansagen wie wenn du nicht anständig isst kannst du später auch nix anderes bekommen! und damit ist das thema erledigt. meist isst sie dann noch etwas mehr das es ok für mich ist nd kann dann später doch ihr toasti essen. manchmal aber auch nicht.
andere situationen entschärfen sich wenn sie eine wahl hat- jetzt zähne oder erst haare? die grüne oder die gelbe jacke?( wenn sie dann die lilane will und die wettertechnisch ok ist darf sie die auch)
konsequenzen halte ich logisch- du hampelst auf der couch rum- entweder runter und dort toben oder anständig hinsetzen. 1 max 2 verwarnungen und es klappt meist.
ab und an hilft auhc erpressung. z.b. wenn sie ein eis möchte aber wegen etwas ein kleines drama anstrebt- da heisst als auch mal wenn zicki zicki herrscht gibts auch kein eis- dann lässt sies- das andere is ihr wichtiger.
mittagsschlaf kann sein das sie ihn ncht mehr braucht- oder nur ab und an noch braucht- lass ihn doch mal weg und leg während der kleien bruder shcläft ne kushcelstunde mit ihr ein. danach mit beiden raus austoben- dann kann sie abends auch leichter einshclafen!
das as dem bett kommen ist normal für das alter- man könnte was verpassen! reinbringen und gut oder ne weile einshclafbegleiten also bei ihr bleiben bis sie schläft- nicht alle können mit 3 allen eeinshclafen. unsere kannst mit 3,5 auch noch nicht "richtig" sie schläft selbstbestimmt ein- ja- aber fast immer in unserer gegenwart. allerdings halten wir bei ihr keine händchen mehr oder so- wir sind einfach da- reden mit ihr- kushclen wenn sie möchte usw. wenn sie schläft tragen wir sie dann in ihr bett.
versuch druck rauszunehmen und eher mit belohnung zu arbeiten- wobei das nicht heisst das man ihr dauernd was kaufen soll- sondern eher im sinne von- sie mag vorgelesen bekommen- das können wir nachher tun wenns kein theater beim einkaufen gibt- oder ic nix sagen muss weil du deinem bruder was wegnimmst usw.... so kann sie sich ositive aufmerkamkeit bei dir "erarbeiten" und du kommst we vom dauernd meckern... da negative aufmerksamkeit besser ist als keine!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter (3J.) benimmt sich als wäre sie in der Pubertät

Antwort von Oktaevlein am 23.09.2015, 10:21 Uhr

Zum Thema Schlaf kann ich dir vielleicht einen Tipp geben: Lass den Mittagsschlaf weg und bleib abends bei ihr bis sie schläft. Vielleicht ist sie dann auch abends müde genug, wenn sie mittags nicht mehr schläft.

Ich bin sowieso erstaunt, wie viele 3 und sogar 4jährige anscheinend noch Mittagsschlaf machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Meine Tochter (3J.) benimmt sich als wäre sie in der Pubertät

Antwort von sterntaler82 am 23.09.2015, 16:42 Uhr

Das ist für dich Pubertät?? Ich hab hier ne 14 jährige soll ich dir die mal vorbei schicken?
Nein im ernst das ist das normale trotz alter

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.