Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von AnnaBella2608 am 23.12.2017, 14:05 Uhr

Kind 13 Monate wird oft nachts wach - zu lange Mittagsschlaf

Mein Sohn (13 Monate) ist seit er 12 Wochen alt ist was schlafen angeht eher schwierig. Die ersten 12 Wochen hat er 6-8 Std am Stück geschlafen (traumhaft), danach leider nur noch 2-4 (wenn überhaupt). Er schläft seit einigen Monaten zwar in seinem eigenen Zimmer aber einer von uns schläft mit einer Matratze vor seinem Bett bei ihm. Er schläft schon in einem "richtigen" Kinderbett weil er das Gitterbett gehasst hat und nur geschrien hat. Einschlafen geht eigentlich ganz gut seit wir den elendigen Pezziball los sind indem er mit einem von uns kuschelt. Leider ist er bei mir total Haar fixiert und hat seine Hände beim Einschlafen und auch nachts wenn er wach wird in meinen Haaren, zieht aber auch leider daran. Daher würde ich ihm das gerne abgewöhnen. Seit dem er aber mit Kuscheln einschläft lässt er sich nur noch von uns ins Bett bringen, vorher konnte das z.b. auch meine Mutter mal machen. Er geht um 19:30 ins Bett und wird meistens gegen 21:30 das erste Mal wach. Ab und zu schafft er es auch bis 23:30. Danach wird er oft alle 1 1/2 Std. - 2 Std. wach. Nur ganz kurz und sobald einer von uns da ist schläft er auch schnell wieder ein. Morgens gegen 5 habe ich das Gefühl er könnte aufstehen, schaffe es aber ihn wieder zum schlafen zu bekommen (dauert so ca 20-30 min) und dann schläft er bis 7:30 oder 8:00.
Mittags schläft er oft nur eine Std, lege mich dann nochmal zu ihm, dann schläft er oft noch ne Std, weil ich das Gefühl habe die Std reicht ihm nicht. Aber ist das zuviel. Soll ich ihn nur die Std schlafen lassen? Wie macht ihr das?
Hab das Gefühl wir haben beim Schlafen tausend Baustellen (Haare abgewöhnen, alleine einschlafen, alleine in seinem Zimmer schlafen, durchschlafen, Mittagsschlaf) und weiß gar nicht wo und wie ich anfangen soll.
Vielleicht kann mir einer von euch einen Tipp gehen (bitte keine "Schreien-lassen" Tipps; bitte nur "sanfte" Methoden).

Danke

Liebe Grüße und schöne Weihnachten
Anna

 
6 Antworten:

Re: Kind 13 Monate wird oft nachts wach - zu lange Mittagsschlaf

Antwort von JaLu9116 am 23.12.2017, 14:34 Uhr

Genau dasselbe hier- bis auf dass mein Kind abends zwischen 18.30/19 Uhr schlafen geht und um spätestens 6/6.30 Uhr ist die Nacht endgültig rum. Mittagschlaf ohne mich 1- 1 1/2 Stunden, wenn er früher aufwacht und jammert z.B nach 30 min. Leg ich mich dazu und es wird weitergeschlafen. Mmh ich kann dir nicht wirklich einen Tip geben weil ich da kein Problem drin sehe was du schreibst. Denke es gibt sich alles mit der Zeit.. bis vor kurzem ist mein Kind auch noch nachts alle max 3 Stunden wach geworden. Hab das Gefühl dass es mittlerweile weniger ist aber bin mir nicht sicher (schlaft bei mir im Bett, da bin ich im Halbschlaf wenn er wach wird).. wegen deinen Haaren: mach dir einen festen Zopf und gebe ihm was anderes zum "Spielen" in die Finger (Bändel von deiner Jacke o.Ä.) denke er brauch das zum Einschlafen und runterkommen. Ansonsten einfach Geduld haben und kein Druck in das Ganze bringen - das wird schon! Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 13 Monate wird oft nachts wach - zu lange Mittagsschlaf

Antwort von Pebbie am 23.12.2017, 14:35 Uhr

Ganz kurz und knapp, lass ihn in Eurem Bett schlafen.
Die Haare kann man, je nach Länge in einen Zopf binden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 13 Monate wird oft nachts wach - zu lange Mittagsschlaf

Antwort von JaLu9116 am 23.12.2017, 14:39 Uhr

Achso. Wenn er nachts kurz wach wird und aber gleich wieder einschlaft wenn ihr da seid, brauch er gerade einfach eure Nähe. Er checkt, merkt er ist allein und jammert. Könnt ihr ihn nicht mit zu euch ins Bett nehmen? Mit 1 Jahr haben viele nochmal ne Klammerphase bevor sie dann auch endgültig als Kleinkind und nicht mehr als Baby gesehen werden

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 13 Monate wird oft nachts wach - zu lange Mittagsschlaf

Antwort von faenny am 23.12.2017, 14:44 Uhr

Für mich hört sich da völlig normal an. In dem Alter muss kein Kind alleine schlafen können, im eigenen Zimmer schlafen können und durchschlafen.
Einzig: wenn es dich arg stört, die Haare. Da musst du halt konsequent immer wieder sofort die Hand wegnehmen. Was vermutlich für ne Weile wieder das Einschlafen erschwert.
Ansonsten: nicht so viel Gedanken über das schlafen machen. Wenn er mittags nach ner Stunde aufwacht, dann ist es halt so. Erst Mal so lassen und schauen, wie er dann nachmittags drauf ist oder ob sich nachts was verändert.
Und nachts, das ist halt so - anstrengend aber normal. Ich finde es einfacher, wenn das Kind neben mir liegt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 13 Monate wird oft nachts wach - zu lange Mittagsschlaf

Antwort von mama-nika am 23.12.2017, 18:36 Uhr

Hallo

Wie wäre es denn, wenn du ihn mal komplett nach seinem Rythmus schlafen lässt?
Er würde ja nicht wach werden, wenn er eigentlich noch nicht ausgeschlafen ist mittags und norgens.

Es wird vielleicht erstmal eine Umstellung für alle, aber das würde ich versuchen.
Meine Tochter ist etwas älter und schläft seit jeher dann, wenn sie mag. Sie wird dann etwas knurrig und möchte auf den Arm zum Kuscheln. Daran merkt man, dass sie müde ist. Mal ist es gegen 10 mal gegen Mittag, mal Nachmittag. Meistens aber schon eher am Vormittag.

Morgens muss sie leider mit Aufstehen, weil ich die älteren Geschwister in den Kiga bringen muss, aber daran hat sie sich mittlerweile gewöhnt und wird pünktlich zum Frühstück wach.

Abends schläft sie selten zu festen Zeiten ein und wird auch in manchrn Nächten oft wach. Meist möchte sie dann ein Fläschchen.

Ich glaube allzuviel braucht und darf man nicht daran drehen. Die Kleinen wissen selbst am besten, wann sie müde sind und wieviel sie brauchen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind 13 Monate wird oft nachts wach - zu lange Mittagsschlaf

Antwort von JaLu9116 am 24.12.2017, 12:42 Uhr

Ich denk dass viele Babys/ Kinder aufwachen obwohl sie noch müde sind .. da kommt das Alleinsein, Hunger, Durst, Bauchweh, Unwohlsein, Angst, etc. ... sonst würden ja alle Babys/ Kinder durchschlafen wenn sie - wie du sagst - nicht aufwachen würden wenn sie nicht ausgeschlafen hätten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Wieso nachts so lange wach?

Hallo, Wir haben seit donnerstag ein für mich grosses problem. Meine grosse ist jetzt 20 Monate alt. mit ca 14 Monaten habe ich abgestillt und kurz drauf hat sie " durchgeschlafen" bis auf mal kurz aufweinen und beruhigen wenn zb Zähne drückten. Seit Donnerstag wird sie ...

von Klara2015 12.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts lange wach

Nachts lange wach und weinerlich

Hallo alle zusammen, ich suche wiedermal Rat! Mein Kleiner (17Monate) hat grad glaub ich (und laut "Oje,ich wachse") wieder einen Entwicklungsschub. Sein ganzes Verhalten bestätigt das... Plötzlich wütend und dann eine Sekunde später das liebste Kind der Welt :-) Des is ...

von -Sarah86- 19.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts lange wach

nachts lange wach

Hallo, ich habe schon ganz viele Beiträge gelesen in denen erzählt wurde, wie die Kleinen nachts wach werden und wie oft. Aber nie wie lange sie wach sind. Meine Tochter ist jetzt 16Monate alt, dass sie nicht immer durchschläft ist mir klar, aber seit zwei bis drei Wochen ...

von Gresine 03.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: nachts lange wach

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.