Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von JuliaTristan am 28.11.2013, 22:46 Uhr

Katze

Hallo ihr Lieben,

mein Mann, Sohn und ich ziehen nächste Woche in eine neue Wohnung.
Nun haben wir angedacht, uns eine Katze zuzulegen, mein Sohn mag Tiere so gern und mein Mann liebt Katzen.
Unser Kleiner ist nun 13 Monate alt. Hat jemand da Erfahrung??
Danke schon mal!

 
12 Antworten:

Re: Katze

Antwort von Johanna3 am 28.11.2013, 23:47 Uhr

Ich würde noch mit der Anschaffung einer Katze warten. Katzen meiden kleinere Kinder oft, da sie doch ungestümer sind als Erwachsene. Sie kommen eher von sich aus auf Menschen zu, wemm SIE es wollen. Gerade das könnte die Kleinen enttäuschen, da sie oft nicht verstehen, dass die Katze jetzt nicht gestreichelt werden will.

Freundliche Grüße

Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich würde auch noch warten

Antwort von tarah5 am 29.11.2013, 9:07 Uhr

Hallo,

grundsätzlich halte ich viel vom gemeinsamen Aufwachsen von Tieren und Kindern, aber ich finde, dein Sohn ist noch zu klein. Wenn ihr vorhabt euch eine kleine Katze zu holen, müßt ihr euch so intensiv um sie kümmern, dass stresst euch nur. Und holt ihr euch eine Ältere, z.B. aus dem Tierheim, muss sich diese eure Aufmerksamkeit die sie braucht, auch mit eurem Sohn teilen, was echt nach hinten losgehen kann. Dazu braucht ihr viel Kram für die Tiere und gerade ein Kind, das laufen lernt, kann ziemlich erschreckend auf Katzen sein. :D

Ich würde sagen, wenn er 3 oder 4 ist, könntet ihr das Thema ja nochmal neu aufrollen. :)

Wir hatten schon vor der Geburt unserer Tochter 2 Katzen und selbst diese brauchen immer noch mehr Zuneigung und Gespiele als früher, weil unsere Tochter einfach viel Aufmerksamkeit beansprucht.

Nun ist sie 2,5 Jahre und versteht langsam, dass die Tiere kein Spielzeug sind und hilft mir schon gut beim Füttern und hält die Kackitüte auf, wenn ich das Klo sauber mache. :)

Grundsätzlich solltet ihr das Thema aber nicht ad acta legen. :)

LG!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von Fuchsina am 29.11.2013, 12:24 Uhr

Erfahrung leider nicht, da beide meiner Katzen vor der Geburt des ersten Kindes gestorben sind.

Aber ich finde es wunderbar, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen können, insoweit sehe ich da kein Problem. Ich würde aber eher ein Kätzchen holen, damit sozuagen Kind und Tier eine zeitlang zusammen aufwachsen können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von Giusy2012 am 29.11.2013, 13:37 Uhr

War hatten Katze und Kleinkind. Finde es gar nicht schön, weil unser Kind jagte und ärgerte sie, ja süß wieviel Spaß er hatte. Aber dann kratze sie ihn oft und "griff an". Die Haare sind im essen, das Kind will ans Katzenklo, das Kind lässt die Katze nicht in Ruhe schlafen. Usw also ich war richtig genervt und man muss aufpassen, dass der eine den anderen in Ruhe lässt. Dann machen Katzen wirklich viel Dreck und kaputt. Und in den Ratgebern steht eine Katze sollte man erst anschaffen, wenn die Kinder zur Schule gehen. Sagte uns der Tierarzt auch.
Ich war aber sowieso nie ein Katzenfreund, vielleicht fällt mir deshalb nur negatives ein. Aber mein Partner fand es damals dann auch eine schlechte Idee.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von marie74 am 29.11.2013, 17:42 Uhr

Unsere Tochter war 2 als wir unsere Katze bekommen haben. Mir war wichtig, dass sie schon laufen konnte und versteht, dass sie den Kater nicht am Schwanz ziehen darf etc.

Wir hatten zu dem Zeitpunkt noch ein Treppengitter zum Keller (steile offene Treppe, durch die ein Kleinkind durch die Stufen fallen könnte), unser Kätzchen passte durch die Stäbe (später hat mein Mann dort eine Öffnung gesägt) und konnte von daher immer, wenn er Ruhe wollte, ausweichen. Ich habe den Napf auch auf die Treppenstufen gestellt, so war es kein Problem, dass unsere Tochter ans Futter ging. Sie kam ja nicht dran. Das Katzenklo steht im Keller. Doch seit unser Kater nach draußen geht, benutzt er es kaum. Damit gab es daher auch keine Probleme.

Bei uns lief es von Anfang an gut. Unser Kater ist Kinder gewöhnt, absolut lärm- unempfindlich, lässt sich rumtragen etc. und wenn er genug hat, geht er raus/ weg oder im Ernstfall (dann muss schon viel passieren) haut er mal auf die Finger - aber immer! ohne Krallen.

Wenn du gern eine Katze möchtest und Zeit dafür mitbringst, warum nicht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das kommt durchaus auf die Katze an

Antwort von Pampersmami am 29.11.2013, 20:12 Uhr

Wenn Du an eine kommst, die in einer Familie geboren wurde und so schon von Geburt an quasi Kinder kennt, bzw.. die Eltern auch ausgeglichene Tiere sind, ist es "fast" kein Problem.

Wir haben sogar richtig Ärger bekommen, weil unsere damaliger Kater immer zu unserem Sohn in den Kindergarten gelaufen ist, mit auf dem Spielplatz ,mit spazieren gegangen ist und der Horror war wo er ihm Mäuse vor die Hausschuhe gelegt hat!

Also können Katzen sich durchaus auch richtig an ihr kleines Herrchen/Frauchen binden!

Unsere anderen Katzen aus dem Tierheim sind da schwieriger und wollen mit dem Krümel nix zu tun haben! Aber auch das kann man angehen! Meiner ist 18Mon. und darf wenn die Mietze still hält beim kämmen von Ihm und streicheln ,Ihr kleine Leckerli`s geben, mittlerweile betteln sie ihn schon an.
Katzenklo ist nat. Tabu , da kommt er nicht ran! Und wenn die Mietze "Heie" macht , dann weiß er "nich ran"!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von sojamama am 29.11.2013, 20:51 Uhr

Warum nicht?

Ich denke, eine Katze, die bereits Kinder kennt und daran gewöhnt ist, könnte sich durchaus wohlfühlen bei Euch.

Bei uns war es ganz anders. Katze wurde umständehalber abgegeben, von einer Frau, deren Freund gerade ausgezogen war... Katze somit immer allein tagsüber.
Die Frau sagte, die Katze möge keine Männer, würde betteln und entsetzlich haaren....

Wir haben diese Katze dann genommen, weil sie beim ersten Besuch gleich auf unserer damals 5 Jahre alte Tochter zuging und um deren Beine schlich.
Seitdem sind die beiden unzertrennlich. Die Katze schläft oft am Fußende im Bett meiner Tochter, sie ist nun schon fast 10....

Meinen Mann mag die Katze auch, von wegen sie möge keine Männer... sie trauert im Moment sehr, weil mein Mann auf REHA ist. Ich glaube, die Katze hat Angst, er verlässt uns, wie damals ihr Herrchen das Frauchen verlassen hat.

Doch, ich würde eine Katze holen, ich finde Tiere sehr wichtig für Kinder und schön im Familienleben.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von gnomali am 30.11.2013, 8:29 Uhr

Wir haben eine Katze,einen Hund, Ziegen und Pferde.Mit allem arangiert unsere Tochter nun fast 2,5.Die Katze war schon da,es waren 3 (Rasse) und leider wurden 2 gemopst....Die die übrig it ist eine Motzkatz.Sie ist sehr schenll egstreßt,unter anderem siche rauch,weil sie zuvor immer nur mit dem Kater zusammen war,der jetzt fehlt....
Sie haart wie eine....und sie macht auch Kissen oder Decken kaputt,nur hat sie das bis vor einem Jahr eben nicht getan und erst angefangen,als die anderen Verschwanden.Sie mag unsere Tochter so naja.Sie kommt gerne zu ihr,aber unsere Tcohter ist wie weiter oben schon gesagt einfach noch grobmotorisch wasstreicheleien angeht,das hassen katzen meistens.
Unser Hund liebt unsere Tochter,er kam erst letztes Jahr dazu.Mit ihm kann sie fast alles machen,er zwickt nur zu wenns wirklich brenzlig wird,aber das toleriere ich,denn es bringt nichts,sie davor zu schützen.Er schämt sich dann sofort und winselt und leckt sie ab.Und sie weiß es,sie sagt ja,ich hab dem Hund glaub weh getan,jetzt hat er mich gebissen...dann laufen tränen und danach ist es wieder vergessen.Mit anderen Tieren geht sie viel vorsichtiger um als mit unseren,muß ich dazu sagen.Unsere Pferde sind dermaßen hart im nehmen,allerdings puffen sie unsere Tochter auch mal um.
Ich denke wenn man kinder mit Tieren aufwachsen lassen will,dann muß man selbst ein dickes Fell haben.
Wenn ihr eine Katze wollt,dann sucht sie genau nach ihrem Charakter aus,wenn möglich keine ganz junge,auch wenn süß,weil DIE machen tatsächlich Chaos.gruns,die 2. die bei uns verschollen ist hat mit 5 Monaten regelmäßig die Bücher aus den Regalen geholt und dann ist sie wie eine Wilde spielenderweise durchs Babybett gesaust und kleine Katzen zeihen nicht immer die Krallen ein.schluck.
Jedenfalls gehört zum Anschaffen eines Tieres nicht nur eine tolle neue Mietwohnung,sondern auch Zeit,Geld,Zukunftsblick und eben die richtige Wahl.Es spricht nicht unbeingt etwas gegen ein Tierheim Tier,im Gegenteil,die Leute da können einen bestens beraten.Oder ovn Privat.Jedenfalls wäre es sehr sehr wichtig,dafür zu sorgen,daß die Katze sich zurückziehen kann.Kind und katze müssen zusammen passen.
Achos,Thema Haare und Klo...unsere Tochter hat noch nie nie nie ins Katzenklo gefaßt,ich kam auch bisher nicht darauf,daß sie das tun würde.Das futter...naja...es steht oben,damit Hund nicht rankommt,aber das Hundefutter hat sie schon mal probiert und fand sie nicht so lecker,ich bin im brigen auch mit ner Katze groß geworden...hab auch futter gegessen,hat mir nicht geschadet,und die Haare,die sind überall,müßt ihr euch überlegen,ob die Katz überall (bett usw.) hindarf,unsere darf nicht ins Bett,und fertig.UND ganz wichtig,besucht die Katze,und schaut daß KEINER von euch allergisch ist....anfangs juckt es glaub bei neuen Tieren immer in de rNase,aber mehr darf nicht sein,es gibt so viele Tiere die wegen allergie abgegeben werden!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von IsaVisa am 01.12.2013, 0:20 Uhr

Also ich selbst bin mit Katzen aufgewachsen und habe selber immer noch eine. Die vor auch schon vor der Geburt meiner Tochter (3) da.

Ich Rate Dir von einer Katze aus dem Tierheim ab.Die sind meist schon Verhaltensgestört (meine jetztige auch). Sucht euch eine Katze aus, die 8 Wochen ist und besucht sie erst mal 2 Wochen. Dann schaust du dir mit deinem Kind Bücher über Katzen an. Gibt ja auch Kinderbücher mit Katzengeschichten. Macht aus der Anschaffung ein Event. Allso vorbeireitung gemeinsam vor der Anschaffung. Redet darüber. Und wenn die Besuche gut laufen, die Katze euch und das Kind annimmt, eine Beziehung aufgebaut habt.
Dann kann die Katze in euer neues Zuhause einziehen.
Und nimmt euch ne Maikatze, heißt im Mai geboren, die sind ruhiger.

Viel Spaß und Erfolg
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von Johanna3 am 01.12.2013, 8:12 Uhr

IsaVisa, dass Kind ist dreizehn Monate alt! Da kann man keine Gespräche über die mögliche Anschaffung einer Katze führen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Katze

Antwort von gnomali am 01.12.2013, 18:42 Uhr

Hihihi...Maikatzen sind ruhiger?Ich glaube da ist ein Märchen....solche Tips würde ich lassen.Meine kleine war eine Maikatze und die hat ALLES auseinandergenommen,hat gejagt wie eine blöde,da gabs hier aufm Hof kein Nest mehr und die Mäuse wurden recht rar....Sie hat alles ausgeräumt und durch die Gegend gespielt...
Junge Katzen kratzen gerne, beißen spielerisch und das tut Schweine weh.....Das gehört zu ihrer Entwicklung dazu,ist aber äußerst schmerzhaft.Vor allem für Knderhände. Wurschd ob ihr euch für eine Second Hand Katz oder ein junges Ding entscheidet,es muß zu euch passen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stimmt...

Antwort von tarah5 am 02.12.2013, 9:57 Uhr

... meine große Mischa (nun 7) ist auch eine Maikatze und alles andere als ruhig. Selbst im Erwachsenenalter. :D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Katzen und Kleinkind

Hallo alle zusammen! Wir fahren bald in den Urlaub und werden auf der Hinfahrt 3 Nächte bei einer Freundin übernachten, die gerade 2 Katzen beherbergt. Wir haben einen Sohn, der in ein paar Tagen 2 Jahre alt wird. Wir haben keine Haustiere, aber unser Sohn fährt total auf ...

von Lola2501 12.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Katze

Katze vs. Kleinkind

Hallo Leute. Bin verzweifelt wegen unserem Kater. Ich schilder euch mal die Ausgangssituation: Kastrierter Kater, 9 Jahre alt, Freigänger mit Katzenklappe, schon immer etwas aggressiv, z.B. gg.über Hunden und wenn man ihn zu lange oder zum falschen Zeitpunkt ...

von NiggiST 22.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Katze

Katzenhaltung erlaubt wenn schon Katzen im Mietshaus gehalten werden?

Hallo, jahrelang wurde in dem Mehfamilienhaus wo wir jetzt wohnen Hunde und Katzen gehalten. Jetzt halten mehrere Mieter Katzen und Hunde im Haus. Daher haben wir extra einen Anwalt gefragt ob wir eien Erlaubnis zur Katzenhaltung haben müssen wenn schon Tiere dieser Art ...

von KSLJ+2010 26.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Katze

Tiefer Katzenkratzer *HILFE*

Hallo zusammen! Heute hat sich meine Lütte (über 2,5 J.) leider und durch einen dummen Zufall einen tiefen Katzenkratzer im Gesicht eingefangen. Sie hat nicht geweint - nur immer wieder das Blut zur Seite geschmiert :( Die Wunde ist schon minimalst gepalten - also wirklich ...

von Velvet879 02.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Katze

Unsere arme Katze

Meine Tochter 20 Monate, hat die Katze entdeckt - zum quälen!!!!!! Sie zieht sie am Schwanz, Fell oder Ohren und die Katze brüllt. Sag ihr dann "Sie lieb zum Bobbel dem tut das weh" dann geht sie hin und streichelt die Katze ganz lieb und sagt "Aii geben". Wenn ich dann nicht ...

von Bellamama 14.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Katze

o.T. : wie krieg ich die Katze ausm Bett ?

Nachdem wir unsere erste Katze, die wir nur wenige Tage hatten, in den Katzenhimmel schicken mussten, haben wir uns gestern eine 3-jährige Tierheimkatze geholt. Sie war eine Fundkatze, saß schon ein Jahr im Tierheim und ist arg verschmust, ein herzensgutes Vieh, so wie wir es ...

von Mama von Joshua 12.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Katze

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.