Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von LR1617 am 02.09.2019, 5:57 Uhr

Herzgeräusch

Hallo,
meine Tochter im Dez 2017 geboren hat seit ihrer 2. Lebenswoche ein Herzgeräusch. 2 Tage später nachdem das festgestellt wurde, hatte sie plötzlich blaue Lippen und blau marmorierte Beine, weshalb wir in die Klinik kamen. Dort wurde eine Blutarmut und ein starker Eisenmangel festgestellt. Am Herz selbst war beim Ultraschall nicht viel zu erkennen außer, dass der Blutfluss stark erhöht war. Warum das so war konnte mir kein Arzt wirklich erklären.
Nun ist sie 1 3/4 Jahre alt und hat dieses Herzgeräusch noch immer. ( Wurde auch von anderen Ärzten bestätigt) Seit Anfang August bis jetzt ( knapp 7 Wochen) war meine kleine 5x krank. 3x davon mit 40.2 grad Fieber 1x Kruppanfall mit Notfallmedikament von der Klinik da sie blau wurde 1x Kruppanfall mit anschließender Magen- Darmgrippe mit extremem Durchfall.
Wenn sie mal gesund ist schwitzt sie extrem schnell. Von der Ernährung isst sie sehr einseitig etwas Brot, viel Fleisch und Wurst und abund an ein paar Trauben.
Ich weiß einfach keinen Rat mehr. Es ist doch nicht normal das ein Kind so oft krank ist. Allgm. ist sie sonst auch eher Anfällig als ihre Schwester (3). Achso der Eisenmangel und die Blutarmut wurden mit Eisentropfen ausgeglichen und ist wieder im Norm - Bereich.
Kennt das jemand?

 
3 Antworten:

Re: Herzgeräusch würde ich eher nicht damit in Verbindung bringen...

Antwort von Hexhex am 02.09.2019, 7:55 Uhr

Hallo,

so häufige Infekte sind leider normal, es gibt Kinder, die einfach dazu neigen. Die Immunabwehr ist erst mit fünf Jahren weitgehend ausgereift. Bis dahin sind manche Kinder fast andauernd krank. Mein Sohn bekam schon im ersten Lebensjahr einen Hammer-Infekt nach dem nächsten (Mittelohrentzündungen, Scharlach, Bronchitis usw.), wir sind sogar zweimal mit Lungenentzündung und Kehlkopfentzündung sowie schwerem Magen-Darm-Infekt im Krankenhaus gelandet. Und dort war er nicht allein, sehr viele Babys und Kleinkinder hatten Ähnliches und waren mit ihm dort.

Die hohe Infektanfälligkeit wird aber besser, sie verschliss sich auch bei ihm im Laufe der Jahre. Im Kiga-Alter war es immer noch sehr schlimm, er steckte sich dort mit absolut allem an. Mit jedem Jahr wurde es aber etwas besser. Mit fünf hatte er nur noch normal häufige Infekte, ab dem Schulalter wurden sie dann noch seltener.

Mit dem Herzen hat das sicher bei Deiner Tochter nichts zu tun. Wenn sie kinderkardiologisch untersucht wurde, würde ich von einem harmlosen Geräusch ausgehen. Mein Mann hat auch ein (sogar für mich, wenn ich mein Ohr auf seine Brust lege) deutlich hörbares Herzgeräusch, das aber völlig harmlos ist. Nicht jedes Herzgeräusch hat eine Bedeutung.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Herzgeräusch

Antwort von LilliB am 02.09.2019, 20:16 Uhr

Ich kann dir von meinen Kindern berichten:
Kind groß (fast 7) war und ist sehr selten krank und wenn dann nur ein paar Tage.
Kind klein (3) war schon immer sehr oft krank - das erste Mal mit gerade mal 4 Wochen - und jeder Infekt dauert 7-14 Tage. Er ist auch vor Kurzem am nephrotischen Syndrom (Nierenerkrankung) erkrankt. Gleiche Ernährung, beide sehr oft draußen usw.
Also ich denke da sind die Kleinen einfach unterschiedlich und du hast ein Exemplar bekommen, das nunmal oft (und evtl. auch heftig) krank ist.

Zum Thema Herzgeräusch:
Bei meinem Kleinen wurde zufällig entdeckt, dass seine Herzklappen asymmetrisch geformt sind. Deshalb fließt sein Blut etwas zu schnell. Aber ein Geräusch hat er nicht und auch sonst keine Symotome diesbezüglich.

Alles Gute für euch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Herzgeräusch

Antwort von LUpE am 02.09.2019, 20:16 Uhr

Also die Infekte lassen mich nicht unbedingt aufschrecken, zumal sie das 2. Kind ist. Aber der stark erhöhte Blutfluss und das Schwitzen würde ich schon nochmal erwähnen. Ein Herzgeräusch habe ich auch, wurde mehrfach zu Kardiologen geschickt. Das Blut strömt irgendwie anders, das ergibt ein Fiepen, aber es kommt überall vorbei, wo es muß und in der richtigen Geschwindigkeit.
Ich würde ohne in Panik zu verfallen mal eine Termin beim Kinderkardiologen machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.