Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Janine222 am 29.11.2018, 15:24 Uhr

Ernährung 3 Jahre

Hallo
Mein Sohn wurde vor ein paar Tagen 3 und die U7a stand an.War auch alles okay!
Ärztin meinte aber er müsste Gemüse und Fleisch essen.
Leider mag er überhaupt kein Fleisch ausser Hackfleisch und Gemüse bekomme ich garnix in ihn rein :-)
Weder Rohkost noch gedünstet noch gekocht wie auch immer...
Jetzt habe ich mir überlegt diese Gkösxheb zu kaufen mit Fieber Karotte oder Kürbis etc und irgendwie unter das Essen zu mischen.Auch gibt es ja auch dein püriertes Fleisch von Hipp z.b wo ich drunter mischen könnte.Ist denn da genauso viel Vitamine enthalten wie frisch gekochte Karotte z.b??
Liebe Grüsse Janine

 
21 Antworten:

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Janine222 am 29.11.2018, 15:26 Uhr

Ohje der Liebe Fehlerteufel
Das sollte Gläschen heissen mit feiner Karotte und fein püriertes Fleisch...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von JaLu9116 am 29.11.2018, 16:00 Uhr

Hey,
naia, wenn dein Kind Hackfleisch mag, kannst du das klein geriebene Gemüse, wie zB Karotte oder Zucchini in Hackfleischküchlein mit reinpacken oder Mais und kleine Karottenstücke in die Bolognesesoße.. Gemüse kannst du überall "verstecken" :)) zu Fleisch zählt auch Aufschnitt und Bratwurst/ Currywurst etc. Fleisch mögen wenige Kinder, weil es oft schwer zu kauen ist..vielleicht mal Hähnchenkeulen probieren oder ein Hühnerfrikassee? Selbst gemachte Burger, Gemüse-/Kartoffelschnitzel? Wieso MUSS dein Kind denn Fleisch essen? Gibt ja auch genug Vegetarier, die gesund sind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Janine222 am 29.11.2018, 16:50 Uhr

Hallo danke dir für deine Antwort.
Also Wurst isst er ja und Bratwurst auch plus Wienerle auch...sie meinte vorallem Rindfleisch wäre gut oder halt Pute/Schwein dann...
Hühnerfrikasse hatte ich mal da hat er fein säuberlich das Fleisch rausgesucht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von AmyBell am 29.11.2018, 19:16 Uhr

Also das pürierte Fleischgläschen enthalten natürlich weniger Eisen als frisches Fleisch. Wenn du mal das Kleingedruckte liest ist in so einem Glas auch nur 30% (?) Fleisch, der Rest sind Beigaben wie Wasser und Mehl.

Was ich oft mache ist, dass ich zum Beispiel Zucchini oder Karotten, Süsskartoffeln püriere und unter die Bolognese mische.
Oft kommen bei uns Süsskartoffeln besser in, wenn sie gestiftet im Ofen waren und aussen etwas knackiger sind, wie Pommes, statt nur weich gegart. Sie mag die Konsistenz einfach nicht.

Richtig einfach ist Fleisch essen, wenn es ganz zart ist. Ein Stück Rinder Entrecote als Gulasch, langsam gegart, zerfällt wie Butter und ist lecker.
Und Pute oder Huhn schmecken hier am besten in einer Pilz Sahne Sauce

Honig Karotten aus dem Ofen kommen meist auch gut an, weil lecker süss innen weich und aussen knusprig

Wurden denn niedrige Eisenwerte festgestellt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Becca09 am 29.11.2018, 19:20 Uhr

In Gemüsegläschen sind, denke ich, nicht mehr viel Vitamine. Fleischgläschen gabs bei uns auch lange... Jetzt meist Nudel mit Fleischsoße. Anderes Fleisch wird auch nicht gegessen. Dafür gibts öfter was mit Ei und gemahlene Nüsse im Joghurt/Müsli oder auch mal Wurst oder Schinken.
Hast du schon mal Gemüse als Smoothie probiert? Mit Karotte, Apfel oder so dabei, damit es etwas süß schmeckt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von stinibieni am 29.11.2018, 22:11 Uhr

Meine essen auch nicht so gern Gemüse. Was immer geht ist, was meine Mama mir früher auch immer gemacht hat: Apfel mit Möhrchen.
1-2 Möhren und einen Apfel FEIN reiben und mischen. Vitamine pur!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von niccolleen am 30.11.2018, 9:41 Uhr

Also wenn du keine Suessigkeiten und industriell veraendertes Essen anbietest, sondern frische oder frisch gekochte Sachen, dann wird er immer genau das essen, was er gerade braucht. Ich versteh auch nicht, wo fuer den Arzt das Problem ist, wenn doch alles in Ordnung war bei der Untersuchung.
Koch dir doch immer etwas gutes, gesundes, und gib ihm immer sein Portioenchen davon. Was er isst, ist gut, was nicht, das kannst du aufessen. Was dir guttut, das tut ihm auch gut.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von bellis123 am 30.11.2018, 11:19 Uhr

Wir haben auch so eine wählersiche Esserin. Gläschen würde ich nicht geben.

Ich habe folgende Tricks:
1. Die Tomatensauce zu den Nudeln mache ich immer selber und püriere immer etwas Gemüse mit rein (vor allem Karotte und Paprika fällt von der Farbe kaum auf, Zucchini fällt auch kaum auf weil sie recht mild schmeckt, sowie Zwiebel für den guten Geschmack).
2. Fleisch ist sie auch nicht, nur Würstchen oder kleine Frikadellen. Beides gibts auch mit Geflügel.
3. Obst zu einem Smothie pürieren und in Eisförmchen einfrieren. Im Sommer gibt sie bei ihren Freundinnen gerne mal an dass sie jeden Tag Eis essen darf. ;-)
4. Nicht aufgeben und nicht bedrängen. So nach und nach kommen immer mehr Sachen dazu, die unsere Tochter essen möchte (aber nur wenn sie von sich aus sagt dass sie probieren mag, nicht wenn man sie überreden will).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von starlight.S am 30.11.2018, 11:56 Uhr

Hi, meine hat mit dreieinhalb beschlossen gar kein Fleisch mehr zu essen. Die Ärztin war nicht begeistert und sie sollte eben Sachen essen, die viel Eisen enthalten. Leider hat sie von allem außer Haferflocken nichts angenommen. Gemüse essen meine beiden gekocht auch nicht so gerne, Option eins ist immer alles pürieren und verstecken, oder meine lieben es ehrlich gesagt, wenn sie es einfach roh knabbern dürfen. Am allerbesten ist es dann, wenn sie es noch nicht essen sollen. Sprich wenn Mama noch am zubereiten ist... Neulich habe ich keinen Gurkensalat mehr machen können, weil sie schon die ganze Gurke vorher gefuttert hatten. Rohkoststicks mit einem guten Dip dabei und meine Kinder sind glücklich. Obst ist bei uns zum Glück kein Problem. Aber wenn dein Kind ja Wurst und Hackfleisch ißt, dann kannst du ja auch Rinderhackfleisch nehmen. Meine ißt gar kein Fleisch und als die Ärztin ein Blutbild anordnete, war alles absolut in Ordnung. Anfangs haben wir auch Eisensaft gegeben, haben wir dann ganz weggelassen, weil sie es nicht mochte. Sie wächst und gedeiht nun schon seit drei Jahren ohne Fleisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Janine222 am 30.11.2018, 12:36 Uhr

Hallo
Hmm also ich habe mal so nen Smoothie gemacht aber wahrscheinlich war der Gemüse Anteil höher da er das auch nicht wollte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Janine222 am 30.11.2018, 12:37 Uhr

Hallo
Mensch gute Idee auf sowas einfaches bin ich garnicht gekommen
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Janine222 am 30.11.2018, 12:40 Uhr

Hallo
Industriell verändertes Essen meinst du wohl Fertiggerichte?
Das hat's bei und auch schon gegeben aber sehr sehr selten wenn dir Zeit wirklich knapp war und Süßigkeiten darf er natürlich in Maßen essen...
Sie meinte wegen dem Eisen das mit dem Fleisch...
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Maroulein am 30.11.2018, 13:14 Uhr

Huhu
Meine Jüngste ist auch arg wählerisch,es dürften jeden Tag Nudeln mit Soße sein,wir essen eh nur Dinkelvollkornnudeln,da mein Mann keinen Weizen essen darf,ich nehme entweder Rinder oder Puten Hack(Schwein darf er wieder nicht),und dann wird das Gemüse schön in der Soße versteckt,Möhren fein raspeln,Zucchini ebenso

Meine Tochter isst auch nur Hack,ihr fehlen immer noch Zähne,und sie kann auch sonst vieles nicht kauen,so lange sie alles Mal probiert und abwechslungsreich isst ist mir das ziemlich egal,wir werden z.b.auch immer komisch für unsere trocken belegten Brote komisch angeschaut,aber wir mögen einfach alle keine Butter.

Gekochtes Gemüse mögen aber viele Kinder nicht,gekochte Paprika essen auch meine Teenies immer noch nur roh,ich Stelle einfach immer ein bisschen geschnippeltes Gemüse hin und werag nimmt sich was,beim Obst haben wir uns durchprobiert,sie muß ja nicht alles mögen,meine isst Apfel,birne,Beeren und Mandarinen,das reicht mir für den Anfang,wenn sie etwas probieren mag darf sie es,sie darf es aber auch ausspucken wenn es gar nicht geht,z.b.Kiwi ist ja schon sehr eigen,das hat sie gar nicht runter bekommen


Ich habe einen gescheiten Mixer daheim,wenn es was gibt was sie nicht klein bekommt wird es halt püriert,dann kannst du dich auch die Gläschen sparen


Am besten funktioniert es wenn man unter eh beliebtes Essen Dinge unterjubeln,und die Dosis langsam steigert,aber bei meinen hat sich das ohne Druck irgendwann von selbst gegeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von niccolleen am 30.11.2018, 13:56 Uhr

Naja immer gehts eh nicht, dann duerfte man ja auch keine Wuerstchen oder irgendwas essen. Ich hab damit gemeint, eben nicht nur Pommes frites, Pizza, Fertiggerichte, Gerichte in denen Geschmackstoffe, Konservierungsstoffe oder Farbstoffe drin sind, die auch die Rezeptoren anders ansprechen, oder vorgekochtes Essen aus Dosen etc, oder Suessigkeiten wie Gummizeugs, Kaubonbons, irgendwelche Riegel, statt normaler Schoko oder Keksen. Sodass die Rezeptoren im Koerper richtig verstehen, was da kommt, und dann ihren Geschmack nach dem Bedarf richten. Das wird mit vielen Zusaetzen oder industriellen GArmethoden (Transfette, ...) halt unguenstig beeinflusst und der Koerper kann nicht mehr auf den tatsaechlichen Bedarf reagieren.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von niccolleen am 30.11.2018, 14:04 Uhr

Wichtig ist halt einfach, dass das Angebot stimmt, abwechslungsreich, ausgewogen, und da holt sich der Koerper schon, was er braucht. Auch die Einteilung mit dem Gehalt an irgendwas ist oft ueberhaupt nicht wichtig. z.B. weil Eisen genannt wurde. Gerade Eisen ist ein Naehrstoff, der ein Spurenelement ist. Das bedeutet, dass man nur Spuren davon benoetigt, und gerade Eisen ist so wandlungsfaehig, dass es oft in grossen Mengen vorhanden ist und gar nicht aufgenommen werden kann, und woanders eben nur in Spuren, und davon aber ein Grossteil aufgenommen wird. Oder irgendwelche anderen Nahrungsmittelinhaltsstoffe dabei sind, die die Aufnahme foerdern oder verhindern. So geht das mit fast allen Naehrstoffen. Daher einfach: Ausgewogen und abwechslungsreich, so sind alle solchen Effekte nicht mehr so wichtig im Einzelnen.

Ausserdem ist Essen genau wie Schlafen, Gehen, Trocken werden, und viele andere entgegen dem, was man vor 30, 40 Jahren geglaubt hat, nichts, was ein Kind erst durch entsprechende Erziehung lernen muss. Das ist da, das kommt mit Reife und braucht nicht gelehrt werden. Gesunde Essensgewohnheiten sind eine Sache, aber lernen, wie man Gemuese ist, eine andere, naemlich Bloedsinn. Kinder essen nunmal in dem Alter meistens nicht so gern Gemuese und keines hat davon bisher Mangelerscheinungen bekommen. Anbieten, und wenns nicht genommen wird, selber essen.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von LUpE am 01.12.2018, 3:50 Uhr

Meine Tochter mag auch kein Fleisch. Hatte gestern u7a, Kinderärztin fand das nicht so schlimm, da sie jeden Abend Müsli oder Haferbrei isst. Außerdem mag sie Fisch sehr gerne (zu meinem Leidwesen) und isst auch Hülsenfrüchte. Gemüse geht ja bei euch auch nicht gut. Aber sie meinte Haferflocken wären ein super Eisenlieferant. Ich quetsche immer Banane rein. Das isst doch jedes Kind, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Anniquita83 am 01.12.2018, 13:51 Uhr

Also wenn es ums Eisen geht: davon ist auch viel in Hafer- uns Hirseflocken. Vielleicht kannst du das in ein Gericht einarbeiten? Oder frisch ins Müsli geben? Mandelmus als Brotaufstrich ist auch gut geeignet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Janine222 am 01.12.2018, 15:58 Uhr

Hallo
Ja Banane liebt mein Sohn:-)
Mit Müsli muss ich es vllt nochmal probieren

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Janine222 am 01.12.2018, 16:01 Uhr

Hallo
Ja ich muss mal wieder mit Müsli anfangen bei ihm.Das hat er mir ne Zeit lang super gegessen aber momentan garnicht mehr...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Becca09 am 02.12.2018, 13:26 Uhr

Eigelb hat übrigens noch mehr Eisen als Haferflocken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ernährung 3 Jahre

Antwort von Mama112014 am 04.12.2018, 6:42 Uhr

Hallo.

Natürlich sollten Kinder alle Nährstoffe bekommen, die wichtig für die Entwicklung sind. Aber, etwas widersprechen muss ich dem Arzt schon, denn die Frage ist : hat dein Kind Mangelerscheinungen? Wenn ja, welche? Gewisse Vitamine, Minetalstoffe, Spurenelemente etc. befinden sich genauso gut in Obst wie in Gemüse oder Fleisch. Und was ich noch zum Wortlaut bringen mag, ist, dass ein Mensch das an Nährstoffe verlangt, die ihm tatsächlich fehlen. Ein Mensch isst grundsätzlich das was er benötigt. Lebensmittel die einem absolut gar nicht schmecken, davon hat der Körper zu viel. Daher kommt auch der Appetit auf Speisen, wovon der Körper zu wenig hat. Diese Information hab ich damals auf einer Schulung für Entwicklung und Ernährung von einer Ernährungsberaterin sehr glaubhaft vorgetragen bekommen.

Aber um deiner eigentlichen Frage zurück zu kommen. Ja, in den Gläschen befinden sich genügend Nährstoffe, wenn sie richtig temperiert zubereitet werden.

Du könntest auch vor jeder Hauptspeise eine kräftige Suppe kochen, und wenn er das Gemüse nicht essen möchte, ist es kein Problem die Stoffe sind auch im Suppenwasser vorhanden. Oder vielleicht schmecken ihm sogar selbstgemachte cremesuppen?

Ich würde dir raten, gehe die Sache gelassen an und versuche immer wieder was anzubieten. Isst er es ist es gut, isst er es nicht, dann ist es so. Erzwingen soll man Essensangelegenheiten nicht. BTW.: meine Tochter ist fast kein Fleisch, dafür aber viel lieber Gemüse und Obst. Werde immer darum beneidet. Wobei ich dazu nichts beitrage, ich kaufe es einfach nur ein und was schmeckt wird gegessen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Rund ums Kleinkind - Forum

Vegane Ernährung bei Kindern - Folgen...

Ich war gestern auf einer Veranstaltung von Ernährungswissenschaftlern und bin mit der Aussage eines Experten nach Hause gegangen, die mir nicht bekannt war: Ernähre ich mein Kind aufgrund meiner persönlichen Lebenseinstellung/ Überzeugung (d. h. ohne medizinische ...

von Babybauch November13 24.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

eigenartige Ernährung....isst keine Kohlehydrate...

Hallo ihr lieben, ich wundere mich ein wenig über die Ernährung meines einjährigen Sohnes. Er verweigert mir sämtliche Kohlehydrate (Brot, Nudeln, Reis, auch süsses, sogar Pizza und andere ungesunde Dinge), stattdessen isst er Obst (Äpfel, Erdbeeren, Heidelbeeren) sowie rohes ...

von camelia14 01.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung 8 monatiger Baby

Hallo, ich bin neu hier und ich habe einen 8 monatiger Sohn und bin mit Leib und Seele Mama. In letzter Zeit mache ich mir allerdings Gedanken, ob alles so richtig ist wie ich es mit der Ernährung bei ihm mache, dazu muss ich noch sagen, dass mein Sohn leider eine ...

von ems84 29.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung & Schlaf Kind 13 Monate

Hallo, ich habe meinen kleinen 11 Monate gestillt (die letzten Wochen abgepumpt und die Flasche gegeben). Er hat mir von Anfang an Brei verweigert bzw. mochte nur den Obst-Getreide-Brei. Gemüse/Fleisch Brei war nach 2-3 Löffel Schluss. Egal wie lange und oft ich es immer ...

von Steffi0803 09.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung 15 Monate altes Kleinkind

Unsere Tochter ernährt sich am liebsten von Brot! Morgens kriegt Sie eine Scheibe Toast mit Frischkäse, ein - zwei Scheiben Brot mit Butter und Marmalade oder auch mal einen Pfannkuchen... zum trinken dazu Wasser oder Tee. Breie mag sie seit sie ein Jahr alt ist auch nicht ...

von Kirschelein 20.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Chaotische Ernährung? 18 Monate

Hallo Leute, ich habe mich hier mal angemeldet um mit euch meine Sorgen zu teilen und eure Meinungen zu den Tagesabläufen meiner Kleinen zu hören. Würde mich freuen, wenn sich das ganze ein Paar durchlesen würden. :) Ich möchte nochmal erläutern, dass wir vorübergehend bei ...

von MiraB 13.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährungsplan 1.Jahr

Hallo Zusammen, wüsste gerne mal wie Ihr eure Kinder ab dem 1Jahr gefüttert habt? Bei uns gibt es morgens die Pre Milch Mittags GFB Nachmittags Kekse und Getreidebrei aber den mag sie nicht so gern. Abends entweder selbst gekochtes und nochmal die Flasche. Habt ihr ...

von jenjyn 09.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

14 Monate - Ernährung

Hallo, wollte mal eure Meinung zu unserem Speiseplan hören: 07:00 Milchflasche 09:00 Frühstück, Müsli oder Grießbrei 12:00 Suppe (mag sie am liebsten) immer mit Karotten und Nudeln, Grieß, Schöberl,... 15:00 Joghurt mit Obst, Brötchen 18:00 Abendessen mit Mama und Papa ...

von sara-mama 24.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährungsplan

Hallo, bin etwas verzweifelt, weiss nicht, ob mein 12 mon. Alte Tochter sich genug ernährt, sie ist noch ein stillkind wird morgens gestillt, isst zum Frühstück ein glässchen obst müsli brei von hipp, kleines bisschen Gurke und Weintrauben. Mittag isst sie Brot, kekse, ...

von Minel 06.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Ernährung

Hallo, Ich brauche dringend euren Rat, bin am verzweifeln. Mein Sohn fast 2, hat seid dem Sommer kein "Mittagessen" mehr gegessen. Kein Fleisch, in keiner Form, er ist keine Leberwurst oder anderes auf Brot, auch keine Würstchen oder die berühmte Scheibe beim Schlachter. Er ...

von Dadoy 21.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ernährung

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.