Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Esmeralda am 15.01.2021, 19:40 Uhr

Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Hallo.

Meine kleine Tochter (27 Monate) ist recht sprachbegabt.

Vor einem Jahr empfahl mir schon eine Sozialpädagogin, ob ich ihr nicht schon eine Fremdsprache beibringen möchte.
Fand ich damals albern.

Aber jetzt möchte meine Tochter dauernd wissen, was in den englischen Liedern erzählt wird.
Die sie teilweise nachsingt. Und grüßt uns mit "Merry Christmas!". :)

Da ich eh im Lockdown es schwer habe, sie zu beschäftigen, könnte ein englischsprachiges Bilderbuch vielleicht schön sein.
Es müsste aber schon eine Geschichte beinhalten. Denn Bücher mit nur abgebildeten Gegenständen oder Sachbücher (Baustellen), das ist grad out bei meiner Tochter, die schon Rollenspiele liebt.

Vielleicht hat da ja jemand eine passende Idee.

Danke für eure Mühe!

 
21 Antworten:

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Stef3 am 15.01.2021, 23:28 Uhr

Hallo,
Ich finde es eher schwierig, wenn man nicht die Muttersprache beibringen will. Da können sich Fehler einschleichen, vor allem weil Kinder in dem Alter ja sehr intuitiv lernen, auch z.B. Intonation.
Ich würde mir da schon noch eine Expertenmeinung einholen.
Aber wahrscheinlich schadet es nicht, mal ein Bilderbuch anzuschauen. Ich würde mit Klassikern wie „the very hungry caterpillar“ anfangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von die_ente_macht_nagnag am 16.01.2021, 1:07 Uhr

Wir haben von unserem englischen Freunden ein paar Bücher bekommen, die hier sehr gut angekommen ist ...

Von
Jonathan Allen "I'm not Sleepy"
... Es gibt noch weitere Bücher mit mit der kleinen Eule, die alle gut sind.

"I'm Not Sleepy: Amazon.de: Allen, Jonathan, Allen, Jonathan: Fremdsprachige Bücher" https://www.amazon.de/gp/aw/d/1907152601/ref=dbs_a_w_dp_1907152601

Oder ...
10 little Dinosaurs
"Ten Little Dinosaurs: Amazon.de: Brownlow, Mike, Rickerty, Simon: Fremdsprachige Bücher" https://www.amazon.de/Ten-Little-Dinosaurs-Mike-Brownlow/dp/1408334011

Ansonsten kann ich auch englisch sprachige Kinderlieder empfehlen. Meine Kinder mögen sehr gern ...

"Die 30 besten englischen Kinderlieder"

"Die 30 besten englischen Kinderlieder - mit Liedtexten zum Mitsingen - Simone Sommerland, Karsten Glück und die Kita-Frösche: Amazon.de: Musik" https://www.amazon.de/Die-besten-englischen-Kinderlieder-Liedtexten/dp/B007M9NWW0/ref=mp_s_a_1_3?dchild=1&keywords=30+englische+kinderlieder&qid=1610755481&sprefix=30+eng&sr=8-3

Ansonsten wird hier auch gern mal Peppa Pig / Wutz auf Englisch angeschaut ;-).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von ZoeSophia am 16.01.2021, 7:59 Uhr

Dr. Seuss!
https://www.amazon.de/Little-Bright-Early-Board-Books/dp/030797586X/ref=sr_1_12?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=2909RCUP923EZ&dchild=1&keywords=dr+seuss+englisch&qid=1610780297&sprefix=Dr+seu%2Caps%2C184&sr=8-12

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von DK-Ursel am 16.01.2021, 13:11 Uhr

Hej Esmeralda!

Es ist viiiel wichtiger, Kindern sine Muttersprache mit tausend Facetten "beizubringen" als eine fremdsprache - nichts bringt sie in Fremdsprachen weiter als Sprachrhythmus, Spranchphantasie, Ausdrucksstärke, Wortschattz etc. in der eiegenen Muttersprache.
Daß mehrsprachige Kinder davon 2 oder ga r3 haben, änder daran nichts - wir reden von Muttersprachen, Du von Fremdsprache.
Von daher ist DEIN Eindruck "albern" m.E. richtig - und die Sozialpädagogin tut mir leid, wennsie nur solche "albernen" Vorschläge hat, wie mein (sprach-)begabtes Kind fördern kann.
Immerhin möchte ich wetten, daß Deine Tochter auch auf Interessengebieten noch nicht alle Wörter kennt - Tier, Sterne, Steine sind nur einige der Themen,die meine Tochter sich in der KIGA-Zeit gesucht hat...

Trotzdem kann man natürlich auch ma lein englisches Lied singen oder Buch anschauen - ich habe die Bücher von Jean Marzollo (meistens in dänischer Übersetzung) gehabt, die es auch auf Deutsch, aber eben original auf Englisch gibt (einige haben wir auch im Original, da Familie in England):
Das aber zeigt, daß die Bücher auch in der eigenen Sprache einsetzbar sind, obwohl der gedichtete Text englisch ist:.
Das sind in Wimmelbücher der wunderschönsten Art, wo man viele Wörter lernt --- und wo in gereimter Form nach bestimmten abgebildeten Gegenständen gesucht wird.
Mir fällt gerade jetzt als Nachlese "I spy Christmas" ein, wo eben z.B. gaaanz viel Weihnachtsschmuck "wimmelt", aber wunderschön gemacht - und man dann vielleicht eine kugel oder einen Engel oder eine Krippe oder sowas suchen soll.
Du kannst das Buch dann auch - ohne die Reime nun in der Muttersprache zu haben - als Erweiterung des deutschen (Weihnachts-)Wortschatzes nehmen.

Es gibt etliche Bücher in der Serie, Wir haben sie alle geliebt.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von babyda_2020 am 16.01.2021, 14:52 Uhr

Ich schliesse mich einigen VorrednerInnen an. Bleib bei der Muttersprache und schöpfe da alle Facetten aus. Wie wäre es denn mit einem ABC Holz Puzzle, da kann sie die Buchstabenformen finden und ihr könnt besprechen, welche Wörter mit eben diesem Buchstaben beginnen.
Sprecht miteinander in der o- oder u-Sprache (Hullu, mun Numu ust..) und lacht darüber. Lass sie Bilderbücher nacherzählen oder spielt sie als Rollenspiel mit Stofftieren nach. Die eigene Sprache bietet so viele Möglichkeiten, da kannst du sie so gut vorbereiten, damit sie dann die Verschriftlichung ganz gut schaffen kann.
Viel Spass euch und alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von emilie.d. am 16.01.2021, 15:55 Uhr

Ich hab früher in England gelebt und meine Freundinnen dort hatten mir zu Geburtstahgen Weihnachten va die Donaldson Bücher geschickt. Room on the broom, Gruffalo, Stick Man, This is not my mummy usw.

Sind im Original halt oft auch schöner gereimt als die deutschen Bücher und kleinen Kindern ist die Sprache ja noch ziemlich wurscht, weil sie auch auf Deutsch vieles nicht verstehen. Ändert sich dann apäter, ich hab die deutschen Bücher alle noch nachgekauft.

Der Lerneffekt ist wirklich Null für Deutsche Kinder. Ich war vor Corona regelmäßig drüber, selbst dann ist es sehr überschaubar, was sie nach mehreren Tagen mitnehmen.

Wenn Deine englische Aussprache schlecht ist, würde ich keine englischen Bücher vorlesen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 16.01.2021, 19:13 Uhr

Hallo,
ja, im Grunde stimme ich dir zu, die Muttersprache ist wichtiger.

Allerdings kommt das Interesse da ja gerade von meiner Tochter wegen der Liedtexte. Man hat doch im Alltag schon viel Kontakt mit englischen Begriffen.
Mir geht es nicht so sehr darum, dass sie viele englische Worte kennenlernt. Aber ich denke, sie kann das über den Weg schon begreifen, dass es verschiedene Sprachen gibt, was eine Sprache ist.
Und dass sie mal mit der englischen Aussprache in Kontakt kommt, das halte ich für sinnvoll.
Ich denke, das kann durchaus vorteilhaft sein, wenn ihr schon der Klang des Englischen vertraut ist oder sie (kein Zwang) schon ein th aussprechen kann.

Meist sind das eh so Phasen, jetzt interessiert es sie und ich dann sie eine Weile damit gut beschäftigen. Und dann ist das sicher wieder out und sie findet ein neues liebstes Hobby. ;)

Danke für den Tipp mit Jean Marzollo.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 16.01.2021, 19:15 Uhr

Danke für die Tipps.
Die sind eigentlich alle schon Alltag bei uns. :)

Außer das mit der o- und u-Sprache, das probier ich gern gelegentlich aus.

Dir auch alles Gute!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 16.01.2021, 19:20 Uhr

Danke.
Ah, Room on the groom, ich erinnere mich, das hab ich bei einer Freundin gesehen!
Danke auch für die anderen Tipps.

Ja, gut gereimte Kinderbücher auf Deutsch zu finden ist leider extrem schwer.
Ich bin da oft sehr unzufrieden. :(
Teilweise hab ich jetzt welche aus den 50ern bis 80ern, da wurde m.E. noch besser gereimt.

Also meine Aussprache ist schon gut bis sehr gut, sonst würde ich mich das nicht trauen.
Bevor ich Mutter wurde, hab ich auch öfter Bücher im englischen Original gelesen.
Beruflich muss ich ab und zu Texte auf Englisch lesen.
Und für meine Aussprache hat mir ehrlich gesagt Youtube viel gebracht - zu meiner Entspannung hab ich dort viele Sendungen und Dokus aus den USA oder GB gesehen.
Also perfekt bin ich im Englischen sicher nicht und werde es nie, aber ich denke schon überdurchschnittlich für eine Deutsche.
Außerdem kenne ich jemand, der Englisch studiert hat - den werde ich das Kinderbuch mir vorlesen lassen, bevor ich es vorlese. :)

Und ich kauf nur ein kleines Buch und wenn es meine Tochter eh nicht anspricht, dann kriegt sie von mir da keinen Druck.
Kann man ja aufheben oder weiterverschenken.

Danke dir.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 16.01.2021, 19:20 Uhr

Danke, sehr ansprechend!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 16.01.2021, 19:23 Uhr

Ich wüsste leider nicht, wer da der Experte sein sollte.

Meinen Kinderarzt brauch ich nicht zu fragen. Der ist null interessiert an Dingen über sein Standardprogramm hinaus, immer gestresst und in Eile.

Die Sozialpädagogin kenne ich privat, die hat ja ihre Meinung abgegeben.

Ansonsten hab ich zwei Freundinnen, die aus einem anderen Land kommen bzw. ihr Ehepartner und da kriegt meine Tochter mit, dass die andere Sprachen sprechen. Daher vielleicht auch das Interesse. Obwohl das leider noch andere Sprachen als Englisch sind, die ich nicht beherrsche.

Aber deren Kinder haben halt auch Bücher auf Deutsch und andere und meine Tochter fragt mich jetzt oft, wer welche Sprache spricht.
Vielleicht ist es nicht wichtig, viel Englisch mit ihr zu sprechen, aber sie entdeckt gerade, dass es verschiedene Sprachen gibt. :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 16.01.2021, 19:25 Uhr

Dankeschön.
Die Saurier sehen lustig aus.

Musik ist eine gute Idee, aber meine Tochter verlangt derzeit oft, dass Radio ausgemacht oder Lieder gestoppt werden.
Frag mich nicht, wieso.
Trotzdem singt sie manchmal vor sich hin oder tanzt dazu.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von DK-Ursel am 16.01.2021, 19:33 Uhr

Ja,das Argument hört man öfter - aber daß es verschiedene Sprachen gibt, hört Dein Kind doch, sobald Ihr vor die Haustür tretet - und selbst wenn nicht, schadet es nicht, wenn das erst mit 3, 4 oder 5 Jahren kommt. Auch dann begreifen Kinder das sehr gut, ohne daß sie nachteile haben..
Englischvorteile für die Schule - naja, das ist so, wie wenn Kinder vor der Einschulung lesen können: Diesen Vorsprung haben die anderen ruckzucki nachgeholt.
Und man selbst hat in der ersten Zeit ein Kind das ich womöglich in der Schule langweilt - je früher Langeweile mit Schule verbunden wird, umso schlechter für die Motivation.

In diesem Alter hätte ich die Interessen meines (sprach-)behabten Kindes sicher anders gefördert oder es bei englischen Liedern belassen, aber wie gesagt, 1. ist das nicht meine Verantwortung und 2. sind diese Bücher, wenngleich eben keine Geschichtenbücher, wie du sie ja suchst, wunderschön gemacht - und lange brauchbar, denn man kann ja auch nach Dingen suchen, die im Reim nicht vorkommen

Viel Spaß jedenfalls.
Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Ich-bins am 16.01.2021, 21:36 Uhr

Hallo, unsere Maus (2 Jahre 5 Monate) ist sprachlich auch sehr weit.

Ich singe teilweise englische Kinderlieder mit ihr, aber nicht damit sie Englisch lernt, sondern weil ich selbst mit diesen Liedern aufgewachsen bin (meine Mutter ist in Australien geboren). Sie singt manche Lieder inzwischen mit, aber halt so wie sie es hört.

Ansonsten versuchen wir sie im Deutschen weiter zu fördern. Zu Weihnachten hat sie einen TipToi Stift bekommen, das macht ihr viel Spaß. Außerdem fängt sie jetzt an Hörspiele zu hören. Zwar läuft es oft eher im Hintergrund während sie spielt, aber sie hört doch immer wieder zu. Das merke ich immer, wenn sie etwas nachspricht, das gerade im Hörspiel gesagt wurde. Caillou ist momentan ihr Favorit.

Wenn du Lust hast dich weiter auszutauschen, kannst du mir ja gerne mal eine PM schreiben.
Lg.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 16.01.2021, 21:43 Uhr

Bekommen die Kinder denn in der ersten Klasse schon Englischunterricht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von DK-Ursel am 17.01.2021, 10:29 Uhr

Bei uns ja, aber man zweifelt schon wieder am Sinn, denn immer, wenn ein neues Fach hinzukommt, muß eins ja Stunden abgeben - und wie sinnvoll so früher Fremdsprachenunterricht ist, ist eben zweifelhaft, weil man das ganz ehrlich auch sehr schnell einholt.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 17.01.2021, 13:50 Uhr

Bei mir ist es so, ich habe nie gelernt, das R zu rollen.
Ich habe gelesen, dass man das nur bis zu einem bestimmen Alter lernen kann.
Auf jeden Fall habe ich es trotz vieler Übungen nie geschafft.
Dadurch habe ich z.B. total die Lust verloren, Italienisch zu lernen.
Klingt einfach nie echt.

Und meine Mutter hat es nie geschafft, das englische th zu sprechen.
Sie hatte erst im Erwachsenenalter Interesse an Englisch entwickelt, aber die Hürde scheint in jeder Hinsicht zu groß für sie zu sein.

Also an die Schule hab ich bei meiner Tochter wegen des englischen Buches nie gedacht.
Eher an die Lautbildung.

Aber ich seh das Ganze nicht so ernst, womit ich sagen möchte, ich will es halt einfach mal ausprobieren, wie sie auf ein englisches Bilderbuch reagiert.
Nur aus Spaß an der Freude, für sie und für mich.
Englisch wird sie später schon lernen, so oder so.
Aber man kann ja auch mal den Moment genießen, wenn sie jetzt gerade Spaß an Beschäftigung mit Englisch hat.
Wenn davon nichts hängen bleibt und wir haben nur zwei Woche bisschen Spaß mit dem Buch gehabt, ist das für mich ok.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Tini_79 am 17.01.2021, 16:25 Uhr

Ich glaube zwar nicht, dass das irgendetwas bringt, aber man kann ja alle möglichen Bücher auf Englisch kaufen. Wir haben zum Beispiel "Der Grüffelo" hier und "Der Kleine Prinz" als englische Ausgaben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von emilie.d. am 17.01.2021, 16:33 Uhr

Verzeih mir, wenn ich so ehrlich bin, aber wenn Du Anglistik nicht studiert hast oder alternativ Zeit in einem anglikanischen Land verbracht hast, ist die Aussprache idR ziemlich schlecht. In dem Fall wenn es Dir am Herzen liegt, würde ich eher das Hörspiel eines Native Speakers laufen lassen und nebenbei das Buch dazu anschauen.

Ich bin gelernte Naturwissenschaftlerin, kommuniziert wird dort nur auf Englisch. Publiziert wird nur auf Englisch. Ich habe mehrere Jahre in England gelebt und hatte Kollegen, die meine Aussprache korrigiert haben.

Nichtsdestotrotz hört jeder Native Speaker sofort, dass ich Ausländerin bin. Die englische Aussprache ist ziemlich schwierig und die meisten Deutschen merken erst, wie viele Fehler sie machen, wenn sie mal Linguistik belegt haben oder im Ausland gelebt haben. Ab ca. 25 Jahren ist es unmöglich, die Aussprache überhaupt noch perfekt zu lernen, weil man die feinen Unterschiede nicht wahrnehmen kann.

Zum Vergleich, auf Französisch käme ich aussprachetechnisch als Franko-Schweizerin durch (wenn man die Grammatik ignoriert...).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Ruto am 19.01.2021, 19:55 Uhr

Ich habe nicht Anglistik studiert, in England wurde ich dennoch von mehreren Leuten für eine Native Speakerin gehalten. Würde also behaupten, dass man das so nicht verallgemeinern kann.

Zudem klingt das doch sowieso mehr nach einem Versuch, Freude am Ausprobieren. Die Englischlehrerin in der Grundschule spricht die Sachen womöglich sogar schlechter aus. Auch hier geht es nur um Spaß und nicht darum, frühe Native Speaker zu schaffen. Das kann man dem Kind ja auch so vermitteln. Und wenn es ernsthaft Interesse an der Sprache hat, kann man später auch mal ein englisches Hörbuch abspielen und übersetzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilderbuch gesucht - englischsprachige Mamas hier?

Antwort von Esmeralda am 03.02.2021, 11:47 Uhr

Hallo,
du musst dich für diese ehrlichen Hinweise nicht entschuldigen.

Grundsätzlich stimme ich der Antwort Rutos zu.

Aber woher kennst du denn diese Grenze von 25 Jahren? Das würde mich echt interessieren.

VG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.