Rund ums Kleinkind - Forum

Rund ums Kleinkind - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tinai am 12.09.2003, 10:15 Uhr

An alle die mir zu Salmonellen geantwortet haben...

.... meine Tochter hatte ja einen schweren Krankheitsverlauf, bei meinem Sohn war es nicht ganz so schlimm.
Gesundheitsamt hat sehr genau nachgefragt. Ursache ist ausfindig gemacht worden - weil auch etliche andere dort gegessen und sich Salmonellen eingefangen haben (urschwäbischer Wirt aus Stuttgart, bei dem wir schon sehr oft waren).
Inzwischen ermittelt der WKD und hat gefragt ob wir Strafanzeige (!) stellen wollen (der wollte uns ja nicht vergiften!).

 
4 Antworten:

Würde ich tun...

Antwort von Karlchen am 12.09.2003, 11:18 Uhr

... fahrlässige Körperverletzung. Urschwäbisch hin oder her, offensichtlich ist er ein Schmutzfink, denn Salmonellen kann man sehr leicht verhindern. Ich würde Strafanzeige stellen, denn ich verstehe bei sowas absolut keinen Spass. Hat es denn Tote gegeben? Welche Auflagen habt Ihr hinsichtlich Quarantäne?

Viele Grüße

Monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Würde ich tun...

Antwort von Madamado am 13.09.2003, 15:05 Uhr

Hallo!
Also ganz so krass darfst Du die Sache auch nicht sehen.
Salmonellen können auch bei sauberer Verarbeitung von infizierten LEbensmitteln kommen. DH der Lieferant oder der Lieferant vorher können schon Fehler gemacht haben.
Ich wäre immer etwas vorsichtig mit solchen Äußerungen ,man kann jemanden zu Grunde richten der sich vieleicht korekt verhalten hat.
Gruß Doro

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also Strafanzeige wohl eher nicht, aber auf Schadensersatz

Antwort von tinai am 13.09.2003, 22:16 Uhr

2 Tage Klinikaufenthalt meiner Tochter (wir sind privat versichert und das geht voll in unseren Eigenanteil, den wir selbst bezahlen müssen), diverse nachklinische Arztbesuche, Laborkosten, je 3 Tage Verdienstausfall für meinen Mann und mich und zusätzliche Kinderbetreuung - da habe ich auch kein schlechtes Gefühl: 1. sind uns diese Kosten wirklich entstanden und 2. muss er dagegen versichert sein!
Meiner Kleinen gings schon sehr, sehr schlecht (Fieberkrampf, 1 Woche lang übel riechender Durchfall und dann noch Hautausschlag, weil der Durchfall so aggressiv war). Als wenn man es darauf ankommen ließe, könnte man wohl auch noch Schmerzensgeld für die Lütte, aber auch den Großen bekommen.
Alles sehr wenig erfreulich und immer noch nicht ausgestanden, solange ich keine Negative Stuhlprobe vorlegen kann, dürfen beide nicht in den Kindergarten, aber ich muss doch arbeiten, huidenei.
Quarantäne musste niemand, laut Gesundheitsamt dürfen Kinder auch mit anderen spielen und dürften auch in den Kindergarten, aber dann müsste wiederum der Kindergarten bestimmte Vorsichtsmaßnahmen einhalten (es muss dann immer eine Erzieherin mit zur Toilette und darauf aufpassen, dass alles sauber bleibt). Salmonellen können nur über den Stuhl/Kot übertragen werden - also bei entsprechender Vorsicht gibts da keine Gefahr - schon gar nicht bei Windelkindern.
Gruß Tina
(meine Kleine kriegt jetzt auch noch alle Eckzähne auf einmal, sie kommt aus dem Elend kaum raus - jeder Zahn nur unter Presswehen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schadensersatz ohne Strafanzeige??

Antwort von Karlchen am 15.09.2003, 9:36 Uhr

Das geht wohl kaum, da spätestens die Versicherung der Sache auf den Grund geht.

Außerdem: Der Wirt ist veranwortlich für das Essen, das er zubereitet und verkauft. Und wenn das fäkal verseucht ist - sorry - dann ist Schluß mit lustig. Du siehst ja was das alles mit sich bringt. Ich kannte einen Nachbarsjungen, der war 8 (!) Wochen Ausscheider!

Ich würde Strafanzeige stellen.

Gute Besserung!

Monika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Rund ums Kleinkind - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.