Prof. Dr. H. W. Michelmann

ICSI - männliche Faktoren

Antwort von Prof. Dr. H. W. Michelmann

Frage:

S. g. Herr Prof. Michelmann!
Sie haben mir schon mal die eine oder andere Frage hier beantwortet. In wenigen Tagen werde ich dank ICSI Papa von Zwillingen sein was mich natürlich sehr freut. Wir hatten das Glück, dass es gleich beim 2. Versuch geklappt hat. Grund für die ICSI war ein recht ausgeprägtes OAT-Syndrom wie es offenbar sehr viele Männer haben.
Irgendwie beschäftigt mich immer wieder noch die Frage warum wieso weshalb. Ich hab auch das Gefühl, dass die künstliche Befruchtung auf Grund eingeschränktem Spermiogramms relativ schnell als Ausweg angeboten wird. Täusche ich mich oder sollte man im Vorfeld nicht auch versuchen andere Faktoren für ein eingeschränktes Spermiogramm zu suchen z. B. Genetik, Lifestylefaktoren, Umweltgifte etc. oder geht es da meist rein nur ums Geschäft in den diversen Kinderwunschkliniken? Das mag jetzt vielleicht eine seltsame Frage sein aber mich würde echt ihre fachliche Meinung dazu interessieren.
Beste Grüße!

von zodiac am 05.07.2016, 15:54 Uhr

 

Antwort auf:

ICSI - männliche Faktoren

Hallo,
zunächst mal ganz herzlichen Glückwunsch zum baldigen Kindersegen. Bei stark eingeschränktem Spermiogramm kann man natürlich lange und aufwendig nach den Ursachen suchen. Nur helfen kann man dem Patienten in der Regel damit nicht, da es beim Mann, im Gegensatz zur Frau, kaum therapeutische Wege gibt, schlechte Ejakulatparameter positiv zu beeinflussen. Es geht bei der Therapieempfehlung also nicht um schnelles Geld sondern darum, dem Paar möglichst schnell zu helfen. Gerade im Hinblick auf das meist fortgeschrittene Alter der Frau, ist schnelle Hilfe absolut notwendig.
Mit freundlichen Grüßen
HWM

von Prof. Dr. H. W. Michelmann am 06.07.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Dr. med. Kerstin Eibner: Icsi-Stimulation abbrechen?

Guten Tag, ich befinde mich gerade in meinem ersten Stimulationszyklus für die erste Icsi-Behandlung. Ich habe ziemlich starkes PCO. Aufgrund meines PCOs hat mein Arzt das Antagonistenprotokoll als Stimulationsprotokoll ausgewählt, wobei er mit 75 i.e. Gonal-f angefangen ...

von WellMix123 05.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. R. Moltrecht: Icsi

Hallo, wir (ich 31) haben seit 1,5 Jahren Kinderwunsch und starten voraussichtlich im Herbst unsere 1. Icsi. Grund schlechtes Spermiogramm. Bei mir waren Hormonwerte, Zyklusmonitoring und Eileiterdurchgängigkeitsprüfung in Ordnung. Haben nun 3 IUI's erfolglos versucht. ...

von P-R 05.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. Oswald Schmidt: Gebärmutterentzündung vor ICSI

Hallo Herr Dr. Schmidt, bei mir wurde diese Woche eine Gebärmutterentzündung diagnostiziert, die derzeit mit zwei verschiedenen Antiobiotika (oral und vaginal) therapiert wird. Ab Ende Juli ist die Stimulation für die ICSI geplant. Der Gyn sagte, dass ich nach Ende der ...

von Trine38 01.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Überstimulation ICSI

Sehr geehrter Herr Dorn, ich befinde mich gerade mitten in meiner ersten ICSI-Behandlung. Ich habe PCO und werde mit dem Antagonistenprotokoll behandelt. Die Punktion der Eizellen soll nächste Woche stattfinden.Bei mir geht es darum, dass mein Arzt mir gesagt hat, dass nach ...

von WellMix123 29.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: 4. ICSI mit richtiger Behandlung?

Wir haben bereits 3 ICSIs hinter uns. Grund hierfür waren vor zwei Jahren jeweils eine ELSS auf jeder Seite, nach jeweils 3 bzw. 1 ÜZ. Sie 37 Jahre, Er 41 Jahre. Diagnosen: Hashimoto (50 LT), AMH = 5 (vor 2 Jahren), Gerinnung & Gebärmutterspiegelung ohne Befund, Spermiogramm ...

von Lieselein 27.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. Oswald Schmidt: Frage an Dr. med.Oswald Schmidt: Keine Befruchtung...

Guten Tag, nachdem ich leichte Endometriose habe und das Spermiogramm meines Mannes gut war, sind wir drei Jahre davon ausgegangen, dass das Problem bei mir liegt. Wir sind dann bei der IVF naturelle (ohne Stimulation, nur eine Eizelle im spontanen Zyklus) angelangt, wobei ...

von sonreisa 27.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. H.W. Michelmann: ICSI - Befruchtungsrate

Sehr geehrter Herr Doktor, ich habe Ihnen schon einmal geschrieben - damals direkt nach der Punktion und der Information meiner KIWU Klinik, wieviele Eizellen befruchtet wurden. Kurz: 38 Eizellen - 28 reif - 21 befruchtet - habe sich 6 zu 4AA bzw 4AB Blastozysten entwickelt. ...

von Mavita 22.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. R. Moltrecht: Abbruch der 2. ICSI - was meinen Sie dazu?

Guten Tag, ich musste meinen zweiten ICSI Versuch abbrechen. Das erste mal hatte ich das kurze Protokoll und am 7 ZT schon zu hohe Progesteronwerte. Der Arzt meinte das könne schon mal passieren und hat im darauffolgenden Zyklus mit einer Downregulierung angefangen. Gestern ...

von Sonnenschein8855 20.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. R. Moltrecht: ICSI

Sehr geehrter Herr Dr. Moltrecht, ich bin 43, habe ein Kind (5J, mit Hilfe von ICSI wg.OAT meines Mannes), versuche seit 2013 wieder schwanger zu werden (insg. 6mal erfolglos), hatte meinen letzten Transfer (ICSI/Frischversuch) am 02.06.2016. Zwei Tage später fing eine ganz ...

von schreinerlaura01 20.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. H.W. Michelmann: Spermienqualität nach OP/Antibiose, ICSI...

Guten Tag Herr Dr. Michelmann, mein Mann und ich standen kurz davor, unseren ersten ICSI Zyklus zu beginnen. Das Spermiogramm war bis auf minimale Einschränkungen in Ordnung. Nun musste sich mein Mann ungeplant einer OP sowie Antibiose und starken Schmerzmitteln ...

von Charlotte777 16.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.