Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lewanna am 26.04.2020, 0:01 Uhr

Was macht ihr mit euren Kindern?

Was macht ihr jetzt mit euren Kiga-KIndern ohne Kiga?

Ich arbeite vormittags im Homeoffice und Sohn macht Schulaufgaben. Tochter (5) muss sich alleine beschäftigen.

Sie macht das echt toll. Hat seit Wochen nur Bruder zum spielen. Sohn spricht wenigstens noch per Skype mit einem Freud aber Tochter hat niemanden.

Nachmittags spielt sie mit ihrem Bruder im Garten oder wir backen was.
Sie dürfen auch jeden Tag "Die Sendung mit der Maus" schauen.
Spazieren gehen mögen sie nicht so, daher machen wir das eher selten.

Hab schon ein schlechtes Gewissen. Was macht ihr so mit euren Kindern? Wie beschäftigt ihr sie, wie fördert ihr sie?

LG

 
7 Antworten:

Re: Was macht ihr mit euren Kindern?

Antwort von Ingata am 26.04.2020, 9:04 Uhr

Huhu,

toll, dass deine Maus das so schön mitmacht. .

Wir haben glücklicherweise nur ein Vorschul- bzw. Kigakind. Da fallen Schulaufgaben schon mal weg.

Die zwei spielen morgens meist zusammen Lego oder Gesellschaftsspiele, während mein Mann und ich Homeoffice machen.
Oft ist das auch die Zeit, wo sie mit den jeweiligen Großeltern skypen.

Gegen elf und meist den halben Nachmittag toben sie draußen im Garten, fahren Rad, Spielen mit der Matschküche,...

Meistens mit den beiden Nachbarmädels. Die Familie ist ebenfalls zu Hause und die Mädels haben ebenfalls sonst mit niemandem Kontakt. Daher haben wir vor 10 Tagen beschlossen sie zusammen spielen zu lassen. Keines unserer Grundstücke ist eingezäunt und keiner will mehr die Kids bei dem Wetter drinnen halten, nur weil das jeweils andere Pärchen grade draußen spielt.

Ansonsten bestehen wir darauf, jeden Tag eine Runde spazieren zu gehen. Sind die Jungs oft nicht begeistert von, aber wenn sie Rad/Laufrad mitnehmen können oder wir duch den Wald zur "Kletterstelle" gehen, ist das okay.
Manchmal fahre ich mit denen schon mal ins Tal zum Bach, wo sie am Wasser spielen können.
Backen, malen, Seifenblasen stehen auch Hoch im Kurs.

Langweilig wird's hier jedenfalls nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr mit euren Kindern?

Antwort von Lluvia am 26.04.2020, 9:24 Uhr

Ich habe hier 2 Kinder. Der Große ist allerdings schon 15 und muss eher zu „Familienzeit“ genötigt werden.
Mini ist Vorschüler.

Wir haben den Vorteil, dass wir einen Garten haben und da wir erst letzten Sommer hier eingezogen sind, gibt es viel zu tun bzw umzugestalten. Nebenbei wird immer eine Runde Fußball eingeschoben.

Mini ist auch super wissbegierig und da der Große ja täglich Schulaufgaben macht, möchte er auch. Also entweder Vorschulheft oder wir geben Aufgabe. Gestern war es zb „das Leben eines Apfels“ (auch da praktisch, dass unser Apfelbaum gerade blüht)... Gesellschaftsspiele und Lego und, ja, auch mal am Kindle spielen (Lego Star Wars).

Lluvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr mit euren Kindern?

Antwort von HSVMarie am 26.04.2020, 9:26 Uhr

Meine Kinder (8, 6 und 4) gehen auch nicht unbedingt super gerne spazieren, aber wir gehen trotzdem fast täglich. Im Wald gibt es einiges zu entdecken. Da kommt es auch nicht auf die Strecke an, wie weit man kommt. Wir haben coole Käfer gesehen, schöne Blumen und ein Reh.

Ansonsten spiele ich mit den Kindern Playmobil, Schleich, Lego und/oder Barbie. Wir lesen und die Kinder dürfen auch TV schauen. Wir haben ein Puppentheater gebastelt und die Figuren aus Klopapierrollen und Schaschlikspießen. Mit Tusche angemalt, mit Stoff beklebt, Wolle als Haare. Mittlerweile haben wir viele Figuren. Angefangen hatten wir mit der Raupe Nimmersatt. Allerdings war das noch in den ersten 3 Wochen der Schließung.

Wir haben eine Tischtennisplatte und einen Basketballkorb. Hockeyschläger und Federball haben wir im Keller meiner Schwiegereltern gefunden. Aber das ist dann mal für 2-3 Tage interessant und dann fliegt es nur rum.

Wir beziehen die Kinder mit in die Hausarbeit. Spülmaschine einräumen, ausräumen, saugen, kochen usw. aber das klappt nicht täglich. Wir machen auch mal einfach nichts. Gucken TV, hören Hörspiele und sind nur faul. Das ist auch okay. Unter der Woche müssen wir ja die Schularbeiten machen, aber damit sind die Kinder normalerweise gegen zwischen 11 und 12 Uhr fertig. Neulich waren die Kinder schon um 10:30 Uhr mit allen Aufgaben des Tages fertig. Da bleibt noch ordentlich viel Tag übrig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr mit euren Kindern?

Antwort von Mibu am 26.04.2020, 19:55 Uhr

Hallo,

ich habe aktuell drei Kinder hier, zweimal weiterführende Schule, einmal Kindergartenkind, 4 Jahre.
Ich arbeite teils im Büro, teils im Home-Office, mein Mann ebenso.
Vormittags beschäftigen sich beide Schwestern im Wechsel mit unserem Sohn, wenn wir arbeiten. Ab mittags entweder mein Mann oder ich.
Wir sind hauptsächlich draußen im Garten und haben da schon extrem viel angelegt, die Terrasse umgebaut etc.
Außerdem haben wir Hühner und neue Küken, die stehen hoch im Kurs.
Oft machen wir noch eine Tour mit dem Laufrad durch unseren Ort oder durch die Wiesen.
Fernsehen gibt es abends 45 Minuten nach dem Abendessen.
Aber da wir mindestens drei Stunden täglich draußen sind, finde ich das ok.
Sind wir ausnahmsweise nachmittags mal drinnen, malen wir oder spielen Gesellschaftsspiele.
Mittlerweile spielt unser Sohn dank einer Sanduhr, die 30 Minuten läuft, auch allein zwischendurch.
Ich habe noch nicht das Gefühl, dass ihm etwas fehlt. Ganz im Gegenteil. Er hat sich extrem entwickelt in den letzten sechs Wochen.
Ein schlechtes Gewissen habe ich aus dem Grunde nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr mit euren Kindern?

Antwort von Junijunge am 26.04.2020, 20:53 Uhr

Wir haben einen Sohn von knapp fünf. Er war nur vormittags im Kindergarten und das nicht wahnsinnig gerne. Er ging klaglos, hatte auch hier und da Spaß, aber daheim war er lieber. Insofern fehlt ihm nicht viel.
Mein Mann ist oft im Homeoffice und spart Fahrtzeit. Ich arbeite als Freiberuflerin schon immer daheim, ca. halbtags und völlig flexibel. Wir kriegen das ganz gut hin.
Der Junijunge ist ne Nachteule, also schläft er schon mal lange. Bis gegen drei sind wir meist daheim. Er darf die Sendung mit der Maus schauen und irgendwann am Tag zwei Folgen Paw Patrol. Im Moment baut er auch gerne alleine Lego. Er hilft auch hier und da gerne im Haushalt mit und noch viel lieber dem Papa beim Handwerken. Wir spielen aber auch zusammen. Kaufladen (der bei uns als Baumarkt bestückt ist), Eisenbahn, Rollenspiele, Gesellschaftsspiele etc. Vorlesen wünscht er auch täglich.
Da wir zum großen Glück seit letztem Jahr einen großen Schrebergarten haben, sind wir nachmittags sehr viel dort. Es gibt im Frühjahr unendlich viel zu tun. Er hilft, spielt alleine oder wir zusammen.
Wenn wir mal nicht im Garten sind, haben wir auch schon Wasser zum Planschen auf dem Balkon aufgebaut, dort Eisdiele gespielt, Picknick gemacht und ähnliches. An den Tagen drehen wir dann eine Runde mit dem Laufrad oder so.
Ich hätte für ihn gerne mal wieder Kinderkontakt. Und wenn es ein einziges wäre. Im Moment machen wir das aber alle nicht. Sein 15- jähriger Babysitter wird bald mal kommen zum Spielen. Bisschen Abwechslung. . Die Familie war auch nur daheim.
Es läuft also gut, ist aber natürlich schon anstrengend für uns Eltern. Aber er ist glücklich und ausgeglichen. Das ist das Wichtigste!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr mit euren Kindern?

Antwort von basis am 27.04.2020, 15:47 Uhr

Bei uns wurde erst reichlich für Ostern gebastelt.
Aktuell werden Steine bunt bemalt und als Gemeinschaftsprojekt mit allen anderen KiTa-Kindern ein Weg damit gelegt.
Ansonsten fahren wir wenn es nicht regnet jeden Tag eine Runde mit dem Rad und die Kinder rennen sicher 1-2h draußen im Hof/Garten herum.
Wir haben Kartoffeln, Karotten, Tomaten, Gurken, Radieschen und Kohlrabi gesät und später ins Freie gepflanzt.

"Fördern" geht leider gar nicht, weil ich dafür einfach nicht auch noch Zeit habe, während ich arbeite. Es ist schwer genug, die 2h draußen und die permanenten Unterbrechungen, Kochen, Mittagessen und alles noch nachzuholen. Allerdings haben die Kinder auch wenig Lust drauf. Wir haben MiniLük, das machen sie ab und zu und diverse Vorschulhefte, auch die werden "mal" gemacht, sind dann aber gleich langweilig. Sie basteln und malen lieber, was sie wollen als nach Anweisung, also lasse ich sie.
Mein 5-Jähriger wollte unbedingt Lesen lernen, aber da fehlt uns beiden offensichtlich die Geduld (oder ihm schlicht die eine oder andere Fähigkeit). Der 3-Jährige hat sich deutlich besser angestellt. Das ist mir aber zu früh, um das bei dem voranzutreiben und seitdem der Große es nicht mehr einfordert, fragt der Kleine zum Glück auch nicht mehr nach.

Wasserperlen sind gerade "in", die macht zumindest mein 5-Jähriger recht gern und auch ziemlich gut - selbst ohne Vorlage.
Eine Zeit lang wurden Bommel gewickelt wie blöde, aber das ist auch gerade vorbei.
Webrahmen war auch eine Zeit lang, auch das inzwischen erst einmal vorbei.
Lego, klar, geht immer.
Wir haben WhatsApp-Telko mit seinen Freunden probiert, klappt aber nur leidlich. Die Kinder versuchen umständlich irgendwas zu zeigen, was sie gebastelt oder gebaut haben, während der andere "dumm" rumsitzt und auf den Bildschirm starrt.
Sie dürfen am Tablet Lernspiele für eine halbe Stunde am Tag, die machen sie zusammen.
Ansonsten hören sie viel Hörspiele.

Ich hab keine Kurzarbeit und soll hier "nebenbei" noch arbeiten, kann das auch nur bedingt auf den Abend verlegen, aufs WE schon gar nicht, weil da die "Gegenseite" eben nicht arbeitet. Genau deshalb gehen meine Kinder schließlich normalerweise in die KiTa.

So sehr ich diese ganze Isolationsgeschichte unterstütze. Es kostet mich genug Kraft und Nerven meine zwei sich ständig streitenden KiTa-Kinder irgendwie zu betreuen. "Fördern" ist da einfach nicht mehr wirklich drinnen. Insofern bin ich froh, dass mein 5-Jähriger erst nächstes Jahr in die Schule kommt. Ich habe auch ehrlich gesagt nicht den Ehrgeiz dazu neben meinem Job auch noch den der Erzieher in dieser Hinsicht parallel zu machen. Im Augenblick bin ich zufrieden, so lange keiner blutet und ins KH muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was macht ihr mit euren Kindern?

Antwort von Maroulein am 27.04.2020, 17:20 Uhr

Unsere Kleine hat in der Kita zwei Freundinnen die praktischerweise Zwillinge sind,wir drehen abwechselnd auch Mal Videos und die Mäuse erzählen sich was und schicken das per WhatsApp

Meine Kleine wird Ende Mai Vier,sie hilft mir beim Masken nähen(naja sie zerschnippelt Stoffreste und schiebt das durch ihre Kindernähmaschine,oder malt Schnittmuster auf )
Sie hilft auch gern bei allem alltäglichen,wir haben ihr extra einen kleinen Akkusauger gekauft,der ist derzeit sehr viel in Gebrauch,sie schnippeln beim Kochen....

Wir gehen täglich spazieren

Einen Garten haben wir zum Glück auch

Wir arbeiten beide in der Pflege ,aber irgendwie muss das ja auch ohne Kita Betreuung klappen,wir arbeiten grundsätzlich versetzt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.