Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Estepona  am 14.01.2020, 9:26 Uhr

Verhalten der Tochter im Kindergarten - sie will nicht mit anderen spielen!?

Hallo zusammen,

ich wollte mal horchen, ob eine(r) von euch Tipps hat oder Erfahrungen, die er/sie mit mir teilen mag:

Ich mache mir Gedanken um das Verhalten meiner Tochter (sie wird im April 3 Jahre alt) im Kindergarten. Diesen besucht sie seit September letzten Jahres. Wir hatten Startschwierigkeiten mit ihr, weil sie sich nicht von uns trennen wollte. Nach einem Monat war dann soweit alles ok, sie frühstückte mit, aß zu Mittag und schlief dort ohne Probleme.
In ihrer Gruppe sind außer ihr noch 3 andere Kinder unter 3 Jahre (2 Jungs, 1 Mädchen). Mit dem Mädchen führte sie sehr schnell eine innige Kameradschaft, die zwei waren sozusagen ein Herz und eine Seele, da auch das andere Mädchen ein paar Anlaufschwierigkeiten hatte. Bis Dezember war dann auch alles soweit gut. Sie spielt mit ihrer „Freundin“, auf Aufforderung durch die größeren Kinder auch mit diesen, aber nicht mit den Jungs aus U3 ihrer Gruppe. Auch gut. Sie beobachtet viel und gerne. Es ist nicht so, dass sie jedes Mal strahlend in den Kindergarten lief, aber sobald sie ihre Freundin sah oder ihre Erzieherin war ein Abschied sehr unproblematisch und sie hatte Spaß.
Dann ist sie kurz vor Weihnachten krank geworden und mit den anschließenden Weihnachtsferien von 2 Wochen war sie insgesamt gut 3 Wochen nicht mehr in der Kita.
Dass es also etwas holprig werden würde, war zu erwarten. Einigermaßen gut haben wir die erste Woche also rum bekommen.
Als ich sie gestern früh bringen wollte, sagte sie direkt, dass sie den Kindergarten nicht mag. Und auch ihre Freundin nicht mag. Habe ich erst einmal nichts gegeben. Im Kindergarten selbst brachte ich sie in die Gruppe mit dem Hinweis, dass ihre Freundin ja da sei und sie spielen könnten. Sagt meine Tochter: „Ich mag XY nicht!“
Die Erzieherin sagte mir dann, dass unsere Tochter derzeit sehr auf Abstand zu allen Kindern gehen würde und entweder mit den Erzieherinnen oder alleine spielen würde. Die Aufforderungen der anderen Kinder mitzuspielen würde sie ablehnen. Beim Abholen ergänzte sie dann, dass sie sehr bestimmend gewesen sei und die anderen natürlich keine Lust drauf hatten. Ihre Freundin würde gerne mit ihr spielen, sie lehne aber ab. Die drei anderen würden ganz toll miteinander spielen – aber sie will nicht mitspielen. Nach Aufforderung durch die Erzieherinnen hat sie dann mal 20 Minuten mit zwei größeren Mädchen gespielt und dann ihr eigenes Ding gemacht. Geschlafen habe sie mittags auch nicht.
Zu Hause sagte sie mir auch, dass sie weder die zwei Jungs noch ihre Freundin mag. Und sie alleine spielen wolle und nicht mit den anderen Kindern. Die Mädchen A und B möge sie, als ich ihr dann vorgeschlagen habe, sie könnte doch die dann mal fragen ob sie mit ihr spielen, das wollte sie aber nicht. Ich vermute, sie kann mit den zwei Jungs nichts anfangen (die sind sprachlich auch lange nicht so weit, wie die Freundin und unsere Tochter) und will nicht, dass ihre Freundin mit denen spielt und spielt dann lieber mit keinem.

Die Erzieherin meinte, das sei nur eine Phase und nicht beunruhigend. Mir ist klar, dass sie lernen muss, dass es
1. nicht immer nur nach ihrer Nase gehen kann
2. ihre Freundin auch mit anderen spielen darf und sie dabei trotzdem immer noch mag
3. man eben mit mehreren Kindern spielen kann und auch gleichzeitig unterschiedliche Kinder gernhaben kann
und natürlich ist es wichtig, auch Frustration und den Umgang damit zu erlernen. Ich finde das aber trotzdem alles sehr seltsam und möchte natürlich nicht, dass sie gar nicht gerne in den Kindergarten geht oder sogar zur Außenseiterin wird.

Sie war nie der Typ, der in Gruppen direkt jubelnd mit allen Kindern spielt und Kontakt sucht. Oftmals möchte sie, dass ich dann mitkomme oder frage. Bei Treffen mit einzelnen Kindern klappt es nach einer gewissen Aufwärmphase immer gut und sie möchte dann gar nicht mehr gehen.

Also mag sie Kontakt zu anderen Kindern ja...ich bin gerade ehrlich gesagt überfragt, ob das normal ist oder ich sie irgendwie unterstützen sollte?

 
4 Antworten:

Re: Verhalten der Tochter im Kindergarten - sie will nicht mit anderen spielen!?

Antwort von Jomol am 14.01.2020, 12:09 Uhr

Lass sie machen! Sie wird es lernen. Es ist auch nicht schlimm, mal eine Weile allein zu spielen. Es ist gut, daß nicht alle nach ihrer Pfeife tanzen.
In der Klasse meiner Tochter ist ein Kind, das im KiGa immer die größte und älteste war und alle haben auf sie gehört. Dann kam sie in die Schule und war mitnichten als "Bestimmer" anerkannt. Sie versucht (wie gelernt) die anderen Kinder zu bestimmen und die wenden sich ab. Die Kommandiererei kann sie schwer ablegen und das ist wirklich schlimm für das Kind. Und es ist eine Zeit, wo sich von außen nicht mehr so viel machen läßt (besonders mit einer derart desinteressierten Hortnerin wie wir eine haben).
Freundschaften ändern sich U3 noch dauernd. Wenn Du trotzdem etwas tun willst, lad doch ihre "Freundin" mal zu Euch nach Hause ein, vielleicht glättet das die Wogen.
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten der Tochter im Kindergarten - sie will nicht mit anderen spielen!?

Antwort von sunnydani am 14.01.2020, 13:52 Uhr

Mein Großer hat lange lieber alleine bzw. neben den anderen Kindern hergespielt.
Mit 4 Jahren hatte er seinen ersten Freund, mit dem er im Kiga gespielt hat. Er hat sich aber nur auf ihn fixiert und wollte mit keinem anderen Kind spielen.
Als sie dann gruppenmäßig getrennt wurden, hat es schön langsam angefangen, dass er auch mit anderen Kindern gespielt hat.
Jetzt ist er knapp 6 Jahre alt und spielt mit vielen Kindern. Er hat so seine zwei bis drei besten Freunde, aber er spielt auch mit vielen anderen Kindern.

Manche Kinder brauchen einfach länger und mit 3 Jahren muss man auch noch keine Freundschaften haben. Das kommt alles ganz von alleine und ich würde mir an deiner Stelle auch keine Sorgen machen, sondern es einfach auf euch zukommen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten der Tochter im Kindergarten - sie will nicht mit anderen spielen!?

Antwort von DK-Ursel am 14.01.2020, 20:53 Uhr

Hej!

das klingt für mich normal, höchstens unnormal für dfe, die nicht verstehen, daß manche Kinder nicht so Draufgänger und Herdentiere sind wie sie selber.
Der Rat meiner Vorschreiberin "Laß sie machen" ist der einzig Richtige.
Und die Erzieheirn hat sicher auch Recht: Wie sie wann Kontakt braucht udn dann auch aufnimmt, lernt sie doch gerade erst im KIGA, und da durchlaufen sie verschiedene Phasen.
DU bist im KIGA erstmal nicht dafür zuständig, wie sie dort soziales Miteinander lernt, aber auch für sich bevorzugt und händelt.
Genau darum ist sie doch AUCH dort: Um zu lernen: Wer bin ich, welche Menschen brauche ich um mich, wie viele brauche ich um mich, wann brauche ich jemanden um mich?
So ein kleines kind ist doch noch lange nicht so "fertig" = geübt/erfahren wie Du und ich - sie steht gaaaaaaanz am Anfang. Sie probiert aus.

Für mich kling t das total bekannt und - naja, irgendwie eben auch normal, wenn man nicht immer nur nach der Massennorm leben will und kann, sondern eigene Wege auch beim Kind akzeptiert..

Nur Mut, trau Deinem Kind etwas zu - umso mehr traut es sich selber zu!

gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verhalten der Tochter im Kindergarten - sie will nicht mit anderen spielen!?

Antwort von Estepona am 15.01.2020, 9:57 Uhr

Vielen Dank für eure lieben Antworten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Wie soll ich mich verhalten wenn meine Tochter vom Kiga freund abgelehnt wird

Meine Tochter ging 1 Jahr lang in eine Mutter Kind Spielgruppe und ein Jahr dannach in die loslassgruppe. In dieser Gruppe wahr auch der Nachbarsjunge. Die 2 haben sich über die 2 Jahre schön zusammengespielt und waren sehr gute Freunde. Jetzt haben sie zusammen mit 4 Jahren ...

von Dreli 12.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verhalten, Tochter

Verhalten auffällig oder normal

Hallo liebe Leute, Es geht mir heute um meine bald 4 Jährige Tochter. Doch bevor ich zu meinem Problem komme, muss ich vorab einige Dinge erzählen, falls das vielleicht etwas damit zu tun haben kann. Ich habe meinen Mann vor zwei Jahren nach dem Tod seiner Lebensgefährtin ...

von Eule90 23.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Kennt ihr das Verhalten auch?

Hallo zusammen, mein Mann und ich überlegen gerade, ob unsere Große (3,5 Jahre) evtl. etwas hat. Der Grund ist, dass sie sehr oft und ausdauernd weint, oft aus "Nichtigkeiten" heraus, und auch Schwierigkeiten hat, sich zu beruhigen, also immer weiter weint bzw. immer ...

von Ivdazo 29.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Verhaltensauffällig?!

Hallo zusammen, Unser Sohn wurde vor ein paar Tagen 6 Jahre alt. Er war schon immer eher schüchtern bei anderen Menschen und schafft es leider immer noch nicht mal ein Hallo bei Freunden und Bekannten oder der Familie raus zu bekommen. Mir ist aufgefallen dass er sogar bei ...

von Hase1216 13.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Kindergarten - seltsames Verhalten des Kindes

Hallo zusammen, ich bin hier selten aktiv. Aber nun haben wir eine Situation die mir keine Ruhe gibt. Vielleicht hat es ja jemand von euch auch so erlebt und könnte mir eventuell Tips geben oder über seine Situation berichten. Folgendes beschäftigt mich: Unser Sohn (3) ...

von MiMa1417 02.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Unfreundliches, aggressives Verhalten

Hallo zusammen, ich muss hier mal was loswerden, das mir schon etwas länger auf der Seele liegt. Meine Tochter (2) und ich, wir unternehmen schon längere Zeit was mit einer Freundin und ihrer 4jährigen Tochter. Ehrlichgesagt wird mir die 4jährige Tocher meiner Bekannten ...

von marianne2401 13.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Kind 3 Jahre - Verhalten, Benehmen

Hallo, ich bin neu hier, habe schon ein paar ähnliche Themen wie meines gelesen, muß aber dennoch hier etwas schreiben bzw euch fragen. Mein Sohn wird demnächst 3 Jahre alt, er ist ein schlaues Kerlchen, weiß viel, kann viel, redet viel. Er schläft brav (abends und ...

von Paula_X 20.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Sohn 4,5 Jahre, Verhalten

Hallo ihr lieben Mamis, ich hab euch ja schon öfters wegen meinem Sohnemann was gefragt. Er geht jetzt das 2. Jahr in den KiGa. Daheim ist er sehr lebhaft und redet und redet. Auch im KiGa wird er als sehr schlau eingestuft, das Einzige ist, dass wir nun zur Logo müssen, ...

von a-head 12.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Verhalten durch den Kiga

Hallo zusammen, ich könnte mal einen Rat von den erfahrenen Muttis/Pappis gebrauchen. Mein Sohn ist 3 1/2 Jahre und geht seit er 2 3/4 ist in den Kiga. Dadurch hat er sich echt toll weiterentwickelt und wird immer selbstständiger. Leider bringen die kleinen ja auch wie ihr ...

von LeonieLöwenherz84 22.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Komisches verhalten

Hallo mein Name ist Nikita und ich habe einen vierjährigen Sohn. Er kam mit einem jahr in die Krippe und es hat ihm von Anfang an sehr gut gefallen .Er liebte es mit anderen Kindern rumzutoben. Wir hatten auch nie Probleme ihn abzugeben also er hat nie geweint oder so. Jetzt ...

von Nikita1311 17.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verhalten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.