Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Ani123 am 26.07.2020, 21:38 Uhr

Schlafen im Kindergarten

Im Allgemeinen finde ich ein Eingewöhnungsbeginn am 1.07. ungünstig, weil die Sommerschließzeit der Kita bevorsteht. Da hätte ich entweder nur bis mittags eingewöhnt oder garnicht.

Nun ist es bei ihnen anders gewesen. Ich würde es machen wie eine Vorrednerin schon schrieb. Die erste Woche nur bis mittags da lassen und danach mit Schlafen. Der Tag, wo er zum ersten Mal schläft sollte kein Montag (da waren 2 kitafreie Tage) und Freitag (da folgen 2 kitafreie Tage) sein.
Nachfragen, wann er sich beruhigt, bzgl. wenn er hört, dass sie kommen oder schon vorher, würde ich machen. Wenn er sich beruhigt, wenn er hört, dass sue kommen, basiert das klar auf sie. Wenn er sich vorher beruhigt auf die Erzieher-was gut ist.
Ich würde ihn nach den Ferien zusammen mit den anderen Kindern schlafen legen (bzw. so, wie es in der Kita üblich ist). Das würde ich mehrere aufeinanderfolgende Tage versuchen und ggf. klapot es bei Erzieher A besser als bei B. Ich kenne das als Erzieherin. Meine Kollegin gewöhnte das Kind ein. Beim Schlafen klappte es garnicht. Da weinte das Kind. Ich habe es dann probiert und das Kind schlief. Aber morgens annehmen durfte ich es nicht. Auch Wochen später durfte nur ich es schlafen legen. Selbst wenn ich nicht da war durften es meine Kollegen nicht. Das Kind schlief an den Tagen nicht. Und auch nach einer Woche ohne Schlafen, bei mir schlief es problemlos ein. Das Kind lag im Gitterbett, ich sprach leise mit dem Kind, streichelte über den Rücken und es schlief ein. Das dauerte auch mal 20 Minuten, aber die Zeit nahm ich mir. Und das Kind war das Letzte was schlief und saß im Bett und wartete bis ich neben dem saß.

Natürlich klappt das nicht bei jedem Kind so "einfach". Ich hatte auch den Fall, gleiches Alter wie ihr Sohn bei Eingewöhnung, das wollte nicht in der Kita schlafen. Erzieherwechsel, Bettwechsel (von Gitterbett auf Matratze), Ortwechsel (am Fenster, wo Licht durchkommt, weit weg vom Fenster, wo es ganz dunkel war), nichts half. Anfangs haben wir auch angerufen und die Mutter kam. Wir merkten, dass das Kind sich das merkte und entsprechendes Verhalten zeigte, was bei uns eigentlich dazu führte. Wir haben es nicht mehr angerufen und das Kind nicht geschlafen. Das Verhalten zeigte es nicht mehr. Es blieb bis 15 Uhr und war danach müde, aber für die Eltern war es so ok, auch wenn anfangs sehr anstrengend, weil die Laune vom Kind entsprechend war. Mit der Zeit passte sich der Rhythmus an.

Fazit: Probier es aus. Wenn es nicht klappt, dann lass ihn wach. Es gibt Kinder, die in dem Alter ihren Mittagsschlaf nicht mehr brauchen.
Andersherum glaube ich, dass er Zeit braucht um anzukommen und dann schlafen wird.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Schlafenszeit im Kindergarten ?

Hallo unsere Kindergartenerzieherin hat uns heute darauf angesprochen das unser Mäuslein im Kindergarten immer sehr müde ist und auch Mittags sein 2h braucht zum schlafen... Er ist jetzt 3 Jahre und 3 Monate und geht seid August2010 in den Kindergarten 20 .Uhr ins Bett- ...

von gänseblümchenprinzessin 24.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schlafen, Kindergarten

Schlafen im Kindergarten - bin etwas erschüttert und verwirrt

....und zwar nicht über unseren Kindergarten! Nein, der ist echt super klasse. Folgendes: Ich habe im Forum von Dr Posth etwas zum Thema angefragt: Hier der Link http://www.rund-ums-baby.de/entwicklung/beitrag.htm?id=36288 In der Antwort steht, man sollte Kinder wenn ...

von Myra 09.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schlafen, Kindergarten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.