Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bellami1983 am 04.12.2011, 17:01 Uhr

Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Hallo zusammen,

ich habe letzte Woche ein Problem mit einer anderen Mutter bekommen, die ihren Sohn im selben Kiga hat wie ich und deren Sohn auch halbwegs mit meinem Sohn (5) befreundet ist.

Wie so oft kam es letzte Woche wohl zum Streit zwischen der Dreier-Clique meines Sohnes.
Ich habe das Dilemma mitbekommen, die andere Mutter nicht.

Als ich ihren Sohn kurz zu mir rief, lief er zu seiner Mutter und erzählte dieser eine scheinbar ganz andere Story als es tatsächlich war.
Dann kam sie zu uns und maßregelte plötzlich meinen Sohn; ich griff natürlich ein und sagte ihr, dass dies nicht so gewesen war wie es ihr Sohn anscheinend erzählt hat.
Dann ging sie einfach und ich stand dann noch angesäuert da.

Naja, zu Hause angekommen rief ich sie an, weil ich das unmöglich fand. Dann machte sie mir weitere Vorwürfe, dass ihr Sohn erzählt hätte, meiner würde sowas sagen wie "ich f... deine Mutter" und das hätte ihr Sohn nicht zum ersten Mal gesagt, dass meiner solche Schimpfwörter benutzt.
Mein Sohn sagt aber, dass ihr Sohn sowas sagt und nicht er.

Zwickmühle! Fakt ist, von uns zu Hause kann er sowas nicht haben, sonst würde ich mir das sicher eingestehen, denn ich bin sehr fair und ehrlich. Aber er hat sowas hier noch nie gesagt und wir sprechen auch solche Worte nicht aus.

Eine unabhängige andere Meinung des dritten Jungen im Bunde bestätigte die Version meines Sohnes und das, obwohl sie sich nicht so lieb haben im Moment.

Ich sehe sowas auch locker und würde da nie ein Drama draus machen, aber dass sie meinen Sohn ausschimpft und dann noch zu mir sagt, dass sie allein ihrem Sohn glaube, finde ich schon mehr als schlimm.

Habe Rücksprache gehalten mit der Erzieherin meines Sohnes und der des anderen Kindes. Diese äußerten, dass dieser Satz im Moment im Kiga ohnehin herum ginge und dass sie meinen Sohn so nicht kennen würden.
Habe mich sofort um diese Angelegeneheit gekümmert, da es mich schon sehr verletzt hat, solch Äußerungen zu hören und vor allem deswegen, weil die andere Mutter meinen Sohn gar nicht angehört hat und sie auch kein Recht darauf hat, überhaupt meinen Sohn zurechtzuweisen.

Meine Meinung habe ich ihr selbstverständlich im vernünftigen Ton gesagt, aber man kommt nicht gegen an; ihr Sohn ist der glaubwürdige und liebe, meiner der Freche - ihrer Meinung nach.

Dass ihr Sohn anderen damit droht, sie tot zu boxen, findet sie hingegen ok und lacht noch drüber. Selbst das nehme ich keinem Kind böse, denn Kinder nutzen solche Machtwörter sehr gern.

Wie kommt sie dazu ihren Sohn so toll darzustellen, meinen als Schuldigen zu betiteln und sich auch noch so im Recht zu fühlen?

Fühle mich echt total schlecht deswegen, denn ich glaube meinem Sohn, da sich die andere Version mit der meines Sohnes deckt.

Die Erzieher fanden es ebenso unmöglich von der Mutter, da sie das überhaupt nicht beurteilen könnte und kein Recht dazu hätte, mein Kind zu maßregeln.

Würde das gern abhaken, aber ich rege mich soooo sehr darüber auf, weil ich das so unverschämt finde....

Nur zur Info: selbige Mutter erzählte mir vor etwas längerer Zeit, dass ihr Mann ihren besagten Sohn sogar mit dem Gürtel verprügelt hat, wo ich ihr damals schon sagte, dass das verboten und sogar meldepflichtig ist. Wäre ja nur einmal gewesen sagte sie und käme nie mehr vor..... und gehe ja keinem was an.... russische Familie, die sich doch sehr isolieren und keine Kontakte zu anderen Kiga-Eltern pflegen, sie nur selten mal zu mir, sonst aber so gut wie nie.

Hat vielleicht jemand aufbauende Worte, da mich das echt total belastet, denn ich gebe mir so viel Mühe mit meinen beiden Kindern und muss mir sowas antun... wir benutzen keine Schimpfwörter (außer "scheiße", das sage ich wohl manchmal, wenn alles mistig läuft, aber damit kann ich gut leben und finde ich auch ok) und drohen auch niemanden, folglich unseren Kindern auch nicht.... Schläge gibts hier ebenso nicht.... also wirklich alles relativ normal und dann sowas? Das macht mich soooooooo wütend.....

..und traurig.....

 
9 Antworten:

Re: Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Antwort von muddelkuddel am 04.12.2011, 17:37 Uhr

entschuldige bitte...aber nachdem ich mich durch diesen roman gequält habe, kann ich nur sagen: "Kindergarten"

Kinder machen mist, kinder erzählen "wahrheiten" anders, als sie "sind" udn schimpfwörter sind nicht schön, aber bei fünfjährigen normal.

jetzt hier eine gerichtsverhandlung aufzuziehen, wer wann was falsch gemacht hat und wer wessen kind ausgeschimpft und wessen kind das "goldigere" ist: total sinnlos.

hake es ab, du musst mutter und sohn ja nicht zu dir nach hause einladen. was im kiga passiert, ist sache der erzieherinnen.

und du scheinst den anderen knirps ja auch zu dir zitiert zu haben ("Als ich ihren Sohn kurz zu mir rief..."), also beschwer dich nicht, dass die ander mutter deinen kleinen zusammenfaltet.

also: mach aus ner mücke keinen elefanten und relax!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Antwort von bellami1983 am 04.12.2011, 17:46 Uhr

Ich denke das kam falsch rüber :(, denn ich wollte ihren Sohn kurz zu mir rufen, um zu erfragen, warum mein Sohn weint und was genau passiert ist. Nicht um ihn auszuschimpfen, denn ich schimpfe grundsätzlich keine fremden Kinder aus.
Das ist Sache der Eltern oder der Erzieher und an die habe ich mich gewandt.

Denke aber schon, dass viele Mütter doch sehr traurig darüber wären, wenn andere Mütter das eigene Kind in den Himmel loben und andere Kinder schlecht machen. Das finde ich einfach nicht ok.

Kann damit also echt schwer umgehen, denn schließlich denkt die andere Mutter, dass mein Kind hier der Ursprung allen Übels ist. Das ärgert mich einfach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Antwort von muddelkuddel am 04.12.2011, 19:20 Uhr

tja, und finde es normal, dass man das eigene kind in den himmel lobt und die anderen die wurzel allen übels sind :-) das legitimiert die eigene erziehung ;-)

habe aber deshalb verständnis für die, die das anders sehen. demzufolge ist jedes kind gleichzeitig engel und teufel und alles relativiert sich wieder.

wie gesagt, wegen so nem kinderkram (der es ja ursprünglich ist) mach ich mir keinen kopp. klar gibt es mütter, bei denen ich mir an den kopf fasse, aber ich muss ja nciht mit denen befreundet sein.
außerdem gibts auch bestimmt mütter, die das von mir denken,

also: so what?

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kann es nich vielleicht sein das sie ihr kind vor anderen deswegen so lobt weil sie weiß

Antwort von TiBi2009 am 05.12.2011, 10:39 Uhr

das er kein engel ist?

es ist immer einfacher zu sagen ihr kind war es und nicht meiner. und wenn du erzählst das der vater mit dem gürtel usw. wäre es dann nicht besser der mutter entgegen zukommen? wenn du doch schon weißt das da nich alles rosig ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Antwort von Eule2000 am 05.12.2011, 19:23 Uhr

Relax! Das ist lächerlich.

Halte dich raus, mach deinem Kind klar, dass es solche Konflikte selbst zu lösebn hat und sag das auch der anderen Mutter!

Mach ihr bestimmt klar, dass du das Problem hinter der Sache nicht siehst und nimm sowas nicht persönlich!

Jaja, man will es perfekt machen und muss der Welt beweisen, dass das Kind solche Wörter nicht sagt bzw von einem übernommen hat!

Wenn interessiert das? Niemanden!! Jedes Kind hat irgendwann solche Probleme, und je mehr du dich da ein mischt, umso größer wird alles auf gebauscht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Antwort von bellami1983 am 05.12.2011, 20:47 Uhr

Ich danke euch für eure Meinungen! Hat mir doch gut getan, dass es doch lächerlich ist und ich mir keine Vorwürfe machen muss, danke!

Ich werde mich da jetzt raushalten und mich da auch auf nichts einlassen. Die Erzieher sagen auch, dass das Kindergarten ist und auch dorthin gehört. Trotzdem war und bin ich einfach menschlich irgendwo enttäuscht, weil eben ich Kindern sowas nicht übel nehme, andere das aber mitunter echt übel nehmen, anscheinend zumindest.

Kenne einfach so andere-Meinungen-ignorieren-Menschen nicht wirklich und war/bin wahrscheinlich überfordert mit so einem Verhalten an anderen Eltern. Wenn man so auf Granit beißt und nicht durchdringt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Antwort von carry2 am 05.12.2011, 22:06 Uhr

Ich hatte vor Kurzem eine Situation bei der mein Sohn als absolutes schlimmes Kind von Eltern einer KiGa-Freundin dargestellt wurde.

Auf den ersten Moment habe ich mich schon blöd gefühlt, weil ich es ja besser weiß.
Aber traurig war ich nicht, habs am selben Tag noch abgehakt. Ich kommuniziere mit den Erzieherinnen, die sagen mir das alles bestens ist und wenn nicht, wird es angesprochen. Mir ist es egal was diese Eltern denken, ich grüße freundlich und gut ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schimpfwörter - fremde Mutter beschuldigt meinen Sohn!

Antwort von Leya07 am 06.12.2011, 17:17 Uhr

Ich denke, jede Mutter denkt das beste über ihr Kind und wenn es etwas böses tut (hauen, schimpfen), dann hat es das von anderen Kindern. Stimmt ja häufig auch, nur dass es sich wahrscheinlich jahrelang zurückverfolgen ließe.
Wenn die Kinder sowas in meinem Beisein sagen, würde ich mitteilen, dass ich sowas nicht noch mal hören möchte. Vom Hörensagen kannst du nicht maßregeln und die andere Mutter auch nicht. Was willst du tun? Fernsehverbot erteilen? Was soll die andere Mutter tun? Einmal mit dem Gürtel hinterher?

Einer anderen Mutter würde ich allerdings durchaus sagen- und zwar noch in der Situation vor meinem Kind, nicht erst später am Telefon- dass sie mein Kind nicht erziehen braucht. Später am Telefon, ist sie in die Ecke gedrängt von Beschuldigungen, kann eh nichts tun und redet sich raus, beschuldigt weiter und es schaukelt sich hoch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kinder und Hühner

Antwort von almamarter am 09.12.2011, 8:55 Uhr

Meine Oma sagte immer

Kinder und Hühner bedeutet immer Ärger

So was hat glaub ich jeder schon mal erlebt....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.