Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von erbsi1 am 04.11.2019, 14:53 Uhr

Probleme mit der Kita oder eher dem Sohn?

Unsere Erfahrung war so, dass unsere Tochter mit 3 Jahren im dem kiga gekommen, immer wieder Phasen hatte, wo sie nicht hin wollte. Und das eigentlich bis zum letzten Jahr. Und ja, ich habe sie weinend da gelassen, sie hatte sich lt. Erzieherin auch sehr schnell wieder beruhigt. Bei unserem Sohn, mit 2 Jahren in die kiga gekommen, war die Eingewöhnung super, er ist gerne da geblieben und dann plötzlich hat er angefangen zu weinen und wollte sich nicht trennen, das ganze hat 2 Wochen gedauert und an da war der spuck vorbei, hatte danach nie wieder geweint. Ich glaube er hat es in dem Moment kapiert dass er eine Zeit da bleiben muss und musste das irgendwie verarbeiten, er geht sehr gerne in den kiga und freut sich auf seine Freunde. Mittlerweile ist er 5. Beruhigt er sich denn schnell, wenn du weg gehst oder weint er Stunden lang? Ich würde sagen, man muss nach Bauchgefühl entscheiden, da du auch nicht auf kiga angewiesen bist. ABER ich würde das noch paar Wochen durchziehen und schauen ob es nur eine Phase ist, ich habe es mit meiner Tochter erlebt und seh bei anderen Kindern das aucg, dass es nicht ungewöhnlich ist dass die Kinder so Phasen haben. Ich denke für dich und für deinen Sohn ist das ganz gut wenn er im kiga ist, wenn das Geschwisterchen kommt. Es ist einfacher für alle dann.
Ach ja das mit dem Fieber und nachtschreck kann doch Zufall sein. Kinder werden oft aus dem Nichts krank, gerne am We. Und nachtschreck hatte mein Sohn auch, ganz stark und fast ein Jahr lang. Habe das nie mit dem kiga verbunden. Dass bei meinem Sohn die Eingewöhnung und der Besuch im kiga so gut klappt habe ich mehr mit mir verbunden, da ich viel entspannter ihn da gelassen habe, und im inneren damit im Reinen war;-) also keine schlechtes gewissen oder schlechtes gefühl und natürlich waren die Erzieherinnen sehr bemüht und einfach nur top. Bei meiner Tochter konnte ich selber nicht loslassen und das hat sich unbewusst vielleicht auf sie übertragen. Beim ersten Kind ist das auch deutlich schwieriger das Los Lassen:)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Sohn (5) hat Probleme beim Malen etc.

Hallo, ich war letzte Woche mit meinem Sohn zur Anmeldung in der Schule. Er kommt nächstes Jahr in die 1. Klasse. Die Lehrerin stellte fest, dass er noch ein bisschen Probleme mit Malen und "Schreiben" hat. Selbst ganz einfache Sachen wie ein Haus, ein Männchen, eine Blume ...

von marisol31180 04.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Probleme

Mein sohn 5 jahre probleme mit der haut

Hallo . Ich habe da ein paar probleme mit zwerg seine haut 1. Seine knie sind sehr rau und seine ellenbogen auch nach dem baden lässt er sich dort garnicht abtrocknen geschweigedenn anfassen .. als nächstes seine finger pellen sich warum ? Das schlimmste er hat am popo warzen ...

von milamii 18.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Probleme

Mein sohn 5 jahre probleme mit der haut

Hallo . Ich habe da ein paar probleme mit zwerg seine haut 1. Seine knie sind sehr rau und seine ellenbogen auch nach dem baden lässt er sich dort garnicht abtrocknen geschweigedenn anfassen .. als nächstes seine finger pellen sich warum ? Das schlimmste er hat am popo warzen ...

von milamii 18.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, Probleme

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.