Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von beyondthemaze am 05.03.2012, 11:48 Uhr

KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!

Mehr Infos hier :http://lernrw.de/2012/03/02/achtung-eltern-kitas-am-07-03-2012-bestreikt/

Ich denke noch mit Horror an das Jahr 2010, wo 3 Wochen Urlaub ( der GEDAMTE Jahresurlaub) zur Überbrückung der Streiks in den Kindergärten daran glauben mussten.

Ich könnte schon wieder brüllen!

 
44 Antworten:

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!

Antwort von Steffi528 am 05.03.2012, 16:33 Uhr

Ich auch, insgesamt musste ich in den letzten 10 Jahren Reallohnverluste von 25 % hinnehmen.
Ich freu mich.

Kannst ja dem Träger nen Brief schreiben, das er die Erzieherinnen vielleicht mal fair bezahlt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!

Antwort von kati1976 am 05.03.2012, 16:42 Uhr

ja hier auch

morgen sind in MV warnstreiks in kommunalen kitas angekündigt

bin ja mal gespannt ob unser kiga auch streikt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!

Antwort von shinead am 05.03.2012, 19:17 Uhr

Ich finde KiTa-Streiks zum . Ich habe eine sehr gute Betreuung für solche Notfallzeiten, aber solch Streiks treffen die falschen!

Die Eltern müssen die kompletten KiTa Gebühren zahlen und trotzdem den eigenen Urlaub opfern um den Streik zu kompensieren (=zweimal gestraft).

Der Träger hingegen bekommt die KiTa-Gebühren der Eltern, muss aber für die gestreikte Zeit keinen Lohn an die Erzieher zahlen (= Überschuss erwirtschaftet).

Wenn die Jungs auf dem Vorfeld streiken stehen zwar auch die Passagiere doof da, allerdings trifft man finanziell auch die Fraport, die ja die Startgebühren erhebt.
Bei KiTaStreiks lacht der Träger noch und freut sich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von robin2007 am 05.03.2012, 20:41 Uhr

Nur um mal etwas ganz wertfrei einzuwerfen: die elternbeiträge decken bei weitem nicht das was ein kitaplatz eigentlich kostet wenn man die betriebskosten umlegt! Da hängt ja ein wenig mehr dran als nur ein erziehergehalt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich kenne keine Erzieherin die sich übers Gehalt beschwert

Antwort von mamahelene am 05.03.2012, 21:53 Uhr

sie sagen soga noch dass sie viel verdienen im Vergleich zu andren Frauenberufen und immer irgendwelche Bonusse und Nachzahlungen bekommen und auch mit den Arbeitszeiten und Bedingungen sehr zufrieden sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von shinead am 06.03.2012, 7:14 Uhr

Schon klar. Aber das Defizit wird im bestreikten Monat geringer. Der Träger gewinnt also in dem Monat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 13:06 Uhr

Immer wieder: Beschwert Euch beim Träger!

Ihr könnt als Eltern die Erzieherinnen darüber helfen, das ihr beim Träger Euch beschwert (wobei der Träger meist auch nicht in der Arbeitgebervertretung ist).

Der Streik soll ja die Eltern treffen, damit diese sich zu Recht beim Träger beschweren.

Die Arbeitergeberseite hat, nur so zur Info, noch nicht einmal ein Gegenargument auf den Tisch gelegt, das heißt, verdi fordert 6,5 %, um ins Gespräch zu kommen und die AG-Seite reagiert noch nicht einmal (hätten ja z.B. sagen können 2 %).

Zum ErzieherInnenberuf: Frauenberuf hin oder her, die Erzieherausbildung dauert insgesamt 4 Jahre und in der Zeit bekommen die ErzieherInnen kein Gehalt. Sie zahlen ihren Lebensunterhalt selbst und investieren sehr viel in ihre Ausbilung.
Es können natürlich auch "Nur-Hausfrauen" für die Kinderbetreuung eingestellt werden, ob "ihr" dann zufrieden seid, wenn die "Leutchen" da nix mit Euren Kindern machen?

Um den Bildungsauftrag gerecht zu werden, sollen bis 2020 eigentlich in jeder Kindergartengruppe eine studierte Soz-Päd (oder anderweitig hochwertig ausgebildete) eingestellt sein. Meint ihr, das sich Akademiker mit einen Nettogehalt von 1200 € für 30 Stunden abspeisen lassen? Wenn das "viel" sein soll, frag ich mich, was die akademisch gebildeten Männer dazu sagen.

Das mal zum kritischen Nachdenken.

Solidarisiert Euch mit den Erzieherinnen und schimpft nicht so "dumm" rum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wenn der Streik niemanden treffen würde, was würde ein Streik dann bringen?

Antwort von rabbit80 am 06.03.2012, 13:22 Uhr

Es MUSS doch die treffen, die eine Dienstleistung in Anspruch nehmen.
Und gerade die Betroffenen müssen auf die Barikaden gehen, gemeinsam mit den Streikenden, die einen um ihre Dienstleistungen vergütet zu bekommen und die Anderen um was für Ihre geleisteten Zahlungen zu bekommen. GEMEINSAM gegen die Wirtschaftsbosse!!!
Würde es um Euren Lohn gehen, dann würdet Ihr auch nicht an die Anderen denken, die darunter leiden, sondern auch auf die Strasse gehen und streiken.

Bei uns fährt morgen kein städtisches öffentliches Verkehrsmittel. Wenn ich Leserbriefe darüber lese, dann kann ich nur den Kopf schütteln, als würde die Welt untergehen.
Organisation ist alles und wenn sich, wie in Eurem Fall, mal ein paar Mütter zusammensetzen, dann könnte man vielleicht auch eine Lösung finden, wie zb. abwechselnde Betreuung mehrer Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Der Streik soll den Arbeitgeber unter Druck setzen!

Antwort von shinead am 06.03.2012, 13:52 Uhr

Nicht den Kunden!

Nur mal so...

>> Solidarisiert Euch mit den Erzieherinnen und schimpft nicht so "dumm" rum.
Danke... Meine Meinung darf ich behalten...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der Streik soll den Arbeitgeber unter Druck setzen!

Antwort von rabbit80 am 06.03.2012, 14:00 Uhr

Na wenn es den Kunden nicht juckt, was würde es dann den Arbeitgeber interessieren?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Der Streik soll den Arbeitgeber unter Druck setzen!

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:00 Uhr

Klar darfst Du deine Meinung behalten, ich habe "dumm" ja nun auch schön in Anführungsstriche gesetzt, aber wenn Dir der Schuh passt...

Der Arbeitgeber im öffentlichen Dienst ist der Bürger, der eine Dienstleistung, die von öffentlicher Hand aus Steuermitteln bezahlt wird, in Anspruch nimmt.

Wer wäre denn sonst der Arbeitgeber? Und wie sollen die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst denn sonst ihre Belange durch setzen? Stühle , Tische und Wände bestreiken?
Nö.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Steffi

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 14:02 Uhr

in meinem Beruf wären die Leute froh wenn sie mit 40 Stunden Woche 1200 netto hätten, soviel dazu.

Viele Erzieher machen die Ausbildung wenn sie bei den Eltern wohnen und das Anerkennugnsjahr wird besser bezahlt wie viele Ausbildungsberufe.

Was ist mit den studierten?
Die jahre studieren sich auch selber Ernähren und später auch nciht mehr verdienen.

Wo fängt man an wo hört man auf, aber es können doch nicht alle immer streiken.

Sicherlich hast du recht dass es mehr sein könnte aber viele wären eben auch froh überhaupt einen Job zu haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nochmal Steffi

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 14:07 Uhr

ich kenne einige in iesem Beruf die ein laues Leben vor sich herschieben.
1600 netto bei VZ finde ich zB viel.
Die Arbeitszeiten sind meißt auch sehr gut.

Es wir JEDE Feier mit Übberstunden vergütet,Betriebsausflüge etc.
Jede Überstunde bekommt man gut geschrieben was auch nicht überall so ist.

ALLES wird gutgeschriében, finde das mal sonst wo (und damit meine ich den Otto-Normalbürger) da kann man froh sein überhaupt ein Grillfest o.ä. zu haben.

Ich sehe in unserem Kiga wird sich viel mit den Kindern beschäftigt.

ich kenne aber auch andere, die rumsitzen, im Sommer in der Sonne sitzen und dabei telefonieren,surfen usw.
Diese haben wegen diverser Umstände einen sehr hohen Erzieherschlüssel.

Das kann ich so aus meiner Erfahrung sagen, kann natürlich sein dass es sonst wo anders ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steffi

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:08 Uhr

Aber soll, nur weil in bestimmten Berufen die Leute weniger verdienen auch die Erzieherinnen unter ihrem eigentlichen Bildungsniveau vom Gehalt her bleiben?
Wieso arbeiten so wenig Männer in den Kitas? Die sagen Dir, nö, zuwenig Geld für diese Arbeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nochmal Steffi

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:13 Uhr

Ich kenne zu viele Erzieherinnen, die es nicht zur Rente "schaffen", weil sie entweder psychisch am Ende sind oder körperlich (und hier ist es der Rücken) am Ende sind.
Wenn ich jetzt mal genau nach denke, habe ich bisher noch keine Erzieherin kennen gelernt, die überhaupt von mir irgendwie in "Rente" geschickt wurde.

Hier ist es so, das die Erzieherinnen selbstverständlich die feiern im Kindergarten bezahlt bekommen (Sommerfest etc), da es zur Arbeit gehört (Kontaktpflege, Elterngespräche)

Zum Erzieherschlüssel: Wenn der Träger es sich leisten kann...

Hier ist es nicht so, hier wird gespart und teilweise bringen die Erzieherinnen eigenes material von zu hause mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steffi

Antwort von shinead am 06.03.2012, 14:16 Uhr

Du hättest Dir auch einen Job suchen können, der besser bezahlt ist.

Du hast es nicht getan. Ich gehe mal davon aus, dass man sich vor dem Studium/der Ausbildung Gedanken macht, wie viel man später verdient.

Wann streiken die Frisörinnen?

Ich war noch nie in einem Job, in dem ich nach Tarif bezahlt wurde. Meine Arbeitgeber sind wohl alle zu klein. Ich musste schon immer mein Gehalt selbst aushandeln. Funktioniert auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Steffi mit Feiern meinte ich Betriebsfeiern

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 14:18 Uhr

Personalausflüge etc. kein Sommerfest, dass das Arbeitszeit ist ist mir klar.

Die meißten haben wenn überhaupt 1 Weihnachtsfeier, zu mehr reicht das Geld nicht und ist Freizeit, ebenso Fortbildungen die gehen ALLE auf meine Freuzeit und meißt auch kosten, es werden keine Fahrzeiten-ksoten etc. ersetzt.

Zugegeben die ich kenen sind fast alle jünger, die ältere die ich kenne empfindet es auch als sehr anstrengend, hier werden die Kinder nciht groß getragensitzen auf dem Schoß aber auf dem Arm habe ich nie einen gesehen, an der Wickelkommode steht eine Leiter wo die Kinder alleine hochklettern.

ich denke da ist viel getan worden und dann müsse der Sinn des Streiks sein die Arbeitsbedingungen zu verbessern, mehr Geld bringt da rein gar nichts wenn wir ehrlich sind und in kurzer Zeit folgt der nächste Streik.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

auch ich bin auf die straße gegangen

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 14:21 Uhr

für einen besseren betreuungsschlüssel
bessere arbeitsbedingungen
und auch dafür, das ich meine fortbildungen (die ich machen muss und möchte) nicht mehr einarbeiten muss!
von meinem lohn mal ganz abgesehen - ich wusste vorher, das soziale arbeit nicht gut bezahlt wird. aber von immer weniger war nicht die rede.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steffi

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:22 Uhr

Du, ich bin NICHT Erzieherin und ich persönlich verdiene auch deutlich mehr als eine Erzieherin.

Es gibt jetzt schon nicht mehr genug ausgebildete Erzieherinnen , um die Kinder vernünftig zu betreuen.
ich stelle mir mal vor, die Erzieherinnen würden ihr Gehalt selbst aushandeln.
Da würden dann die Friseurinnen dumm aus der Wäsche gucken, da sie den Kindergarten (die Gehaltsvorstellungen der Erzieherinnen) gar nicht mehr bezahlen könnten.
Das passt also gar nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch ich bin auf die straße gegangen

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:24 Uhr

Von immer weniger, genau, biggi. ;-)

ich habe mal durchgerechnet. Bei mir sind es kanpp 25 % minus in den letzten 10 Jahren, weil die ganzen Zuschläge nicht mehr bezahlt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

alles wird gutgeschrieben?? ja

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 14:26 Uhr

so sehen es die meisten eltern. stimmt aber nicht ganz.
überstunden für einen betriebsausflug??????? nö, die muss ich dafür nehmen.
überstunden bei festen.......ja - aber wenn es die überstunden übersteigt, pech gehabt.
meine freundin bekommt bei ihrem träger 2 überstunden für ihr sommerfest. 4 stunden werden es aber...
mal ein klein wenig über den tellerrand schauen.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: auch ich bin auf die straße gegangen

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 14:27 Uhr

ich komme auch locker auf ein minus von 20 - 30 %.
eine familie lässt sich jetzt schwer damit ernähren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Steffi

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 14:31 Uhr

hier gehen die guten erzieherinnen und erzieher !!!

ein freund von mir bekommt als erzieher in seiner jetzigen stelle 500 euro netto!!! mehr als im zb. öffentlichen dienst. er kann nun eine familie ernähren. dafür fehlt dem kindergarten nun ein ganz toller erzieher (aber praktikanten sind ja auch noch da).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: alles wird gutgeschrieben?? ja

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:32 Uhr

Bei uns dürfen alle Angestellten die Hälfte ihrer Tagesarbeitszeit für den Betriebsausflug "gutschreiben", dafür werden wir aber auch Zwangsverpflichtet für Wahlen und andere "Dienste", für die man ja eh keine "Ehrenämtler" bekommt ;-)

Ach, Biggi, ist glaub ich müßig ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

biggi das ist nicht die Sicht als Eltern

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 14:33 Uhr

sondern Informationen von anderen Erziehern.

Als Eltern wird man sowas kaum wissen...

Soviel zu Tellerrand... daher schrieb ich ja auch kann woanders auch weider ganz anders sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

stimmt,

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 14:34 Uhr

das hintergrundwissen ist bei den eltern nicht vorhanden, wie auch...
aber es fragt auch kaum einer. das interesse ist ja nicht so groß.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dann haben eure erzieher

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 14:35 Uhr

einen sehr spendablen arbeitgeber!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Biggi

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:36 Uhr

Das wird noch ganz großes Thema werden mit einen sehr bösen Erwachen.
Die "Guten" gehen oder man muss sie als AG mit anderen Dingen zum Halten bewegen. Die Arbeitsbedingungen und die KollegInnen können noch zum Halten bewegen, aber gute und fähige ErzieherInnen besonders auch für die U3 sind schwer zu finden.

Und dann kommt nämlich Angebot und Nachfrage ins Spiel. Wenn ich jung und ungebunden bin und mir jemand 500 € netto mehr bietet, dann gehe ich da hin.
(Mich halten sie auch nur noch mit den Bedingungen, die Jobangebote umzu sehen schon mindestens eine Stufe höher vor)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und warum ist es hier so anders?

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 14:38 Uhr

Nicht aus Elternsicht sondern von diversen Erziehern.

Der Lohn ist gestiegen, ganz oft gibt es Sonderbonus (mal eben 200Euro mehr) ohne dass Betreffende überhaupt wissen warum.

Ich finde das komisch wenn ich das jetzt lese und sonst hier vor Ort was ganz anderes höre.

By the way, wenn Erzieher es nciht bis zu Rente schaffen,was ist dann mit Kranken-Altenpflegern? Und nein ich bin nichts von alldem :-)


Ich bin auch dafür Erzieherschlüssel zu erhöhen, Arbeitsbedingungen zu erleichtern, wegen mit 2 Tage Urlkaub etc. mehr, aber mit mehr Geld kann man eben keinen neuen Rücken oder neue Nerven kaufen...

Da würde ich ansetzen und da würde auch sicher mehr Unterstützung von den Eltern kommen.

Und wenn cih sehe wie die Erzieher in Sachen frühe Fremdbetreuung weitergebildet sind da stellen sich mir die Nackenhaare hoch, das könnte wesentlich verbessert werden (hier in der Umgebung zumindest)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

biggi

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 14:39 Uhr

ist das nicht meißt überall kirche oder die Stadt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und warum ist es hier so anders?

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 14:46 Uhr

Hier (also bei "uns", öffentlicher Träger mit Kommune ohne Geld) wurden Erzieherinnen zur Weiterbildung "Kleinstkindpädagogik" geschickt. Und es gibt einen Schlüssel im Kita-Gestz und im Tarif wieviel Fortbildung verpflichtend ist.

Wenn Du mehr Geld hast, kannst Du Dir z.B. eine Berufsunfähigkeitsversicherung und ähnliches leisten. Zumal die Reallöhne seit langem nicht mehr gestiegen sind, es sogar deutliche Minusbeträge gibt. Also meine Lebenskosten steigen, aber der Lohn wird nicht mehr, sondern weniger (hier sind die Zuschläge gemeint und das, was im Monat ausbezahlt wird) Die Fachkräfte, also auch Techniker und andere konnte man früher in den ÖD locken, weil es eine relativ sichere Sache war, zwar nicht so gut bezahlt wie in der freien Wirtschaft, aber eben solide. Die techniker sind schon fast alle weg, die Architekten, Ingeneiure etc.

Altenpflegepersonen bekommen auch nicht genug Geld für diesen Knochenjob, aber wieso das Pferd von hinten aufzäumen und sagen: Sieh mal, die verdienen noch weniger die Frauen, größtenteils). Wieso können nicht alle korrekter bezahlt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: biggi

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 14:55 Uhr

nö, es gibt auch eine menge freie träger - oder andere stiftungen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und warum ist es hier so anders?

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 15:01 Uhr

ich weiß nicht wo du wohnst, ich bekam vor meiner zweiten elternzeit 105 euro WENIGER!
200 mehr woooooooooooooo denn??
die kranken und altenpflegerinnen schaffen es ja auch selten bis zur rente!!
die arbeitsbedingungen sollen ja nicht nur für die erzieherInnen verbessert werden, sondern gerade auch für die kinder (genügend spielfläche, angemessene sitzmöbel, kleinere gruppen, bessere ausbildung von erzieherInnen................). und auch da kommt wenig unterstützung von den eltern. 25 kinder, zwei erzieherinnen gibt es hier schon in manchen kitas nicht mehr. eine erzieherin und eine kinderpflegerin, oder praktikantin...
ich weiß aber auch als mutter wie blöd es ist, wenn man sich plötzlich um einen andere betreuung bemühen muss!!!
lg ich muss jetzt die große abholen :-)
biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und jetzt hoffen wir mal

Antwort von Steffi528 am 06.03.2012, 15:09 Uhr

das alle stillen Mitleserinnen sich schon mal überlegen, was geschieht, wenn ihre Kita streikt und wer wie die Kinder betreut ;-) Ich würde sie einfach mit zur Arbeit nehmen *ggg* ;-) Aber ohne Druck geht es nicht.

Donnerstag wird der Öffentliche Nahverkehr in Hannover bestreikt. CEBIT, die Taxifahrer finden das sicher sehr gut ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: biggi sind da die bezahlungen anders?

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 19:55 Uhr

die anderen beiden bekommen ja gleich, andere kenne ich nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: biggi sind da die bezahlungen anders? ja sind sie

Antwort von biggi71 am 06.03.2012, 20:27 Uhr

und teilweise bekommen erzieherinnen und auch sonstige mitarbeiter der kirche nicht das gleiche gehalt, wie städtisch angestellte.

noch ein beispiel ohne konkrete zahlen:

meine freundin und ich haben zeitgleich 5 jahre die erzieherausbildung gemacht. ich bin bei der stadt, sie bei einem freien träger.
gleiche arbeitsstunden - sie bekommt (wenn ich die abzüge richtig mache, da sie verheiratet ist, ich nicht) - 400 euro netto! weniger.
und ich verdiene nicht wirklich viel..........
es gibt riesige unterschiede. wie geschrieben, ein anderer freier träger bezahlt wesentlich mehr. und klar - irgendwann geht man, da es nicht möglich ist, eine familie zu ernähren.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

BIGGI

Antwort von Savanna2 am 06.03.2012, 21:24 Uhr

dann tut es mir leid, und auch die freien träger streiken?

ich kenne es nur so dass die kirchl. nicht dürfen aber der tarif an die städt. immer angepasst wird.

andere träger kenne ich keine.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kenne keine Erzieherin die sich übers Gehalt beschwert

Antwort von Birgit 2 am 07.03.2012, 17:10 Uhr

Hallo,
das ich kann als Erzieherin nicht bestätigen. Natürlich gibt es Berufe, in denen man noch weniger verdient, aber wofür gibt es einen Bonus? Bei uns gibt es das nicht. Auch keine für besonders engagierte Erzieherinnen ;-)

Die Arbeitszeiten richten sich bei uns immer wieder nach Wünschen der Eltern. Abfragen werden einmal im Jahr gemacht. Bei uns sind die Öffnungszeiten derzeit bei 7.15 Uhr bis 16.30 Uhr, das kann sich aber jederzeit nach hinten oder vorne verschieben. Überstunden sind häufig, abfeiern dessen oft nicht möglich oder erst sehr zeitversetzt.

Vorbereitungszeit kaum, ich nehme vieles mit nach Hause, besonders die Vorbereitung auf bestimmte Themenreihen, Dokumentationen über die Kinder, Elternbriefe, Vorbereitungen für Elterngespräche etc...

Nichts desto trotz ist es mein Traumberuf. Steiken kommt auch sowieso nicht in Frage, weil es ein kirchlicher Kindergarten ist. Wäre auch nicht meins, aber die Anforderungen und Erwartungen für Erzieherinnen bei dem Gehalt finde ich schon grenzwertig.

Gruß,
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von estelle03 am 07.03.2012, 23:23 Uhr

Es gibt auch Leute die dürfen nicht streiken und verdienen nicht viel. Ich finde so eine Streikerei zum Ko....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von Steffi528 am 08.03.2012, 18:43 Uhr

So? Wer darf denn nicht streiken? Beamte? Wenn mich nicht alles täuscht, ist das Streikrecht für alle da. Es kommt nur darauf an, ob man sich gewerkschaftlich zusammen schließt und ob man einen Arbeitgeber akzeptiert, der Streiken (was ja nun mal zu unseren Grundrechten (noch) gehört, "verbietet".

Dann verlierst Du Deinen Arbeitsplatz? Sei´s drumm, Angst fressen Seele auf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von estelle03 am 09.03.2012, 23:25 Uhr

Wenn der AG keiner Gewerkschaft angehört, was willst Du dann machen?. Mein Freund bekommt, wenn er Fehler macht, sogar Lohn abgezogen. Hat teilweise 60 Überstunden, ist diplomiert und verdient bestimmt nicht mehr als ein Erzieher. Hier liegen in seinem Bereich nur nicht die Arbeitsplätze auf der Strasse rum!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von Steffi528 am 11.03.2012, 15:19 Uhr

60 Überstunden? Jetzt in der Woche? DAS geht ja schon mal nicht rechnerisch.
Ich arbeite im sozialen Bereich. Sogar im ÖD. Mein Ü-Stunden-Rekord lag bei weit über 200, aufgebaut in 4 Monaten. Ohne Überstunden würd es gar nicht funktionieren, bis Ende mai rechne ich als Halbtagskraft bei mir mit einen Aufbau von ca 100 Stunden, dann wirds weniger. Das sind 5 Wochen frei ...

Wenn Dein Freund unter solchen Bedingungen seine Arbeitskraft abgibt...
Wieso arbeitet er nicht bei einen anderen AG? Im Osten verdienen ErzieherInnen auch weniger (leider), ein Grundproblem, aber so lange sich niemand ernsthaft wehrt und so lange Arbeitnehmer sich klein reden lassen...Deutschland ist groß.
Der Arbeitgeber ist in der Regel in keiner Gewerkschaft, dadrin sind Arbeitnehmer, also z.B. Dein Freund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: KiTa- Streiks angekündigt ! Schon diese Woche!- offtopic

Antwort von estelle03 am 11.03.2012, 17:51 Uhr

Nein er hat auf seinem Arbeitszeitkonto 60 Überstunden angesammelt, die er nur sehr schwer abbummeln kann. Ich habe doch nicht von einer Woche geredet. Es gibt Wochen, das arbeitet er ca. 60h. Da ist nichs mehr mit Familienleben. Und leider liegen hier in seinem Bereich keine Arbeitsplätze auf der Straße. Da gibt es leider auch noch schlimmere AG´s.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ...nochmal

Antwort von estelle03 am 11.03.2012, 21:05 Uhr

Es ist sicher nicht alles rosig im öffentlichen Dienst. Aber ganz ehrlich, ich kenne keinen, der im öffentlichen Dienst leidet. Ich finde auch nicht, dass Erzieher im Osten schlecht verdienen. Es gibt durchaus Menschen, die können nicht mal schnell auf die Straße gehen, dann sind sie nämlich ihren Arbeitsplatz los. Ich kann diese Gebarme von manchen Leuten echt nicht mehr hören. Gut du sagst, du hast auch genug Überstunden. Das ist dann ganz sicherlich auch Dein Pech. Genauso stellst Du es nämlich bei anderen hin!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.