Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Luna Sophie am 13.05.2020, 17:23 Uhr

Katholischer Kiga als Nicht-Katholiken?

Wichtig ist einzig, es stört euch Eltern nicht, dass im Kindergarten das Religiöse einen festen Platz hat.
Wieviel und was da gemacht wird, ist von Einrichtung zu Einrichtung verschieden.
In allen wird das Kirchenjahr, die religiösen Feste besprochen und gefeiert.
In manchen wird vor dem Essen gebetet. Und es gibt Besuche in der Kirche, manchmal auch ein Kindergottesdienst im Kindergarten.

Wenn es euch wichtig ist, könnt ihr Fragen, was gemacht wird, worauf geachtet wird.

Euer Kind wird eines unter mehreren sein, die daheim nichts oder sehr wenig religiöses erleben.
Damit wird sie sehr wahrscheinlich gut zurecht kommen.
Möglich das sie Fragen stellt, die werdet ihr sicher beantworten können, ob so oder mit Hilfe von Büchern ist egal. Wenn eine Frage kommt, die ihr nicht beantworten könnt, schaut gemeinsam wo es eine Antwort gibt.
Gibt ja auch andere Fragen von Kindern, die man nicht sofort beantworten kann.

Kinder erleben regelmäßig Unterschiede und das ist für sie kein Problem.

In Kindergärten, in denen gemeinsam gegessen wird, gibt es fast immer einen Tischspruch, um gemeinsam anzufangen. Das gibt es nur in wenigen Familien.

Kinder lernen und akzeptieren sehr schnell, dass es unterschiedliche Regeln an unterschiedlichen Orten gibt.
Daheim ist es anders als bei Oma und Opa, bei den anderen Großeltern ist es wieder anders, bei einer Freundin daheim wieder anders.
Da wird auch der Kindergarten so angenommen wie er ist.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

Scout Schulranzen

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.