Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von katze88 am 10.01.2020, 11:39 Uhr

Eingewöhnung Kita Ängste

Hallo Ihr Lieben,
Ich habe schon vor einiger Zeit einen Eintrag geschrieben.Es ging um die Eingewöhnung bei der Tagesmutter, die selbst nach 8 Wochen keinerlei Fortschritt brachte .Nun haben wir seit dem 01.12 einen Kita Platz bekommen ,ich war natürlich sehr froh, ich dachte mir das es besser wäre mit Gleichaltrigen Kindern und natürlich auch das ich meine Selbstständigkeit endlich fort setzen kann.Ich habe auch hier ganz schnell gemerkt das meine Tochter schnell überfordert war.Sie ließ mich nicht aus den Augen sobald ich den Raum verließ ,fing Sie an zu weinen ,rieb sich die Augen und hörte nicht mehr auf.Das ging jedesmal so sobald ich weg war ,meine Tochter meidet jeglichen Kontakt zu anderen Kindern.Sie weint bis ich wieder da bin und ich spüre Ihre Unsicherheit .Nicht nur das ich habe das erste mal wahrgenommen das es kein Trotz oder normales Heimweh ist sondern das meine Tochter seelisch leidet ,an jedem Tag an dem ich Sie erneut dort lasse.Zuhause fanden auch seit längerem Veränderungen statt.Ihre Oma holt Sie seit der Geburt einmal die Woche ab ,seit geraumer Zeit möchte Sie dort nicht mehr hin ,sobald Oma vor der Tür steht ,ist es als wenn meine Tochter Ihre Oma erneut kennenlernen muss.Sie reibt sich die Augen ,verkriecht sich hinter mir und möchte am liebsten im Erdboden versinken .Sicher fühlt Sie sich nur in meiner Nähe.(Als meine Tochter 1,5 Jahre alt war trennte ich mich von Ihrem Vater ,er war ab diesen Zeitpunkt von heute auf morgen aus dem Leben meiner Tochter verschwunden ,für ein paar Monate .Er hatte eine neue Partnerin und derzeit dann kein Interesse an sein Kind .Meine Tochter allerdings war Immer schon eher ein Papa Kind.) Ich wusste nicht wie ich meinem Kind helfen kann und bin letzendlich bei einer Kinderpsychologin gelandet .Eine wirklich sehr nette Frau, Sie hat auch schnell gemerkt warum ich dort bin mit meiner Tochter .Sie sagt das meine Tochter ein Trauma erlitten hat durch diese plötzlich abrupte Trennung und daher starke Ängste entwickelt hat.Was mir auch logisch klingt.Soviel erstmal zur Vorgeschichte


Jetzt zum eigentlichen Thema

Es sieht jetzt so aus das sich alle (Kita,Ich,Psychologin)zusammen setzen und dann darüber reden wie es weiter gehen soll.

Heute rief nich dann die Kindergärtnerin an und sagte mir das ich Montag trotzdem mit meiner Tochter kommen soll und dann schauen wir mal .
Fest steht ich darf nicht mit dort bleiben, also es wird keine Eingewöhnung mehr statt finden an der ich dabei sein kann.Weil Sie die anderen Kinder dann wohl nicht ruhig beklmmen würden wenn ein Elternteil dort sitzen würde .
Ich habe jetzt schon Bauchschmerzen wenn ich an Montag denke .
Natürlich befürchte ich jetzt auch den Kita Platz zu verlieren .
Hat jemand Erfahrungen oder Tipps diesbezüglich?
Kann die Kita mir den Platz weg nehmen weil es meinem Kind im Moment seelisch nicht gut geht und Sie gesondert eingewöhnt werden muss ?

Vielen Dank Ihr Lieben

 
11 Antworten:

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von Summer80 am 10.01.2020, 16:35 Uhr

Wie alt ist deine Tochter? Was sagt denn die Psychologin, die sie behandelt, dazu? Was ist deren Einschätzung? Du hast da doch glücklicherweise einen Profi an der Hand, der eure Situation und dein Kind kennt. Da würde ich mal fragen.

Ich weiß nicht, ob der Kiga einen Platz einfach kündigen kann. Aber wenn dein Kind unter den gegebenen Voraussetzungen dort nicht richtig ist? Vielleicht braucht sie (vorübergehend) einen Integrativplatz? Es hört sich so an (basierend auf dem, was du geschrieben hast. Korrigiere mich bitte, wenn ich daneben liege), als ob dein Kind erstmal fast eine 1:1-Betreuung bräuchte, um im Kiga Fuß fassen zu können. Das können Erzieherinnen natürlich nicht leisten, auch wenn sie es möchten. Dafür sind es einfach zu viele Kinder um die sie sich kümmern müssen. Weiß nicht, ob das ein Fall für einen (temporären) I-Platz wäre? Vielleicht kennt sich da hier ja jemand aus.

Alles Gute euch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von miriam am 10.01.2020, 18:46 Uhr

Ich würde mir an deiner Stelle weniger sorgen um den Kita Platz machen, denn der steht dir ja gesetzlich zu. Ich würde vorschlagen, dass eine Erzieherin mal zu euch nach Hause kommt. Das hat die Erzieherin meiner Tochter auch gemacht. Was sagt eure Psychologin? Vielleicht hilft es deinem Kind mit regelmäßigen Besuchen von seinem Vater? Ich würde gerne helfen aber hier bin ich leider überfragt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von jezzman am 10.01.2020, 20:02 Uhr

Hallo, wie alt ist denn deine Tochter?
Wie dringend musst du wieder arbeiten?
Vielleicht ist sie noch nicht soweit?

Was bei mir hängen geblieben ist, ist dass du verständlicherweise „Bauchschmerzen hast“ wenn du an die weitere Eingewöhnung denkst, ich kann nur sagen, dass die Kids die eigene Ambivalenz spüren, auch wenn man bspw nur positiv über kiga redet oä. Wenn man das nixjt fühlt merken sie es.
Wenn du irgdnwie Zweifel hast oder emotional verstrickt bist, wird es nicht klappen oder eben sehr schwer werden für deine Tochter. Ich finde das Gespräch zu 3. gut, vielleicht kannst du da was für dich was klären und hast hoffentlich ein besseres Gefühl hinterher.
Am wichtigsten ist, dass du allgemein das Gefühl hast, dass sie es, mit dem was sie zur Verfügung hat, schaffen kann!!! Und vor allem such immer wichtig zu gucken, wie ist sie hinterher drauf, wenn du sie abholst.
Ich finde schon es klingt nixjt nach einer „normalen“ Eingewöhnung (wenn es die so überhaupt gibt) sondern schon sehr schwierig mit fraglichem Erfolg und Wohlergehen deiner Tochter. Vor allem dass sie nicht aufhört zu weinen, bis du wieder da bist. Das wäre für mich ein absolut entscheidender Punkt!

Eine Trennung macht immer was mit den Kindern! Das kann man nicht verhindern. Die Frage ist halt wie sie das schafft zu überwinden mit deiner/ eurer Hilfe. Man kann dran arbeiten, ein Trauma ist schlimm, und bleibt grundsätzlich natürlich in Erinnerung, aver kann verarbeitet werden.
Ich denke die Frage ist eher, ob es jetzt aktuell der richtige Zeitpunkt für deine Tochter, mit ihrer Vergangenheit und derzeitigen Lebenssituation, ist.
Nicht für jedes Kind passt es bspw mit 2 in den kiga zu gehen. Da spielen viele Faktoren eine Rolle und man sollte immer, wenn möglich individuell schauen.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es eine Lösung gibt, die vor allem das Wohl deiner Tochter im Blick hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von Jeckyll am 11.01.2020, 8:53 Uhr

Wie alt ist denn das Kind?
Ist eine Betreuung denn im Moment so unerlässlich, dass man es einem vielleicht traumatisiertem Kind zumuten muss?
Könntest du nicht eine Tagesmutter finden, die nicht so viele Tageskinder hat und ggf mehr auf das Kind eingehen kann als eine Erzieherin in der Kita?

Auch wenn ich es sehr schade finde, dass die Kita eine erneute Eingewöhnung ablehnt weiß ich auch dass dies vielleicht "gute Gründe" hat. Vielleicht findet gerade eine andere Eingewöhnung statt und zwei Mütter im Raum zu haben ist äußerst unglücklich.
Grundsätzlich ist es natürlich schön wenn die Kita dem Kind entgegen kommt und offen für das Problem deiner Tochter ist.

Aber auch eine Kita und eine Erzieherin selbst hat ihre Grenzen. Und ein wirklich traumatisiertes Kind einzugewöhnen ist nun mal nicht jedem möglich. Dazu gehören ideale Rahmenbedingungen und persönliche Stärken, die man nicht von jedem verlangen kann.

Was bringt dir dein Recht auf einen Kita-Platz durchzusetzen, wenn dabei durch falsches umgehen mit deinem Kind (weil es nicht anders möglich ist oder der Wille dazu fehlt ist egal) das Kind noch weiter ins womögliche Trauma getrieben wird?

Ich würde an deiner Stelle das Gespräch am runden Tisch abwarten und sehen inwieweit die Kita dir helfen kann (oder will) und dementsprechend das Kind weiterhin hinbringen, neu eingewöhnen oder das Kind aus der Kita nehmen.

Jeckyll

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von SummerSunshine am 11.01.2020, 14:09 Uhr

Es klingt nicht so, als wäre deine Tochter reif für die Kita. Horche in dich hinein, dann kennst du die Antwort. Nimm die Kleine mit nach Hause und wartet, bis sie 3 oder 4 ist. Dann sieht die Welt ganz anders aus.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von katze88 am 11.01.2020, 14:30 Uhr

Meine Tochter ist fast 4 Jahre alt ,das ist ja das Problem derzeit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von katze88 am 11.01.2020, 14:34 Uhr

Hallo Liebes
Danke für deine Antwort, meine Tochter ist fast 4 Jahre alt .Die Psychologin meinte das es schon wichtig wäre das Sie in den Kinderwagen geht aber aus Traumatherapetischer sucht wäre es eine Katastrophe Sie dort zu lassen ,da ich Sie damit immer wieder in dieses Trauma rein werfen würde . Sie sagte meine Tochter würde dort extremen Ängsten ausgesetzt sein .

Die Kitas sind voll ,wo könnte ich mich dran wenden um so einen Platz zu bekommen ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von katze88 am 11.01.2020, 14:36 Uhr

Danke für deine Antwort
Ich hatte oben schon geantwortet was die Psychologin meinte zwecks Kita.Vielleicht magst du dir das mal durch lesen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von katze88 am 11.01.2020, 14:41 Uhr

Hallo
Lieben Dank für deine Antwort

Meine Tochter ist fast 4 Jahre alt .
Arbeiten müsste ich zum Sommer hin wieder .Das heisst etwas Zeit bleibt noch .
Also Anfangs war ich ja nicht emotional verstrickt sondern bin mit einem sehr gutem Gefühl dorthin und auch das hat nichts an den Panikattacken meiner Tochter geändert .Zuvor waren wir ja wochenlang bei einer Tagesmutter und selbst dort in einer kleineren Gruppe lieg es genauso.
Jedesmal wenn ich Sie in der Kita abgeholt habe ,hat meine Tochter vor Erleichterung geweint man hat richtig gemerkt das all die Last von Ihren Schultern gefallen ist wenn Sie mich gesehen hat . Ich merke halt das es Ihr seelisch dabei nicht gut geht .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von katze88 am 11.01.2020, 14:48 Uhr

Hallo Liebes
Herzlichen Dank für deine Antwort
Meine Tochter wird jetzt 4 Jahre alt ,daher finde ich die Kita schon wichtig .Aber natürlich ist mir das Wohlbefinden meiner Tochter noch viel wichtiger .
Tagesmutter hatten wir auch Mitte letzten Jahres, gleiche Problem bzw zeichnete sich das selbe Verhalten ab .nach 8 Wochen Eingewöhnung keine Trennung möglich .
Dort waren nur 4 anderen Kinder und die Erzieherin war wirklich sehr liebevoll .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eingewöhnung Kita Ängste

Antwort von aeonflux am 11.01.2020, 22:30 Uhr

Hallo,
meine Tochter war fast 2,5 Jahre alt, als sie in die Kita kam und auch nicht traumatisiert, aber absolut nicht bereit sind von mir zu trennen und verfiel in untröstliche Panik.
Ich war an eine sehr kooperative Kita geraten, vielleicht könnte sich eure Kita auf sowas auch einlassen:
Nach einigen Tagen, die ich im gruppenraum verbracht hatte, setze ich mich morgens nach dem morgenkreis in den Flur. Meiner Tochter stand es frei, zu mir zu kommen. Bei mir gab es keine bespaßung, aber ich hörte ihr zu und lies mir zeigen, was sie vielleicht im gruppenraum gemalt hat. Die Erzieherin kam immer mal wieder dazu, bot sich als Spielpartner an, unterhielt sich mit mir und irgendwann ging Töchterchen auch mit in die Gruppe. Manchmal gibt sie nur bis zur Tür und da verließ sie der Mut, aber irgendwann ging sie mit, erst nur für ein paar Minuten und dann immer länger. Insgesamt dauerte das ganze viele Wochen, aber danach hatte ich ein gut eingewöhntes und zufriedenes Kind.
Vielleicht kann sich die Kita darauf einlassen, dass du im Flur sitzt.
Alles Gute
Aeonflux

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Eingewöhnung Kita

Ich gehe gerade durch eine Situation bei der Eingewöhnung, wir haben zwei Trennungsversuche letzte Woche hinter uns. Erstens war ich aus dem Raum und Erzieherin hätte sich for meinem Kind, 5 Jahre alt, aufgebäumt ( mit breiten Beinen und Armen ) und nicht durchgelassen, ...

von Loop 23.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Eingewöhnung Kita

Ich hoffe hier kann mir vielleicht jemand helfen und Mut zusprechen. Wir sind zur Zeit in der Eingewöhnung, mein Sohn ist 1 Jahr und 7 Monate. Er geht sehr gern dort hin, spielt sehr schön, man merkt, dass er Spaß hat. Soweit so gut. Jetzt das Problem. Ich darf nicht ...

von Keks93 09.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita eingewöhnung

Meine kleine 27 Monat alte Tochter geht Jetzt seit 3 1/2 Wochen in die Kita. Sie ist ein sehr offenes Kind und findet sich beim Kinderturnen eigentlich auf anhieb zurecht. In der Kita sitzt sie aber sehr viel auf einem Sofa und möchte auch nicht raus gehen (bleibt dann lieber ...

von lanka18 13.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung, es verschlechtert sich.. Rat, Tipps, Tricks???

Hallo ihr Lieben, mein kleiner Mann ist jetzt knapp 4 Wochen in der Kita. Die erste Woche verlief super, ich durfte schon am 2. Tag für eine std gehen. Seit letzter Woche hat es sich allerdings verschlechtert. Er lässt mich nicht mehr gehen und ich muss immer präsent sein. ...

von mosaique 04.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Eingewöhnung KITA mit 2 Jahren

Hallo, mein Sohn hat ab Januar 2018 (dann ist er genau 2 Jahre alt) einen Platz in der KITA. Wir gehen, seit er 7 Monate ist, einmal in der Woche in eine Krabbelgruppe und er kennt auch zwei Kinder, die mit ihm in der Kita sein werden. Jetzt habe ich hier schon öfter ...

von kamo79 01.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung wie ist es normal

folgendes ich bin so unsicher ob wir im richtigen Kiga gelandet sind. Schon die Suche gestaltete sich sehr schwer und irgendwie konnte ich mir nicht richtig den Kiga aussuchen. Nun wird mein Sohn eingewöhnt und die erzieherin muss noch 5 weitere Kids seit 4 Wochen ...

von nettimausi 05.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Wutanfälle Kita Eingewöhnung.

Hallo, mein Sohn ist 2.5 Jahre alt und geht seit Montag in den Kindergarten. Heute war unser 4. Tag und ich war (und bin die einzige) die jeden Tag 1.5-3 Std mit im Raum geblieben ist. Er spielt zwar ab und zu nebenan mit der Erzieherin alleine. Mein einziges Problem ist, ...

von bubuu1 01.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Eingewöhnung Kita

Hallo, Ich hätte folgende Frage. Mein Sohn geht seit 8 Tagen in die Kita. Eine Eingewöhnung gibt es in diesem Sinne nicht, ich sollte bereits am dritten Tag komplett fern bleiben. Zudewm hat sich in den ersten beiden Tagen keiner gezielt um uns gekümmert. Das war aber noch ...

von SabrinaBauer 19.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

eingewöhnung kita

Hallo wie lief bei euch die eingwöhnung in die kita ab? mein sohn ist 2j5mon. Er war seit seinem 1.geb. bei einer tagesmutti. Eine ganz liebe er ist sehr gern hingegangen ich hatte nie probleme wenn ich gegangen bin das er klammert und nach hause wollte er eigentlich auch ...

von lev13 10.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Kita Eingewöhnung

Hallo, Meine Tochter wird in ein paar Tagen ein Jahr alt. Wir hatten heute unseren Start, soweit ist alles gut verlaufen. Es ging ja auch nur eine Stunde und meine Tochter kannte das schon von der Krabbelgruppe. Kita und Erzieherin (sehr nett) machen einen guten ...

von Würmchen76 10.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kita, Eingewöhnung

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.