Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Wie kann ich ein Zuwachsen des Milchgangs verhindern?

Liebe Frau Höfel,

ich stille meinen Kleinen (14 Wochen) seit der Geburt voll, was auch bestens klappt. Leider habe ich seit ein paar Wochen das Problem mit Milchstau.

Erstmalig trat er vor ca. 6 Wochen auf. Ursache war wohl ein zugewachsener Milchkanal (weißes Bläschen auf der Brustwarze). Saugen des Kindes oder Ausstreichen haben keine Linderung gebracht, so dass ich das Bläschen vorsichtig mit einer Kanüle eröffnet habe (leicht oberflächlich aufgekratzt). Darauf hin sprudelte die Milch nur so heraus und der Stau war behoben.

Allerdings tat mir daraufhin ca. 10 Tage die Brustwarze beim Stillen ziemlich weh. Ein schneidender Schmerz, der natürlich recht unangenehm ist. Ich vermute dass die Brustwarze sich an der Stelle wieder "abhärten" muss und daher der Schmerz entsteht, anders kann ich ihn mir nicht erklären?

Leider ist das ganze jetzt schon 3x hintereinander aufgetreten: Milchstau > Eröffnung des Kanals > 10 Tage Schmerz > nach einigen Tagen oder 1 Woche wieder Milchstau.
Es war immer die gleiche Brust und der gleiche Ausführungsgang/Brusthälfte betroffen.
Ich stille im 2 - maximal 5 Stunden (selten Nachts) Rhythmus, beide Brüste abwechselnd.

Haben Sie irgendwelche Tipps wie ich ein erneutes Zuwachsen des Milchgangs verhindern oder zumindest erschweren kann?
Nur das Eröffnen des Kanals würde mich ja nicht stören, aber die Schmerzen danach sind einfach sehr unangenehm!

Vielen Dank!

von lara162 am 04.01.2013, 23:26 Uhr

 

Antwort:

Wie kann ich ein Zuwachsen des Milchgangs verhindern?

Liebe lara,

ich habe eine Frau betreut, der ging es genauso! Wochenlang. Der Gyn war schon der Meinung, dass die Frau abstillen sollte - hat Sie aber nicht gemacht.
Die Blase wurde dann einmal richtig mit dem Skalpell kreuzweise eingeritzt (das ging unblutig) - danach ist sie nicht mehr so oft zugewachsen. Hochdosiert Mg hat die Schmerzen reduziert.

Susanne hat anschließend noch eineinhalb Jahre gestillt.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 05.01.2013

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.