Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

was passiert wenn eine Btustentzündung nicht weggeht?

Hallo.

Ich habe seit ca. 3 Wochen eine Brustentzündung, die trotz verschiedener Antibiotika und Abstilltabletten nicht weggeht aber auch nicht schlimmer wird. Es hat sich kein Abszess gebildet. Meine Frage ist, wie geht es normalerweise weiter. Ich kann doch nicht ewig Antibiotika nehmen, wird die entzündete Stelle an der Brust irgendwie chirurgisch aufgemacht? Oder geht die Entzündung irgendwann doch noch von alleine weg. Kennen Sie ähnliche Fälle?

LG
Patricia

von Patricia.W. am 09.06.2016, 04:48 Uhr

 

Antwort:

was passiert wenn eine Btustentzündung nicht weggeht?

Liebe Patricia,

eine sehr hartnäckige Brustproblematik ist manchmal ein Zeichen von: ich mag nicht mehr!

Kann das sein? Ist es vielleicht in der Tat Zeit abzustillen?

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 09.06.2016

Antwort:

was passiert wenn eine Btustentzündung nicht weggeht?

Hallo Patricia,

Ich weiß nicht,ob dir das weiterhilft.Doch ich hatte auch schon sehr oft eine Brustentzündung.Vlt.nicht so stark wie du,da ich nie Antibiotika nehmen musste,doch es hat gereicht.

Hatte einen üblen Milchstau und dachte auch erst,es sei ein Abszess.

Ich bin ja gar kein Freund von Medikamenten,deshalb nehme ich nur homöopathische Medikamente.

Ich hatte ca.drei Wochen nur Probleme und starke Schmerzen.Konnte sogar nachts nicht mehr schlafen.

Habe dann immer mit Quark gekühlt,die Globulis "Arnica C30" genommen,viel Salbei und Pfefferminztee getrunken und vor allem den riesen Knoten stark ausmassiert,aber keinen blauen Fleck erzeugen und wenn noch zu viel Druck auf der Brust war,habe ich nur den Druck mit der Milchpumpe abgepumpt.Hatte dann nach ca.4-6Tagen Ruhe.

Doch nicht zu lange ausmassieren und ruhig tiefer rein gehen.wichtig ist auch,dass du darauf achtest,dass die Brustwarzen nicht entzündet sind.Sonst kommen noch mehr Keime rein.Immer mit Muttermilch oder Lanolin einreiben.

Hoffe,das hilft dir etwas weiter und gute Besserung.

MfG Michèle :-)

von Michele Krabbelkäfer am 09.06.2016

Antwort:

was passiert wenn eine Btustentzündung nicht weggeht?

Hey.
Mir ist noch eingefallen,dass meine Hebamme auch gemeint hatte ,ich solle die Brust auch mal frei lassen.Also zu Hause auch mal keinen BH mit Stilleinlagen tragen oder auch mal oben ganz ohne etwas herumlaufen.

Ist für manche vlt.etwas komisch,doch es hilft.So haben die Brustwarzen Luft und die Brust wird nicht so warm.
Wenn es geht auch nachts nicht auf der Brust liegen.

Kannst du dein Mäusel jetzt eigtl.gar nicht mehr stillen,durch die Antibiotika?
Wie alt ist es denn ? :-)

LG Michèle

von Michele Krabbelkäfer am 09.06.2016

Antwort:

was passiert wenn eine Btustentzündung nicht weggeht?

Ich hatte auch schon mehrere Milchstaus bzw. Brustentzündung. Allerdings ist es bei mir nach 1-2 Tagen wieder ok.

Ich mache immer Retterspitz Umschläge, hat meine Hebamme empfohlen. Und in der akuten Phase nehme ich Ibuprofen. Antibiotika habe ich bisher nicht benötigt. Wichtig ist es, die Stelle auszustreichen bzw. das Baby so anzulegen, dass es mit dem Kinn in Richtung Verhärtung liegt, denn dort erzeugt es die meiste Saugkraft. Außerdem wurde mir kürzlich empfohlen mit einem Vibrator (kein Scherz), die Verhärtung zu lockern.

Vielleicht suchst du dir auch mal eine Stillberaterin, die dich beim Stillen beobachtet. Eventuell kannst du da noch etwas an deiner Technik verbessern.

von Locken-Rocken am 09.06.2016

Antwort:

was passiert wenn eine Btustentzündung nicht weggeht?

Danke für die zahlreichen Tipps! ☺
Ich habe schon alles mögliche probiert. Quarkumschläge, Retterspitz, kühlen, Ibuprofen und massieren. Nur nach dem Massieren würde es irgendwie schlimmer. Ich weiss auch nicht warum diese Brustentzündung so hartnäckig ist. Ist ja nicht meine erste, ging sonst nach paar Tagen ohne Antibiotika weg. Ich darf weitersti&4;len aber werde sobald es mir besser geht anfangen langsam abzustilen. Mein Sohn ist schon fast 2 Jahre und wir haben eine ganz tolle Stillzeit hinter uns. Diese Brustentzündung hat mich so umgehauen, bin total schlapp und mir geht es echt schlecht, kann kaum alle täglichen Aufgaben bewältigen.
Das mit dem BH weglassen werde ich auf jeden Fall machen.

von Patricia.W. am 09.06.2016

Antwort:

was passiert wenn eine Btustentzündung nicht weggeht?

Eigentlich habe ich sehr gerne gestillt aber durch diese Brustentzündung habe ich wirklich die Nase voll. Ich nehme die Abstilltsbletten weiter und stille auch ab. Mein Sohn wird am Montag 2 Jahre und wir hatten eine wunderschöne Stillzeit, bin aber auch froh nicht mehr zu stillen.

LG
Patricia

von Patricia.W. am 11.06.2016

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.