Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

 
 
 
  Martina Höfel - Hebamme

Martina Höfel
Hebamme

  Zurück

Was kann man bei Zahnfleischentzündung in 12. ssw machen?

Sehr geehrte Frau Höfel,

ich hoffe ich bin bei ihnen mit meiner Frage richtig. Ich habe seit ein paar Tagen an einer Stelle geschwollenes Zahnfleisch anfangs nicht schmerzhaft, jetzt nach mechanischer Reizung mit der Zahnbürste schmerzt es schon etwas. Einen Termin beim Zahnarzt habe ich erst am 08.04. bekommen. Die Sprechstundenhilfe meinte sie könne mir im Moment nichts weiter empfehlen wie gründlich Zähnputzen. Habe allerdings Angst das ein fortschreiten der Entzündung dem Kind schadet. Nach langem Googeln und Überlegen habe ich mir eben reines Nelkenöl mit einem Wattestäbchen an die betroffen Stelle getupft. Nicht mehr wie ein Tropfen. Natürlich ist mir mit dem Speichel dann etwas hinter in den Rachen gelaufen. Fand das äußerst unangenehm und hab gleich mit Wasser nachgespült. Nach erneutem Googlen hab ich nun gelesen, daß man Nelkenöl doch in der Schwangerschaft meiden soll. Habe ich nun meinem Kind geschadet. Bin total durcheinander und etwas verängstigt. Was ist ihre Meinung dazu und vieleicht haben sie noch einen hilfreichen Tipp was ich gegen die Entzündung tun kann. Das Nelkenöl werde ich nicht mehr nehmen. Vilen Dank im voraus Mfg Yve1977


von yve1977 am 21.03.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antwort:

Re: Was kann man bei Zahnfleischentzündung in 12. ssw machen?

Liebe yve,

nein, der 1 Tropfen Nelkenöl hat nicht geschadet.
Zahnfleischentzündungen tauchen in der Schwangerschaft häufiger auf, da sich die Speichelmenge verringert und sogar den pH verändert. Zudem fördert die Proliferation (Vermehrung) der Blutgefäße und die Gewebehypertrophie (Vergrößerung) Zahnfleischbluten.
Besorgen Sie sich Solezahnpasta, eine weiche Zahnbürste und Ratania-Myrrhrn-Tinktur. Die Keimbesiedelung im Mundraum kann durch spezielle Zahnbürsten zur Reinigung der Zunge weiter gesenkt werden.

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 22.03.2013

    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia