Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Tattoo

Hallo
Hätte mal ne Frage..Ich möchte mich ein letztes mal tättowieren lassen u möchte wissen ob ich das in der Stillzeit machen lassen kann oder lieber erst nach der Zeit? Laß mich natürlich nicht am Busen tättowieren aber weiß halt nicht ob es irgendwie schädlich sein kann u in die Milch geht..
Danke schon mal.
Schönen abend!
Alex

von Lexi29 am 05.01.2008, 20:52 Uhr

 

Antwort:

Tattoo

Liebe Lexi,

die vorliegende Literatur macht keine Aussagen zum Thema Tätowierung und stillen.

Sicher ist es nicht günstig, eine Tätowierung im Bereich der Brust während der Stillzeit durchzuführen, denn eine Wunde an der Brust in der Stillzeit ist immer problematisch. Außerdem sind die Veränderungen der Brust in der Stillzeit doch noch lange nicht abgeschlossen, wenn das Baby noch so klein ist und es überhaupt sinnvoll, eine Tätowierung in diesem Bereich erst nach dem Abstillen und der Rückbildung der Brust machen zu lassen.

An anderen Körperstellen muss halt das Risiko, das mit einer Tätowierung überhaupt einhergeht (Infektionsgefahr, Übertragung von Krankheitserregern, wenn die Nadeln und Farbe nicht absolut sauber ist, z.B. ist der Anteil der Hepatitis-C-positiven Menschen unter den Menschen mit einer Tätowierung deutlich höher als bei nicht tätowierten Menschen) bedacht werden.

Ob Farbe in die Milch übergeht, kann ich nicht bestimmt sagen, da mir dazu keine Informationen vorliegen.
Wahrscheinlich aber nicht, da es sich um eine begrenzte Hautfläche handelt.

Die betäubende Creme (z.B. EMLA® Creme) enthält Lidocain und Prilocain. Bei lokaler Anwendung sind keine problematischen Wirkstoffspiegel zu befürchten.

Aber es ist tatsächlich so: ein renomiertes Tattoo-Studie tätowiert keine stillende Frau.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 06.01.2008

Antwort:

Tattoo

Hallo,
Wenn du einen guten Tâtowierer/Piercer hast wird er dir davon abraten. Ich wollte mir in der Stillzeit ein Piercing stechen lassen, mein Piercer lehnte es ab, da durch die Aufregung (und die ist immer da...) und denn kleinen Pieks Stresshormone ausschüttet, diese gehen in die Milch über. GEFÄHRLICH wären diese Stresshormone nicht, aber es MUSS ja nicht sein. Wie das mit der Farbe des Tatoos ist weiss ich nicht.
lg dini

von dini25 am 05.01.2008

Antwort:

Tattoo

Hallo, ich habe gewartet bis nach der Stillzeit, hat mir übrigends auch der Tätowierer geraten! Weil man nicht mit Sicherheit sagen kann, ob die Farbe Allergien auslösen kann. ( bei Mutter oder Kind auch wenns vorher nicht so war)

von Gloria V. am 07.01.2008

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Anzeige
Salus Floradix

Anzeige

So wohlfühlweich,

so hautfreundlich.

mehr erfahren

Anzeige HiPP Windeln
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.