Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

lindenblütensitzbäder + dammassage

uns wurde in der geburtsvorbereitung nahegelegt die letzten wochen vor der geburt täglich lindenblütensitzbäder zu machen um denn damm weich zu machen. desweiteren sprach sie von dammassagen. bringt das denn wirklich was? ich meine die bäder mache ich ja gerne aber diese dammassage stelle ich mir doch recht unangenehm vor.

von nici am 13.08.2003, 14:28 Uhr

 

Antwort:

lindenblütensitzbäder + dammassage

Liebe nici,
mit der Dammassage beginnt man ca. 6 Wochen vor dem Termin.
Dann beginnt man den Damm, also das Gewebe zwischen der hinteren Scheidenwand und dem After kräftig zu massieren und zu dehnen, damit es weich, geschmeidig und dehnfähig wird. (Vielleicht vorher ein Sitzbad, dann ist alles gut durchblutet!)
Dazu nehmen sie anfangs einen, später zwei oder drei Finger, gehen etwa drei cm tief in die Scheide ein, fassen ihren Damm und massieren ihn U-förmig mit leichtem Druck Richtung Darm. Zuerst wöchentlich, dann täglich, unter Verwendung von Johannis-, Oliven- oder Weizenkeimöl 3-5 Minuten. Versuchen Sie die Scheide für ca. 20 Sek. auseinanderzuziehen, bis Sie ein leichtes Prickeln verspüren.
In den letzten Tagen vor der Geburt ölen Sie die Schamlippen mit ein, damit auch diese geschmeidig werden.
Überschüssiges Öl bitte hinterher abtupfen.
Die Massage kann auch vom Partner ausgeführt werden. Geht das Ganze in ein Liebesspiel über, viel Spass.*g*
Es ist für den Partner aber auch eine Möglichkeit, den Damm einmal losgelöst von der Sexualität zu erleben. So, wie er es auch später in der Klinik vorfindet.

Bitte denken Sie daran, dass eine Dammmassage immer nur 24 Std. wirkt, deshalb in den letzten Tagen täglich durchführen.

Die Dammmassage ist sicherlich ungewöhnlich, da Frauen (leider) sehr wenig Körpergefühl haben! Egal, welchen Muskel man am Körper massiert, er entspannt sich. Genau den gleichen Effekt hat man, wenn man den Dammmuskel massiert!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 13.08.2003

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.