Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

Antwort:

JEW

Liebe JEW,

die Gründe für Ihre Beschwerden können vielfältig sein:

a) Das Kind ist tiefer gerutscht und drückt auf das untere Venengeflecht (Blut- und Nervenversorgung der Gebärmutter).

Vielleicht hilft es, wenn Sie mehrmals täglich in die Knie-Ellenbogen-Lage (Beine dabei körperweit auseinander, Kopf auf die Hände legen, bitte kein Hohlkreuz machen) gehen. Dadurch wird das Gewicht vom Geflecht genommen.

b) Das Kind liegt ungünstig und bei Bewegung kommt es zu Druck/Schmerzen im Beckenbereich, da die großen runden Mutterbänder vom oberen Teil der Gebärmutter durch den Leistenkanal in die großen Schamlippen ziehen.

c) Die Bewegung löst (Übungs)Wehen aus. Dabei wird Zug auf den Stütz- und Halteapparat der Gebärmutter ausgeübt.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 06.09.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.