Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Extrem lange Wachphasen - normal?

Hallo!

Unser kleiner Sohn ist 4 Wochen alt und hat seit ca. 2 Wochen vormittags extrem lange Wachphasen, ca. 5 - 7 h. Er döst zwischendurch immermal kurz ein aber mehr nicht.
Woran kann das liegen und was kann man machen?
Er trinkt auch nicht sehr viel, schläft dabei ein - meist so zwischen 50 und 80 g pro Mahlzeit. Ist es vielleicht sinnvoll auf die 1 er Milch umzustellen, damit er wenigstens genug zunimmt?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

von Sternschnuppe83 am 10.08.2009, 14:37 Uhr

 

Antwort:

Extrem lange Wachphasen - normal?

Liebe sternschnuppe,

nein, bitte nicht auf die 1er umsteigen, denn das belastet den Darm ungemein.

Die Trinkmenge ist tatsächlich etwas wenig. Bitte wie von SilkeJulia vorgeschlagen konsequent alle 3 Stunden füttern!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 10.08.2009

Antwort:

Extrem lange Wachphasen - normal?

Hallo,

die Wachphasen finde ich nicht bedenklich - die Trinkmenge schon.
Was bekommt er für eine Nahrung?
Wieviele Mahlzeiten in 24 Stunden?
Wie sieht es mit seiner Gewichtsentwicklung aus?
Hat er jeden Tag Stuhlgang und 6x tgl eine nasse Windel?

LG,

Silke

von SilkeJulia am 10.08.2009

Antwort:

Extrem lange Wachphasen - normal?

Er bekommt Milupa Milumil, ca. 6 - 8 Mahlzeiten am Tag. Die Menge variiert stark zwischen 40 - 100 g pro Mahlzeit. Insgesamt kommt er am Tag so auf 400 - 450 g. Ist schon bißchen wenig finde ich.
Gewicht am 01.08. 3260 g und am 10.08. 3440 g. Ist das normal?
Eine nasse Windel hat er mind. 6 mal am Tag. Der Stuhlgang war bis vor einer Woche alle zwei Tag, davor jeden Tag. Jetzt waren mal 4 Tage dazwischen. Kann das damit zusammenhängen, dass ich jetzt nur noch einmal am Tag stille?

von Sternschnuppe83 am 10.08.2009

Antwort:

Extrem lange Wachphasen - normal?

Hallo,

die Gewichtszunahme ist ok.
Aber da du so gut wie nicht mehr stillst, sollte er einmal am Tag Stuhlgang haben, spätestens alle 2 Tage.
Die Trinkmenge ist tatsächlich ein bisschen wenig, es sollten schon so ca. 600 ml sein.
Nun ist er gerade auch in der Zeit des ersten Wachstumsschubes, da sind Kinder beim Essen oft etwas schwierig.
Dennoch würde ich versuchen, zunächst mal konsequent alle 2-3 Stunden eine Flasche anzubieten. Evtl. wäre ein Saugerwechsel (brustähnlicher Sauger, zB NUK First Choice) und/oder Nahrungswechsel sinnvoll, allerdings nicht auf 1er (könnte fatal sein bei der Verdauung, weil es gerne Verstopfung macht, ist auch generell belastender fürs Kind), sondern auf eine andere Marke. Beba Pre wird zB gerne genommen und ist gut verträglich.
Die Milch muss natürlich in jedem Fall streng nach Anleitung zubereitet werden.

LG,

Silke

von SilkeJulia am 10.08.2009

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.