Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Eine Frage aus der Schweiz ;0)

Liebe Hebamme

Ich habe bereits jegliche Postsendungen über Haarfärbungen und stillen gelesen und mache mir nun ein bisschen sorgen, da ich in dieser Woche mein Haar gefärbt und auch noch meges gemacht habe. Ich habe eine 2 monatige Tochter die ich stille, aber nicht ganz, da es dafür nicht reicht, nun mache ich mir grosse Sorgen, dass ich Ihr etwas schlechtes antue, da ich ja meine Haare gefärbt habe. In der Schwangerschaft habe ich immer nur meges gemacht, aber nach 9 Monate Schwangerschaft, dass man dieses und dass nicht machen darf, wollte ich wiedermal etwas für mich tun, um mich wieder wohl zu fühlen und ehrlich gesagt wüsste ich nicht, dass das färben nicht so toll ist wenn man stillt.
Meine Frage nun; wie lange bleibt meine Milch sozusagen toxisch? Wie lange braucht der Körper um dieses Zeug abzubauen?
Darf ich sofort wieder stillen? Ehrlich gesagt traue ich mich nicht so richtig, und habe schon einmal abgepumpt und weggeworfen.
Ist es schlimm wenn ich nur dieses mal gefärbt habe und von nun an nur wieder meges machen werde? Oder auch die meges wäre nicht gut solange ich stille? Mache mir jetzt so grosse Sorgen ...
Herzlichen Dank für Ihre Antwort und liebe Grüsse aus Lugano (Tessin) Grace

von Grace80 am 27.10.2018, 17:52 Uhr

 

Antwort:

Eine Frage aus der Schweiz ;0)

Liebe Grace,

in den Haarfärbemitteln kommen zwar viele unterschiedliche Inhaltsstoffe vor, die jedoch bei der von Ihnen beschriebenen Form der Anwendung nicht zu einer relevanten Belastung der Muttermilch führen.

Sie könnten also die Färbeprozedur durchaus wiederholen, ohne dem Säugling zu schaden.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 27.10.2018

Antwort:

Eine Frage aus der Schweiz ;0)

Herzlichen Dank für Ihre Antwort! Liebe Grüsse aus Lugano

von Grace80 am 28.10.2018

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.