Schwangere mit Mutterpass

© fotolia, mmphoto


Der Mutterpass - Seite 6

Um zu erfahren, welche Eintragungen auf dieser Seite vorgenommen werden, klicken Sie bitte auf die entsprechenden Bereiche.

 
Mutterpass Seite 6

Allgemeines

Die Verschlüsselungsnummern für bestimmte Erkrankungen kann der Arzt im roten Feld auf der Seite 7 des Mutterpasses übertragen. Dies soll der Übersichtlichkeit dienen, wann welche Erkrankung in der Schwangerschaft festgestellt wurde. Die Terminbestimmung ist wichtig und Grundlage für den Beginn des Mutterschutzes.

Wann ist Ihr Entbindungstermin..?  In diesen 12 Foren finden Sie
andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember

Fachausdrücke

  1. Dauermedikation: Ständige Einnahme von Medikamenten über einen nicht begrenzten Zeitraum
  2. Abusus: Missbrauch, bzw. anhaltender Konsum von Alkohol, Drogen oder Zigaretten
  3. Placenta praevia: Mutterkuchen liegt vor dem inneren Muttermund und versperrt den normalen Geburtsweg
  4. Mehrlings-Schwangerschaft: Schwangerschaft mit Zwillingen, Drillingen oder mehr Kindern
  5. Hydramnion: Vermehrung des Fruchtwassers auf mehr als zwei Liter
  6. Oligohydramnion: zu geringe Fruchtwassermenge
  7. Terminunklarheit: Geburtstermin ist nicht genau berechenbar
  8. Plazenta-Insuffizenz: Funktionsstörung des Mutterkuchens (Unterversorgung des Babys mit Nährstoffen)
  9. Isthmozervikale Insuffizienz: Schwäche des Gebärmutterhalses
  10. Vorzeitige Wehentätigkeit: Wehen vor der 37. SSW
  11. Anämie: Blutarmut der Mutter
  12. Harnwegsinfektion: z.B. Blasenentzündung
  13. Indirekter Coombstest positiv: Unverträglichkeit der Blutgruppen von Mutter und Kind
  14. Risiko aus anderen serologischen Befunden: Befunde aus anderen Blutuntersuchungen
  15. Hypertonie: zu hoher Blutdruck
  16. Ödeme: Wasseransammlungen im Gewebe
  17. Hypotonie: zu niedriger Blutdruck
  18. Gestationsdiabetes: gestörter Blutzucker-Stoffwechsel der während der Schwangerschaft erstmalig auftritt
  19. Lageanomalien: unnormale Positionen des Kindes kurz vor der Geburt

*nach oben

Terminbestimmung

Unter dem Konzeptionstermin versteht man den Tag der Empfängnis. Die Berechnung des ET (errechneter Termin) basiert auf dem ersten Tag der letzten Regel (LR). LR + 280 Tage = ET

Erstellen Sie Ihren eigenen Schwangerschaftskalender von Rund-ums-Baby.

*nach oben

Lösungen aus Seite 5

3. Beispiel: Gravida = V, Para = IV

4. Beispiel: Gravida = IV, Para = III

 

Übersicht

Zuletzt überarbeitet: Dezember 2018

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.