Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Schwanger - wer noch?
Infobereich Schwangerschaft
Schwangerschafts-Newsletter
Forum Vornamen
Kaiserschnitt
Infobereich Babypflege
 
 
 
 
  Silke Westerhausen, Hebamme

Hebamme Silke Westerhausen
Geburt und die Versorgung danach

  Zurück

KS wegen BEL bei Erstgebärender wirklich unbedingt notwendig?

Hallo,
ich bin SSW 35+0, erstgebärend und meine Kleine hat sich vor ca. 10 Tagen aus SL in BEL gedreht, reine Steißlage. Mein FA hält gar nichts von Spontangeburt bei BEL, egal unter welchen Umständen. Meine Hebi hat schon etliche BELs entbunden und versteht meinen FA nicht.
Ist das Risiko denn wirklich so groß? Ich weiß dass eine definitive Entscheidung erst kurz vor der Entbindung fallen könnte und ich wäre auch bereit mir vorsorglich eine PDA legen zu lassen dass im Ernstfall direkt ein KS gemacht werden kann. Die Risiken eines Kaiserschnitts kenne ich nur zu gut von Berufswegen her aber über die möglichen Risiken für mein Baby bei Spontangeburt aus BEL bin ich etwas im Unklaren. Ich kann mich mit dem Gedanken an einen geplanten KS nicht wirklich anfreunden und würde am liebsten spontan entbinden doch ich habe auch große Bedenken mein Baby einem unnötigen Risiko auszusetzen.
Können Sie mir vielleicht etwas Klarheit verschaffen?
Und noch eine Frage: wie ist das mit dem Stillen nach einem geplanten KS? Durch was wird der Milcheinschuß ausgelöst?
Vielen lieben Dank im Voraus.
Yvonne


von starfish1 am 29.06.2011

 GeburtWeitere Informationen finden sie in unserem Special Geburt
Frage beantworten
 
Frage stellen

Antworten:

Re: KS wegen BEL bei Erstgebärender wirklich unbedingt notwendig?

Hallo,

Das problem bei BEL-Geburten ist,dass es fast kein Geburtshelfer mehr kann - die niedergelassenen frauenärzte raten davon ab,weil sie nicht mehr in der Geburtshilfe tätig sind und sich aus diesem grund selten intensiv mit dieser Materie beschäftigen.

Suchen Sie sich auf schnellstem Wege eine klinik ,die Erfahrung mit BEL-Geburten hat und diese regelmäßig durchführt.

An unserer Klinik werden BEL nicht per KS entbunden und es ist immer wieder schön anzusehen was für wundervolle Geburten das sind - vorausgesetzt natürlich dass alles im grünen Bereich ist wie zB geschätztes kindliches Gewicht,Einstellung der Mutter,Größe der Mutter,gründliche Aufklärung....

Viel Glück!

Grüße
Silke westerhausen

Antwort von Silke Westerhausen am 29.06.2011
 

Re: KS wegen BEL bei Erstgebärender wirklich unbedingt notwendig?

Hallo Yvonne!
Wo wohnst du denn? In der Schweiz ist es z.B. noch viel üblicher auch BEL spontan zu entbinden. Im Freiburger Raum gibt es auch eine Klinik und bei hebamme4u.net gibts ne Liste mit Kliniken, die es machen.
Viel Glück,
Jutta

Antwort von ju7 am 30.06.2011
 

Re: KS wegen BEL bei Erstgebärender wirklich unbedingt notwendig?

Hallo!
vielen lieben Dank für die beiden aufmunternden Antworten.
Zwischenzeitlich bin ich ab und zu am Zweifeln ob eine Spontangeburt so gut wär weil mich hier bei dem Thema jeder mit aufgerissenen Augen ankuckt als sei ich verrückt oder lebensmüde oder beides. Naja, ich wohne im Saarland und laut Statistik ist es das Bundesland mit der deutschlandweit höchsten Kaiserschnittrate.....keine Wunder wenn hier alle so befremdet reagieren und meine Bedenken wegen eines KS nur belächeln.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und suche weiter nach einer Klinik die es sich nicht einfach machen will und natürlich hoffe ich weiter dass die Kleine sich vielleicht doch noch dreht.

LG
Yvonne

Antwort von starfish1 am 30.06.2011
 

Re: KS wegen BEL bei Erstgebärender wirklich unbedingt notwendig?

Hallo,

ich kann nur bestätigen, was Frau Westerhausen sagt. Mein FA sagte auch, dass das Problem sei, dass es kaum jemanden gäbe, der das könne, da müsse man sich herumfragen / recherchieren, an welcher Klinik ein Ober / Chefarzt tätig ist, der mit Spontanentbindungen in BEL Erfahrung hat. Ist man in solchen Händen, dann kann man es beruhigt "probieren", denn im Zweifelsfall sind in einer solchen Klinik (im Gegensatz zum Geburtshaus, wohin ich dann in diesem Fall eher nicht gehen würde) Expertise und Ausstattung vorhanden, um schnell medizinisch richtig zu reagieren, falls es doch nicht klappt...

Ich habe meine erste Tochter in einer solchen Klinik bekommen (Spontan, SL, allerdings lag sie lange falsch herum, weshalb ich diese Klinik auswählte und weil es ein gutes Gefühl war, medizinische Fachleute um sich zu haben, die einem die Sicherheit vermittelt haben sich so gut auszukennen, dass ein "Kaiserschnitt rein vorsichtshalber" dort eher nicht so leichtfertig entschieden wird) und dort merhere Mütter getroffen, die sich wegen der Erfahrung der Klinik "getraut" haben BEL spontan zu entbinden udn bei denen das wunderbar geklappt hat. Also nur Mut!

Alles Gute Dir!

Antwort von Kunderella am 05.07.2011
 

Re: KS wegen BEL bei Erstgebärender wirklich unbedingt notwendig?

Hallo,

meine Mutter hat meine Geschwister, Zwillinge, spontan entbunden und mein Bruder lag auch in BEL! Vielleicht macht dir das etwas Mut....

Antwort von MaSchie26 am 15.07.2011
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Dr. Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen:

Einleiten vor KS notwendig?

Ich bekomme einen KS wegen BEL. Nun habe ich gehört, dass es fürs Kind wesentlich besser ist, wenn vorher eingeleitet wird. Im Krankenhaus war davon nicht die Rede. Ich hätte dazu gerne noch eine Einschätzung, um evtl. nochmal entsprechend nachfragen zu ...

Wupfel   25.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   notwendig, KS
 

1. Kind KS, 2. Kind über 4 kg wieder KS oder spontan???

Hallo, mein Baby wurde bei 37+0 auf 3750 g geschätzt. Es sind ja noch 3 Wochen. Wenn er bis dahin weiter zunimmt kommt er über 4 kg. Meine FÄ meinte dann sollte man über einen KS nachdenken. Der Arzt in der Klinik meinte nicht nötig. Mein 1. Sohn kam per KS zur ...

Pabelu   09.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

Sterngucker, KS

Ich bin jetzt 37+0 und bei der gestrigen Untersuchung wurde festgestellt, dass mein Ungeborenes ein Sterngucker ist. Der zuständige Arzt meinte, wenn das bis zur Geburt so bleibt, dann könnte ich selbst entscheiden, ob ich einen KS möchte oder nicht. Er meinte nur eine normale ...

Hystmam   01.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

KS oder nicht?

Guten morgen und vielen Dank schon einmal für dieses Angebot!!! Zu meiner Situation: Ich bin in der 35. SSW, laut gestriger Messung wiegt sie jetzt fast 3kg. Proportionen passen zusammen und es liegt keine SS-Diabetis vor. Vor zwei Jahren kam meine erste Tochter mit 4 kg ...

Eris   01.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

Wann KS bei Schräglage des Babys ?

Hallo, Es ist ja noch ein bisschen hin, aber mein Baby liegt in Schräglage , mit dem Popo nach unten und schon bei der Feindiagnostik sah der Professor, das der Nabelschnuransatz ganz tief an der linkend Seite liegt und somit kaum ein Drehen möglich sein wird. Nun beschäftig ...

kessine   01.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

Hüfteschmerzen nach ks

hallo, ich habe mein zweites Kind vor 3 Monaten auf die Welt gebracht.in den lezten Schwangerschaftswochen habe ich Rücken und Hüfteschmerzen gehabt so dass ich manchmal ohne Hilfe nicht aufstehen konnte.und beim laufen habe ich ein Knaksen gehört.beide Kinder sind zur Geburt ...

marcos0208   31.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

Spontan nach 2 ks

hallo, ich habe 2 Kaiserschnitte hinter mir, beide sekundär aufgrund von Geburtsstillstand in der EP. Ich möchte nun mein drittesKind gerne auf dem normalen Weg zur Welt bringen und habe mich mit diesem Thema schon sehr viel befasst. Ich frage mich, wie man das Risiko einer ...

ju7   21.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

ab wann kann der KS-Narbe nichts mehr passieren?

guten tag, wie ich direkt drunter vorhin schrieb, hab ich mich wohl heute überanstrengt und hatte nach 12 tagen wochenfluss-stop heftige blutungen. geht aber schon besser. die hebamme meint, ich hab es übertrieben, das ist die folge davon, wäre aber wohl soweit ok (nach ...

viperk   06.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

nach KS nach 12 Tagen ohne Blutung plötzlich wieder viel Blut, ist das ok?

guten tag. vor 17 tagen bekam ich einen KS, die Blutung war in den ersten beiden Tagen wahnsinnig stark wurde dann schnell weniger. am 5tag kam nichts mehr. gebärmutter bildete sich sehr schnell und gut zurueck.... meine hebamme konnte die GM vor einiger zeit schon nicht ...

viperk   06.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
 

Regelblutung nach ks

Hallo, ich habe am 02.03.11 mein zweites Kind per Re-sectio bekommen.der Wochenfluss war vom Anfang an schwach .er hat 7 Wochen gedauert, das waren Schmierblutungen. Dann war eine Woche Pause und ich dachte meine Tage zu haben .die waren aber ausnahmsweise schwach und haben 5 ...

marcos0208   01.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   KS
    Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Silke Westerhausen
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia