Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Mittagsbrei kochen

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo Birgit,
zum Mittagsbrei habe ich eine Frage. Ich möchte den Mittagsbrei selber kochen. Ich würde nicht einfrieren, sondern für drei Tage im Voraus jeweils kochen. Habe gelesen, dass das sich im Kühlschrank so hält. Stimmt das? Das heisst, wenn ich z.B. heute einen Mittagsbrei koche, dann kann ich den für morgen und übermorgen aus dem Kühlschrank meinem Kleinen im Wasserbad erwärmen und geben? Habe ich das so richtig verstanden?
Dann nehme ich das Grundrezept für den Mittagsbrei x 3?
Ich koche das dann, püriere den Brei, lasse ihn schnell kalt werden, und dann in entsprechende Behälter abfüllen, richtig?

Vielen lieben Dank.
Lieben Gruss

von tiho am 08.10.2013, 20:25 Uhr

 

Antwort auf:

Mittagsbrei kochen

Hallo tiho
der selbst gekochte Brei hält im Kühlschrank 2-3 Tage. Das stimmt schon, dennoch sollte der Brei so schnell wie möglich aufgebraucht werden - am besten frisch gekocht gegessen werden. Je jünger ein Baby, desto weniger lange Lagerzeiten sind empfehlenswert. Auch Konsistenz und Geschmack verändern sich, mit steigender Lagerzeit.
Koch am besten nur für maximal 1 Tag im Vorraus: Grundrezept mal zwei.
Grüße
B.Neumann

von Birgit Neumann am 09.10.2013

Antwort auf:

Mittagsbrei kochen

Hallo Birgit,
gut, dann koche ich alle zwei Tage für den Kleinen.

Bis jetzt hatte er eigentlich nur Pastinak und Kürbis als Gemüse, ( Kartoffel & Fleisch auch). Kann ich denn jetzt einfach Karotte nehmen, oder muss ich ihm das jetzt von vorne löffelweise geben, wegen der Verträglichkeit?

Kann ich denn das Fleisch auf Vorrat kochen, und dann einfrieren?
Kannst du mir bitte einen Tipp geben bzw. wie mache ich das am Besten mit dem Fleisch?

Danke

von tiho am 09.10.2013

Antwort auf:

Mittagsbrei kochen

Hallo tiho
normalerweise vertragen Babys kleine Mengen neuer Lebensmittel gut. Das ist der Grund für die schrittweise Steigerung der Menge zu Beginn der Breieinführung. Der Verdauungstrakt stellt sich langsam um und kann sich an das Neue gewöhnen. Wenn dein Baby den Brei verträgt, d.h. weder spuckt, noch vermehrt Bauchweh, noch Pusteln, o.ä. bekommt, dann wird der Brei, das Gemüse gut vertragen und die Mengen können langsam gesteigert werden.
Um eine mögliche Reaktion eindeutig einem Lebensmittel zuordnen zu können, es ist gut wenn das neue LM mindestens vier Tage lang getestet wird. So viel Zeit muss sein, um die Veträglichkeit zu prüfen. Wenn du nun Möhre gibst und dein Baby an Brei bereits gewohnt ist, kannst du sie in den bereits bekannten Brei hineingeben. Du könntest auch statt Kürbis oder statt Pastinake die Möhre zum anderen Gemüse geben. Besser als eine weitere Gemüsesorte wäre Kartoffel, weil sie besser sättigt. Achso, die gibst du schon, oder? Dann mische entweder die Möhre dazu oder gib sie statt der anderen Gemüsesorten. Bei der Möhre kann es wegen der stärker stuhlfestigenden Wirkung zu Verzögerungen bei der Ausscheidung kommen. Möhre macht den Stuhl fester.

"Kann ich denn jetzt einfach Karotte nehmen, oder muss ich ihm das jetzt von vorne löffelweise geben, wegen der Verträglichkeit?"
Nein, im Prinzip ist das nicht notwendig, aber bei Möhre wegen der genannten Eigenschaften evtl doch hilfreich.

Fleisch kannst du auf Vorrat kochen und einfrieren. Besonders gut lässt es sich pürieren, wenn du es mit den anderen Zutaten (s. Gundrezept GKF-Brei) kochst und pürierst. Diesen Brei auf jeden Fall nur max für den nächsten Tag vorbereiten.
Hilfreich ist es, das Fleisch beim Metzger bereits durch den Fleischwolf drehen zu lassen. Das so zerkleinerte Fleisch in wenig Wasser garen und pürieren. Brei schnellstmöglichst abkühlen lassen und gut verschlossen portionsweise tief kühlen.

Grüße
B.Neumann

von Birgit Neumann am 09.10.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Mittagsbrei selber kochen - Rezepte und einige Fragen

Liebe Birgit, ich möchte bei meiner Tochter (5 Monate) in einigen Wochen mit der Beikosteinführung beginnen und selber kochen. Dazu habe ich einige Fragen: 1. Habe ich es richtig verstanden, dass die Einführungsreihenfolge wie folgt ist: Purer Gemüsebrei (Karotte oder ...

von monalina 15.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Mittagsbrei, kochen

Was ausKürbis kochen- außer Suppe und Püree?

Guten Abend, ich suche leckere Kürbisrezepte. Meine 11 Monate alte Tochter isst bereits fleißig bei der Familienkost mit (ich würze ihr essen immer ganz mild), jetzt gehen mir die Ideen der kindgerechten Kürbiszubereitung aus. Ich habe bereits diverse Suppen und Pürees ...

von Irish83 04.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kochen

Selber kochen... Wie mach ich das am besten?

Hallo :) Ich habe jetzt vor ein paar Tagen mit ein paar Löffelchen angefangen..allerdings noch Gläschen.. Wenn es um das Thema selber kochen geht,dann ist in meinen Kopf nur ein großes Fragezeichen.. Das fängt beim einkaufen schon an.. Welche Kartoffeln darf ich ...

von DiniSalvatore 16.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kochen

Kochen mit Hirse/ Reis

Liebe Frau Neumann Ich bin leider keine besonders tolle Köchin.Mein Sohn ist 18 Monate alt, ißt,weil ich arbeite,bei meiner Schwiemutter mit und am Wochenende koche ich -meist Gemüse mit Kartoffeln.Ißt er auch gerne.Da ich Vegetarierin bin,bekommt er dazu Sonntags ein paar ...

von Betula 29.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kochen

Baby verweigert Mittagsbrei

Hallöchen, mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt und hat seither super seine Beikost gegessen. Aber seit ein paar Wochen verweigert er sämtliche Gemüse Fleisch Breie, egal ob Gläschen, selbstgekocht, fein püriert oder mit Stückchen. Nix zu machen :-( Seinen Obstbrei sowie Milchbrei ...

von SuesseMaus19222 24.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittagsbrei

Gläschen oder kochen

Hallo, meine kleine ist 5 Monate und 1 Woche alt und interessiert sich noch garnicht für Essen. Sie "sitzt" liebend gerne auf dem Schoss mit am Tisch aber guckt dann in der Gegend rum. Wenn man ihr was hinhält interessiert sie es auch nicht. Sie wird also noch voll ...

von Beccy 11.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kochen

Beikost selbst kochen oder Gläschen

Hallo, ich bin hin und her gerissen. Zur Zeit füttere ich meine Tochter 6 Monate ausschließlich mit Gläschen von den bekannten Herstellern. Gerne würde ich ihr selbst kochen, doch bin ich hier sehr verunsichert. Da immer mal wieder die Rede ist, dass bei falscher ...

von Floeckchen123 11.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kochen

Mittagsbrei

Hallo Birgit! Ich weiß nicht, ob ich in deinem Forum richtig bin, aber ich versuchs mal! Unser Sohn, 9 1/2 Monate alt, isst sehr gerne und bis jetzt eigentlich alles, was er zu essen bekommt. Doch vor kurzem hat er begonnen, beim Mittagsbrei (warmer Gemüse-Fleisch-Brei) zu ...

von Schmarndi 10.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Mittagsbrei

Kochen für Kiga

Liebe Birgit, unsere große Maus ist gerade in den Kindergarten gekommen. Es ist eine Elterninitiative und da muss täglich eine Familie für alle Kochen. (19 Kinder und drei Erwachsene) Also bin ich alle 19 Tage dran :) Es fällt mir allerdings etwas schwer geeignete Rezepte ...

von Bio-Gärtnerin 07.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kochen

Erdbeermarmelade mit wenig Zucker selber kochen/Rezept?

Hallo Birgit, ich möchte gerne Erdbeermarmelade selber kochen. Hast du ein "Babyfreundliches" Rezept d.h. ohne bzw. mit wenig Zucker? Meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt und ist am liebesten morgens Brot mit Butter. Ich möchte ihr später wenn sie ein bißchen älter ist auch ...

von AK1983 07.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kochen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.