Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Milch Ersatz Kleinkind

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo, Ich habe meine Tochter, 1,5 Jahre bis jetzt 3mal am Tag und in der Nacht gestillt.
Vor einer Woche haben wir am Tag abgestillt, diese Woche in der Nacht. Ich muss abstillen wegen Medikamenten zwecks KiWu Behandlung. Normalerweise kam sie bis zu 3mal in der Nacht. Gegen 5/6 Uhr trank sie noch einmal und schlief bis 8 Uhr morgens. (von 8 Uhr abends an) Sie schläft schon immer genau diese 12 Stunden. Zweimal die Woche muss sie jedoch schon um 6 Uhr aufstehen um in die Kita zu gehen. Dann habe ich sie bislang gestillt, denn in der Kita gibt es um halb 9 erst Frühstück. Was soll ich ihr denn jetzt anstatt der Muttermilch geben? Sie isst immer sehr lange und wenig beim Frühstück, auch die letzten drei Tage wo Nachts nicht gestillt wurde. Wenn sie so früh aufstehen muss ist sie todmüde, döst immer noch auf der Wickelkommode. Wenn sie jetzt noch etwas essen müsste müsste sie noch früher aufstehen... Die Flasche hat sie noch nie genommen.

von Mamami am 11.02.2021, 10:15 Uhr

 

Antwort auf:

Milch Ersatz Kleinkind

Hallo Mamami
aus rein ernährungsphysiologischer Sicht wäre es am besten, wenn du morgens weiterhin Trinkmilch (lauwarm temperierte Kuhmilch aus Trinktasse) anbietest. Probiere das einfach mal aus. Vielleicht hilft es, wenn ihr dabei Körperkontakt habt und du deiner Tochter ein bisschen Unterstützung, z. B. beim Halten der Tasse gibst.
Vermutlich oder vielleicht wirst du jedoch eine ganz eigene Lösung finden (müssen), da nur diese Methode wirklich gut für euch geeignet ist, welche auch wirklich gut für euch funktioniert. Möglicherweise wird es eine kurze Zeit dauern, bis ihr eine optimale Lösung gefunden habt. Sprich doch einmal mit den ErzieherInnen. Gemeinsam könnt ihr bestimmt Kompromisse für die Übergangszeit finden.
Schau auch noch ins Forum "Erziehung" bei Frau Ubbens rein. Bestimmt hat sie noch einen guten Rat für dich.
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 12.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

17 monate kleinkind und pflanzliche milch

Schönen Guten Tag :), ich stille meinen 17 monate alten sohn noch und habe mich gefragt ob ich 3-4x die woche sein müsli oder Haferporridge mit Hafer- Reis-und Mandelmilch anrühren kann. Ein Nährstoffmangel ist bei Stillkindern dadurch eigtl ja nicht möglich oder? Worauf sollte ...

von HaselnussMami 09.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kleinkind

Bekommt mein Kleinkind zu viel Milch?

Hallo, mich würde folgendes interessieren: Mein Sohn ist gerade 1 Jahr geworden und isst auch schon fleißig am Familientisch mit. Ich habe auch schon viel zum Thema Ernährung gelesen und ich versuche ihn gesund zu ernähren. Nun meine Fragen: Es wird ja in den meisten ...

von redfire1708 19.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Milch, Kleinkind

Welche Milch?

Hallo. Mein Kind ist 15 Monate alt. Bis jetzt habe ich ihm voll gestillt. Mit dem Abstillen muss ich natürlich die Muttermilch mit anderer Milch ersetzen aber mit welcher? Er hat noch niemals Milchnahrung wie Säuglingsmilch getrunken, ausser nur im Brei 100 ml Pre HA Milch. Was ...

von Kapik 10.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Zubereitung Milchbrei

Liebe Frau Neumann, mein Baby ist am 23.06.21 geboren. Wir haben mit 6 Monaten mit Gemüse-Fleisch-Brei gestartet, und seit er 7 Monate ist (also seit rund zwei Wochen) bekommt er abends Schmelzflocken, die ich nach Angaben auf der Packung mit 100-ml H-Vollmilch und 100 ml ...

von SteffiG. 02.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Ernährung 2 Lebensjahr - milchmenge

Hallo, Meine Tochter ist nun 13 Monate alt und ich stille seit zwei Tagen nicht mehr. Bisher hat meine Tochter abends ihren Milchbrei mit 200 ml Kuhmilch bekommen und wurde nachts noch meist 1-2 mal gestillt. Nun mag sie ihren Milchbrei nicht mehr und ich frage mich wie ich im ...

von Liesa2019 26.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Was für ein Milch statt kuchmilch?

Hallo! Meine Tochter 7 Monate alt hat eine Kuchmilchproteinen unverträglichkeit. Ich Stille sie voll und seit 2 Monaten haben wir mit beikost angefangen. Ich möchte es wiessen ob ich Ziegenmilch oder Schaf Milch nehmen kann für mich selbst und ihr als Joghurt anbieten? Meine ...

von Klaudja 15.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Sättigt Milchbrei mehr als Milch?

Hallo liebe Frau Neumann, mein Sohn ist 7,5 Monate alt, ein Flaschenkind und gesund. Hinsichtlich Größe und Gewicht liegen wir immer auf der Mittellinie. Nun meine Frage: Seit gut 2 Wochen haben wir den Mittagsbrei eingeführt, das klappt mittlerweile sehr gut. Sind bei 150g ...

von Reni77 22.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Milchmenge ok? Kind 13 monate!

Guten tag, Ich schreibe ihnen kurz wie so der essensplan unserer tochter ist. Gegen 8 uhr ist sie einen milchbrei und bis zum mittagessen eine zwischenmahlzeit gegen 11 uhr z. Banane oder fruchtriegel. Dann mittagessen znd nachmittags mal einen joghurt und dann abendessen ...

von Katsche1985 03.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Nachtrag Milchzucker

Liebe Frau Neumann, haben Sie vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort zu meiner Milchzucker-Frage! Allerdings glaube ich, dass ich meine Frage falsch formuliert habe. ich kenne mich sehr gut mit gesunder Ernährung für Kinder und Kohlenhydraten (bzw. Zuckern) aus und ...

von uschus 30.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.