Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

familienkost schmackhaft machen, aber wie?

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

hallo, unser kleiner ist jetzt 13 Monate alt.
er hat schon lange großes Interesse an dem familienessen, aber das besteht mehr aus dem spielen mit dem essen, testen der konsistenzen, mal probieren, zerkatschen und ausspucken oder eben nur gucken.

nach dem aufstehen trinkt er 200ml pre
ca 3std später möchte er ne kleinigkeit, zb. ein viertel filienchen, 90g fruchtmus, oder n kleinen pudding, Obst und gemüse frisch, zerkaut er und schluckt es nicht.
mittag isst er normale zerdrückte kost. aber nicht immer richtig gut.
Nachmittag ein kleiner butterkeks, fruchtmus mit hafer und abend 250g griesbrei mit schmelzflocken. in der nacht möchte er noch pre ca. 300ml
über den tag trinkt er meistens 150-200 ml verdünnten saft.

ich würde mir wünschen das er zb. früh und abend brot/brötchen isst.
er knabbert es an, weigert sich aber bei jeglichen belag es zu essen

was kann ich denn tun, damit er "normal" isst.

zumal er jetzt in die krippe geht und es dort nur normales essen gibt, er es aber außer mittag verweigert

mfg Kerstin

von jsmh am 09.03.2020, 20:53 Uhr

 

Antwort auf:

familienkost schmackhaft machen, aber wie?

Hallo jsmh
das Experimentieren mit der Familienkost ist an sich normal und führt über das vorsichtige, im wahrsten Sinne des Wortes, heranTASTEN ideal zu neuen Geschmackserlebnissen heran.
Momentan bekommt dein Kind noch viel Milch. Ihr befindet euch in einer Übergangsphase, so dass die Milchmenge zwar noch halbwegs in Ordnung ist - die Menge und das gewohnheitsmäßige Trinken aus dem Fläschchen könnte sich ggf aber auch negativ auf die übrigen Mahlzeiten auswirken. Wenn du den also Eindruck hast, dass dein Kind zu wenig normale Sachen isst, dann versuche auf Kuhmilch umzusteigen.Die Menge am besten auf insgesamt ca 300 ml (täglich) reduzieren. Zum Trinken, also zum Durstlöschen solltest du auf schlichtes Wasser umsteigen - auch für die Zahngesundheit.
Momentan bekommt dein Sohn etwa 500 ml Pre-Miclh plus Milch im Abendbrei, oder? 250g Brei am Abend plus 300 ml Milch in der Nacht plus 200 ml Milch am Morgen könnten möglicherweise der Grund dafür sein, dass der Hunger am Tag weniger stark vorhanden ist.
Meine Vorschlag an dich wäre folgender: setzt euch morgens an den hübsch gedeckten Tisch und esst gemeinsam Brot. Biete dazu einen kleinen Becher lauwarm temperierte Kuhmilch als Trinkmilch in einem kleinen Becher an. Die Pre-Milch Flasche zuvor solltest du weg lassen. Versuche insgesamt mehr weiche Kauangebote anzubieten.
Ca 25g bzw ca 1/2 Scheibe Mischbrot kannst du als Portionsgröße zur Orientung nehmen. Es ist die Größeneinheit, die die meisten Babys gut schaffen. Bei Bedarf kannst du auch mehr anbieten.
Richte die Brotstückchen als kleine Stückchen geschnitten, so dass dein Sohn einfach zugreifen und sich die Stückchen in den Mund legen kann.
Auch bei Obst kannst du weiche Stückchen anbieten, die er selbständig essen kann.
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 11.03.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Familienkost

Guten Morgen, Unser Sohn ist nun knapp 10 Monate alt und wir haben nun mit der Familienkost angefangen. Er findet es ganz toll :) Ich bin mir aber unsicher wenn es um bestimmte Lebensmittel geht. Darf er denn Tomaten und Paprika essen? Wenn ja, roh oder nur gekocht? Und ...

von BeccaB91 22.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost

Hallo Frau Neumann, mein Kleiner Sohn wird in 3 Wochen ein Jahr. Aktuell bekommt er mittags immer ein Gläschen. Ich muss Ihnen ganz ehrlich sagen, dass ich mich nicht wirklich traue für ihn zu kochen, da ich mir nicht sicher bin, ob er dann alle notwendigen Vitamine zu sich ...

von -Tigerlilie- 28.01.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost Mittags wird verweigert

Hallo, meine Tochter ist knapp 13Monate alt. Sie bekommt abends schon sehr lange Vollkorntost mit Butter oder Wurst.Morgens bekommt sie Müsli oder Naturjoghurt mit frischem Obst. Das alles isst sie ohne Probleme. Auch wenn sie Nudeln,Gemüse oder mal das Innere einer Krokette ...

von Leni123 11.12.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost

Hallo frau Birgit Neumann mein sohn wird am 2wochen 11 monate ich möchte so langsamfamilienkost anbieten und möchte das er lernt selber zu essen er isst hirsekringel und reiswaffeln selber habe noch so viel angst das er sich verschluckt ich habe ihm auch morgens ab und zu brot ...

von Belly 12.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost wie?

Hallo liebe Expertin Meine Tochter 9 1/2 monate alt isst seit dem fünften Monat beikost alles so wies empfohlen (immer frisch und selbst gekocht) wird plus stillen. Bekommt jetzt seit paar Wochen auch Finger food (butter brot, obst sticks) Nachmittags geb ich paar Kartoffeln ...

von dijana28 10.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost

Hallo, Unser Sohn wird jetzt nächste Woche 11 Monate und sein Interesse an unserem Essen ist seit längerem schon sehr groß. Mein Mann und ich essen Abends immer zusammen warm und herzhaft. Der kleine bekommt immer seinen Abendbrei ( 100ml Vollmilch+100gr Obst + 20gr Getreide ...

von Zilly200418 16.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost?

Liebe Frau Neumann, mein Sohn ist 10 Monate jung und hat folgenden Essensplan Morgens Getreidebrei mit halber Banane oder etwas Mango Mittags Gemüsebrei/ 3 mal die Woche mit Fleisch Abends Getreidebrei mit 200 ml Kuhmilch Dazwischen wird er nach Bedarf gestillt, meistens ...

von HappyMami39 15.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Umstellung auf Familienkost mit 10 1/2 Monaten bei ev. "Fütter-verweigerung"

Hallo (wieder einmal)! So sah unser Speiseplan bis vor kurzem aus: gegen 7.00: Milch(Pre)-Getreide-Brei gegen 10.00 nun meistens zum Einschlafen: Pre-Flaschi (zw.120-200ml) gegen 12.00: Gemüse/Fleisch-Brei (schon ein bisschen stückiger) und danach ein bisschen ...

von Mondfrau14 09.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Familienkost für 9 Monate altes Baby

hallo birgit, mein sohn ist jetzt etwas über 9 monate alt und hat heute abend das erste mal unser essen komplett mitgegessen. es gab für ihn das innere aus den fischstäbchen, kaisergemüse (ohne gewürze für ihn zubereitet), sowie ein bisschen kartoffel. da er relativ viel ...

von herzkoenigin1982 06.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Beikost und familienkost

Hallo, Unser kleiner ist 10,5 Monate alt Im Moment sieht der essenplan in etwa wie folgt aus (er bekommt Gläschen hat den selbstgemachte nun Brei nicht mehr gegessen :-( ) 8:00 zwischen 160 und 230ml pre Ca 9:30 bei bedarf Toast mit etwas Wurst alternativ ein quetschie ...

von Lisag020987 13.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienkost

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.