Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Prof. Dr. med. Katrin van der Ven Frage an Prof. Dr. med. Katrin van der Ven Frauenärztin

Frage: Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Guten Tag! Ich befinde mich gerade in meiner 2. ICSI in einer Klinik auf Nordzypern und bin ehrlich gesagt etwas am zweifeln.. Ich bin 36 Jahre alt, habe Endometriose Mein AMH 2,1, FSH 7,84 - 16 Follikel waren (beide Eierstöcke zusammen) an ZT 3. zu sehen, die nun stimuliert werden sollen. Ich bekomme 225 Gonal F und 150 Menogon, also gesamt 375 Einheiten täglich. Ist das nicht ganz schön extrem? Habe mehrfach nachgefragt und die Klinik besteht aber auf diese Dosis (machen sie wohl "oft" so). Scheint das ok oder ist das tatsächlich viel zu viel? Meine erste Icsi hatte ich vor einem Jahr. Diese wurde mit 150 Einheiten Bemfola stimuliert und es gab bei 20 EZ am Ende 4 gesunde Blastozysten. Für eine weitere Meinung wäre ich sehr sehr dankbar - überlege schon, die Dosis jetzt auf eigene Faust zu reduzieren nachdem sich in der Klinik dort alle weigern:-/ Oder ist das eben doch in Ordnung so? Lieben Dank!

von miaa123 am 05.10.2022, 09:56



Antwort auf:

Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Wenn Sie mit 150 IE Bemfolia schon 20 Ezellen hatten ist die jetzige Dosierung schon ganz schön knackig- ich kann mich aber schlecht direkt zu den Stimulationsschemata der Kollegen äußern.  Entscheidend ist, welche Art von Therapie geplant ist- wenn eine PID geplant wird ist eine hohe Eizell-und Embryonenausbeute schon gut. Dann würde ja auch wahrscheinlich nicht direkt im Behandlungszyklus ein Embryotransfer geplant und man könnte mit GnRH Analoga auslösen so daß sich die Gefahr einer Überstimulation in Grenzen hält..Bei allen anderen geplanten Therapien würde ich noch einmal mit den Ärzten sprechen.

von Prof. Katrin van der Ven am 05.10.2022


Antwort auf:

Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Vielen Dank Frau Dr. van der Ven,  das hilft mir extrem weiter. Tatsächlich ist eine PID (also kein Transfer) geplant und es soll mit Triptorelin (GnRH) ausgelöst werden. Dann bin ich etwas beruhigt und werde den Behandlungsplan mit dieser hohen Dosis fortsetzen!   Besten Dank nochmals!

von miaa123 am 05.10.2022, 12:06


Antwort auf:

Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Gerne

von Prof. Katrin van der Ven am 05.10.2022


Antwort auf:

Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Hallo Mia, ich hätte eine Frage an Dich, könntest Du mir eine PN schreiben? Das wäre sehr lieb... May

von maytheroadrise am 19.11.2022, 22:10


Antwort auf:

Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Kurz für alle, die es interessiert: Das Ergebnis war sehr schlecht, viel schlechter, als bei meiner vorherigen, gering dosierten ICSI. Nur 4 reife Eizellen. Nur 1 Blastozyst. Bei der ICSI mit 150 Einheiten waren es 20 reife Eizellen, 6 Blastozysten, 4 PID gesunde mit bester Qualität. Also... viel hilft wohl wirklich nicht immer viel. Nochmal würde ich das nicht so machen sondern von Anfang an auf eine geringere Dosis bestehen.

von miaa123 am 21.11.2022, 07:44


Antwort auf:

Sehr hohe Dosierung ICSI, 375 Einheiten

Schade schade tut mir leid.

von Prof. Katrin van der Ven am 21.11.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

ICSI nach 4 FG

Ich hatte innerhalb 14 Monaten 4 FG. Wir sind immer sofort ss geworden, wenn wir es nach Diagnostik/Pause wieder drauf angelegt haben. 2mal MA Entwicklung 6. SSW 1 Spontanabort 5. SSW MA Entwicklung 9. SSW Ich bin 30 Jahre alt, mein Mann 39 Jahre. Untersuchungen/Diagnosen: Hodenkrebs bei meinem Mann 2017, Chemotherapie mehrere Spermiogr...


3. ICSI ohne Erfolg - Was tun?

Sehr geehrte Herr Greve, wir haben mittlerweile die dritte ICSI (wegen OAT III meines Mannes, 47 Jahre) hinter uns, leider erneut ohne positives Ergebnis. Alle Behandlungszyklen laufen immer sehr gut, nur mit der Einnistung klappt scheinbar irgendwas nicht. Die Trauer darüber, dass es nicht geklappt hat, ist das eine, viel unerträglicher sind d...


ICSI Naturell

Guten Tag Frau Popovici   Ich würde gerne Ihre Meinung zur folgenden Situation wissen.  Wir wollen eine natürliche Icsi machen. Follikel sind heute 13 und 14 mm an ZT 10. Eisprung fällt wohl wie so oft aufs Wochenende, aber die Klinik hat am Wochenende zu. Ich soll am Freitag nochmal zum Ultraschall. Blut wird nie abgenommen um Progesteron, ...


ICSI 42 Jahre

Guten Tag, Frau Dr. Sonntag! Entschuldigen Sie bitte, ich hatte die Frage schon einem Kollegen gestellt, der aber gar nicht mehr in der Liste ist. Ich würde mich so sehr freuen, wenn Sie sich meiner Frage annähmen! Zu meinen Daten: 42 Jahre, FSH immer zwischen 5 und 9, Schleimhaut 14mm, in den letzten 1,5 Jahren 3 ICSIS mit durchschnittlich ...


Icsi mit 40

Sehr geehrter Herr Dr. Gasteiger, ich habe bereits zwei gesunde Jungs in aller von 6,5 und 2,5 Jahren, beide würden über eine ICSI gezeugt. Nun stehe ich vor der Frage, ob wir es nicht einmal versuchen. Allerdings werde ich im Mai 40 Jahre alt, es sind keine Eizellen aus früheren Versuchen mehr vorhanden. D.h. es müsste also bei punktiert werde...


Icsi langsames Follikelwachstum

Hallo, ich bin jetzt gerade 42 Jahre alt geworden und mache gerade meine 4. icsi zum Embryonen Banking. Man hat bisher 5, 8, 9 Eizellen gewinnen können. 2 Tage vor zyklusbeginn hat meine Ärztin ca. 10 Antralfollikel gezählt. An ZT 6 im ultrashort Protokoll mit 250 iu Pergoveris hat man erst wenige Follikel gesehen, der größte gerade mal b...


Icsi- Befruchtungsrate erhöhen

Sehr geehrter Herr Dr. Gagsteiner, Ich habe bereits einen 3 Jahre alten Sohn, hat nach 2 Jahren Kinderwunsch beim ersten Icsi Bersuch gleich funktioniert. Nun gaben wir 1 Jahr Kinderwunschbegandlung hinter uns, jedesmal genügend Eizellen, aber es entwickeln sich immer nur 1bis 2 Eizellen weiter... Diesmal haben wir wegen 2 vorangegangenen...


Tief traurig nach 4.Icsi

Wir haben nun die 4.icsi 6. Transfer hinter uns und immer noch keine Schwangerschaft. Eine FG in der 9.ssw ist entstanden. Mein Mann hat Oat 3 und eine 35% DNA Fragmentierung. Macht es noch Sinn weiter zu machen oder sind Spendersamen nicht realistischer?


Icsi mit 40

Sehr geehrte Frau Dr. Van der Ven, Ich bin glückliche Mama von zwei gesunden Jungs (6 und 2) und wir denken aktuell über ein drittes Kind nach. Leider müsste auch hier wieder (wie bei den beiden ersten) eine ICSI erfolgen. Eizellen sind keine mehr eingefroren, dh es würde eine neue Punktion mit aktuellen Eizellen stattfinden. Obwohl aktue...