PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Risiko kaiserschnitt mit Zysten OP

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo,

ich habe bereits 2 Kinder. Das erste ist 9 und wurde spontan mit Schulterdystokie geboren. Das zweite wurde vor 25 Monaten per Kaiserschnitt geboren.

Eigentlich wollte ich dieses Kind (ET 3.6.2013) spontan entbinden, allerdings wurde jetzt ein Kaiserschnitt für nächste Woche Freitag angesetzt, da die Risikofaktoren einfach zu hoch sind.

Zum einen Zustand nach schulterdystokie und Kaiserschnitt, zum anderen habe ich von Anfang der Schwangerschaft an eine Ovialzyste am linken Eierstock. Diese war zu Anfang ca 7 cm groß und ist während der ss kaum gewachsen, allerdings in den letzten 6-8 Wochen auf 10x7 cm geschossen.
Die Zyste ist mehrkammerig und mit Wasser gefüllt, auf dem us sind zwei dunkle stellen zu erkennen, eventuell einblutungen?

Zudem habe ich in den letzten Tagen des Öfteren ein stechen auf der Seite wo die Zyste sitzt und werde druckempfindlich auf der alten ks-Narbe, heißt, es sticht wenn die Ärztin abtastet.

Dies alles sind laut Klinik Indikationen für eine geplante Sectio, da eine normale Geburt eine zu hohes Risiko für mich darstellen würde, und man mich ohnehin nach der Entbindung aufschneiden müsse über die alte naht um die Zyste zu entfernen.

Ich habe große Angst vor dem Kaiserschnitt, da ich beim letzten mal lange mit den Schmerzen zu tun hatte, und auch durch anpassungsstörungen von meinem Sohn getrennt war.

Nachdem das Kind geholt und die Gebärmutter vernäht wurde, will man dann die Zyste, ggf samt Eierstock falls nötig, entfernen.

Wie lange wird diese op ungefähr dauern?
Ist dieser Eingriff gefährlich oder ist sowas Routine und ein alltäglicher Eingriff?
Hat man automatisch stärkere Schmerzen und muss dann auch länger im Krankenhaus bleiben?

Viele Grüße
CeCe

von CeCe am 14.05.2013, 14:28 Uhr

 

Antwort auf:

Risiko kaiserschnitt mit Zysten OP

Hallo, die Indikation zum Kaiserschnitt ist auf jeden Fall nachvollziehbar richtig, da Sie wegen der Cyste sowieso eine OP benötigen, ein Rupturrisiko der alten Sectionaht besteht und auch die Schulterdystokie ein Wiederholungsrisiko hat. Die OP wird vielleicht um 30 Minten verlängert sein, stellt aber prinzipiell keine Gefahr da. Auch dieser Eingriff ist in Spinalanästhesie möglich, so dass Sie direkt mit dem Kind Kontakt aufnehmen können. Das wird alles gut gehen. Keine Angst und die Sectio ist der bessere Weg in Ihrem Fall.LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 14.05.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Gibt es ausführliche OP Berichte?

Lieber Herr Dr. Hellmeyer, ich weiß, das ich mir als Patient eine Kopie des OP Berichts anfordern kann. Hab dies auch nach meinem 3. Kaiserschnitt getan, bekam aber nur einen OP Bericht in Protokollform. Ich wollte mal fragen ob das normal ist oder gibt es auch einen ...

von Wonneproppen 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Kann man beim Kaiserschnitt auch einen Nabelbruch operieren lassen?

Sehr geehrter Dr. Hellmeyer, ist es möglich, bei einem Kaiserschnitt auch einen (relativ kleinen) Nabelbruch gleich mitoperieren zu lassen? Wenn ja, wieviel länger würde der Kaiserschnitt dann dauern und ab wann nach der Geburt dürfte man dann sein Kind tragen? Vielen ...

von Chloe 29.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Gibt es eine Narkoseform, wo man im OP nur ein wenig dämmert?

Hallo nochmal, morgen steht nun mein Gespraech mit dem Narkosearzt an. Eine Frage geistert mir noch im Kopf herum: Gibt es denn die Moeglichkeit die Spinale mit einer Art Daemmerschlaf zu kombinieren, sodass man von best. Dingen eben nichts mitbekommt? Praktisch aehnlich wie ...

von kruemeldez2009 20.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

kann mein freund bei einem wunschkaiserschnitt im OP dabei sein?

hallo, ich habe eine frage unzwar ; ich möchte warscheinlich einen wunschkaierschnitt haben ! weil ich einfach zu große angst vor der geburt habe , schon von anfang an , ist zwar meine erste ss ich hab noch keine erfahrungen aber ich habe einfach zu große angst , ich habe ...

von jasminltjen 30.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Wenn während der OP eine Sterilisation vorgenommen steht dies dann im OP...

Hallo Ich hatte 2 Kaiserschnitt vor knapp 5 Jahren und vor 3 Jahren. Nun ,,üben,, wir für das 3 Kind seit 5 Monaten. Der Op Bericht ergibt einen Normalen KS der auch nur 15 min dauerte. Keine Komplikationen keine Verwachsungen nichts. Nur Keloid entfernung vom 1 KS. Der FA ...

von Mamavonsvenja 24.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Steht eine Sterilisation im OP Bericht?

Hallo Wenn eine Sterilisation durchgeführt wird, steht das im Op Bericht vom Kaiserschnitt dabei? Und gibt es eine Altersuntergrenze wo das noch gar nicht durchgeführt wird und was sind die Kosten? Ich möchte noch 1 oder 2 Kinder und in meinem letzten OP Bericht den meine FA ...

von svenja16 28.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Könnten Sie den OP Bericht mal bewerten?

Hallo Könne Sie mir den OP Bericht vom 2 Kaiserschnitt erklären? Der arzt fragte mich bei der Vorstellung ob ich noch mehr Kinder möchte oder es das war. Ich habe nun Angst das etwas gemacht wurde damit ich keine Kinder mehr bekommen kann. Wir sind im 3 ÜZ und es will nicht ...

von sorgenkindluki 09.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Muss ich nach der OP eine medikamentöse Antithromboseprohylaxe erhalten?

ich bekomme im mai einen ks, nun wollte ich wissen,ob ich nach der op eine medikamentöse antithromboseprohylaxe erhalten muss. ich hoffe noch am op-tag wieder mobil zu sein,ist es dann nötig clexane oder heparin zu spritzen? habe schreckliche angst vor spritzen, selbst ...

von BabyWunsch! 07.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.