HiPP Ernährungsberatung

Veronika Klinkenberg

   

 

Ab wann Zucker?

Hallo,
wir haben bislang immer darauf geachtet, dass unser Sohn (19 Monate) keinen Zucker bekommt, sondern Süßes nur in Form von Obst und seit einiger Zeit auch kindgerechte Kekse, z. B. HIPP Kinder- Apfel-Kekse.

Nun fällt es aber zunehmend schwerer, ihn damit zufriedenzustellen, wenn er sieht, wie andere Kinder ganz normal Kuchen bekommen. Ich vermute auch, dass die Schwiegereltern ihm heimlich Kekse und Kuchen geben, wenn er da ist, einmal hat mein Mann sie auch dabei "ertappt".
Der Kleine macht mittlerweile auch "Theater", wenn er beispielsweise den Kuchen beim Bäcker in der Auslage sieht! Das würde er ja nicht, wenn er überhaupt nicht wüsste, was da liegt..

Nun möchte ich gerne wissen, ob es okay ist, ihm von nun an Kuchen zu geben, wenn wir selbst auch welchen essen oder ob wir weiterhin versuchen sollten, Zucker zu vermeiden.

Haben sie vielleicht auch ein Rezept für einen zuckerfreien bzw. zuckerarmen Kuchen? Kann man auch mit Agavendicksaft backen?

Danke und liebe Grüße!

von Leons_Mama am 04.09.2013, 09:23 Uhr

 

Antwort:

Ab wann Zucker?

Liebe „Leons_Mama“,

es lässt sich nicht vermeiden, dass die Kleinen irgendwann einmal mit Süßigkeiten oder auch „kleinen Extras“ in Kontakt kommen. Kleine Naschereien sind aus unserer Ernährung nicht wegzudenken.

Zucker ist generell kein Schadstoff und aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist gegen eine geringe Menge Zucker in unserer Ernährung nichts einzuwenden. Im Rahmen eines ausgewogenen Speiseplans müssen Sie nicht jedes Gramm Zucker zählen und darf Ihr Junge nun auch kleine Mengen „Süßigkeiten“ bekommen. Wichtig ist, dass er einen bewussten Umgang mit den Leckereien kennenlernt.

Gehen Sie also möglichst bewusst, aber entspannt mit dem Thema um. Strikte Verbote sind nicht sinnvoll, sie machen die „Extras“ nur interessanter und das Verlangen danach noch größer.

Wenn es für die Familie Kuchen gibt, darf der Kleine natürlich eine kleine Menge mitessen. Er soll sich ja als gleichberechtigtes Familienmitglied fühlen. Wenn Sie zuckerfreien oder zuckerarmen Kuchen anbieten, dann für die ganze Familie.
Es gibt Kuchen, die mit der Süße von Obst „auskommen“: 500g reife Bananen, 50g geriebene Mandeln, 100g Rosinen, 75g Haferflocken, 125g Vollkornmehl, 100m Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz.
Bananen zerdrücken, mit den übrigen Zutaten zum Teig verrühren. In einer Kastenform bei 100°C für 50 bis 60 Minuten backen. Sicher gibt es auch Muffins in ähnlicher Art.
Frau Birgit Neumann vom Nachbarforum kann Ihnen da denke ich noch mehrere Rezepte verraten. Meines Wissens gibt es die Möglichkeit mit Agavendicksaft zu backen. Hier gibt es aber sicher erfahrene Mütter, die Ihnen noch besser weiterhelfen können.

Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind eine feste Naschzeit, z.B. nach dem Mittagessen oder am Nachmittag. Wenn Ihr Kind nur eine Portion am Tag nascht, darf es ruhig das auswählen, was es am liebsten mag. Das kann z.B. ein Doppelkeks, ein kleines Eis, eine kleine Menge Kuchen etc. sein. Ihr Spatz beobachtet ganz genau, wie Mama und Papa mit Snacks umgehen. Deshalb ist es ganz wichtig, dass Sie sich selbst beobachten. Sicherlich ist es nicht sinnvoll, wenn kleine Naschereien jederzeit zugänglich sind und zum Zugreifen einladen.

Sonnige Grüße

Veronika Klinkenberg

von Veronika Klinkenberg am 04.09.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Fertige Milchbreie enthalten Zucker kann man sie trotzdem füttern?

Hallo!! Und schon wieder brauche ich ihren geschätzten rat!! Ich habe jetzt versch. Milchbreie geschenkt bekommen,die man mit wasser anrührt. Jetzt habe ich aber bei der zusammensetzung gesehen das zucker enthalten ist.. Das verunsichert mich ein wenig.. Kann ich das ...

von DiniSalvatore 27.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Wieviel Zucker darf es sein?

Hallo, ich hätte eine Frage bzgl. dem Zuckeranteil: Und zwar empfiehlt die WHO bis maximal 10 % der täglichen Kalorienzufuhr in Form von zugesetzten Zuckerarten und Süßungsmitteln aufzunehmen. Gilt dies auch für Babys und Kleinkinder? Ich meine auf den Verpackungen ...

von Karusell 18.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Bekommt meine Tochter zuviel Zucker?

Guten Morgen! Mein Mann und ich hatten gestern wieder eine Diskussion um unsere Grosse. Sie ist im März 2 geworden. Sie ist 88cm gross und wiegt knapp 15kg. So sieht ihr Tagesablauf aus: Sie schläft bis ca. 7/7.30Uhr. Je nachdem, wie noch Zeit ist frühstücken wir ...

von carmen.1978 22.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Wieviel zucker für ein 13 Monate altes Kind

Guten Tag, ich habe mal eine Frage bezüglich des täglichen Zuckerbedarfs bei Kleinkindern. Ich habe eine 13 Monate alte Tochter. in den ersten 11 Monaten haben mein Mann und ich grösstenteils auf Zucker verzichtet. Ab und an gab es mal ein Obstbecherchen von bebevita ...

von carinabeh 28.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Kann ich anstelle von richtigen Zucker Xylit verwenden?

Hallo Veronika,hallo Doris, Sie haben bestimmt den Zuckeraustauschstoff Xylit.Kann ich den anstelle von richtigem Zucker für Kleinkinder verwenden? Will kein Zuckerkram,bzw.so wenig wie möglich,da wäre doch Xylit optimal.Weiß nur nicht,ob es für kleine Kinder verträglich ...

von Greenamy 10.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Honig oder Zucker, was ist besser?

Hallo Mein Kind 10 ein halb Monate, trinkt keinen Tee ohne Zucker. Schon von Anfang an habe ich ihm Tees ohne Zucker angeboten, die er verweigerte genauso wie Wasser :-( Natur Joghurt ist er auch nur ein paar Löffel mit verzogenem Gesicht, dann hört er auf zu essen, weil es ...

von Biene2106 15.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Backen ohne Zucker?!

Guten Abend! Ich möchte für meinen 14 monatigen Sohn gerne einen Kuchen oder eine Torte backen. Allerdings am besten mit Vollkornmehl und ohne Zucker. Mein Mann und ich versuchen uns wegen unserem Sohn sehr gesund zu ernähren, allerdings haben wir schon manchchmal Lust auf ...

von Katrin1986 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Zucker in Hipp Produkten

Hallo Zusammen, Mein Sohn (18 Monate) isst i.M. soooo gerne Joghurt. Am liebsten den neuen für Kinder 1-3. Papa hat ihm gezeigt wie man den Deckel ableckt... Daher sind die Joghurt-Gläschen weniger beliebt... Warum ist aber in den Bechern Zucker und in den Gläschen nicht? Gebe ...

von diwo75 23.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Warum enthalten HIPP Gläschen Zucker?

Guten Abend, da meine Tochter nun 5 Monate alt ist und ich in einem Monat mit der Beikost beginnen möchte, beschäftige ich mich nun mit dem Thema Gläschen etc. Ist es wahr, dass HiPP Gläschen so viel Zucker enthalten? Ich dachte, HiPP Produkte unterliegen den strengen ...

von MrsMurphy 17.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Bei den löslichen HIPP Tee steht als Zutat Zucker ist das nicht schädlich?

hallo, danke erstmal für die tee frage. nun hab ich noch eine andere...ich habe den löslichen tee von hipp im handel gesehen und lese hinten drauf bei zutaten ...zucker :-( ist das denn nicht schädlich bei 6 monate altem baby?? und haben sie evt ein tipp für brei selber ...

von casetri 10.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.