CTG + Kontrolle bei Gestationsdiabetes

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: CTG + Kontrolle bei Gestationsdiabetes

Hallo, Ich bin in der 31 + 1 SSW und habe Schwangerschaftsdiabetes. Muss auch Insulin einmal täglich spritzen. Meine Frauenärztin meinte beim letzten Termin, dass ich alle zwei Wochen nun kommen muss; auch wegen dem Diabetes. Bisher war ich auch wirklich zufrieden mit ihr. Heute war ich dann also nochmal da und sie hat nur nach Fruchtwasser und Plazenta geschaut. Einmal kurz das Baby abgeleuchtet. Das war‘s. Weder gemessen, wie groß unsere Maus ist, noch wie schwer, noch das CTG wirklich angeschaut... Sie war quasi so schnell wieder aus dem Raum, wie sie da war. Ich also die Arzthelferin nochmal angequatscht und die hat dann nochmal bei der Ärztin nachgefragt. Sie hätte alles im Blick und würde nächstes Mal nochmal das Gewicht kontrollieren... Den nächsten Termin hat sie mir auch erst in 3 Wochen gegeben. Außerdem fehlten noch andere Sachen. Zum Beispiel die Ergebnisse vom letzten Antikörpertest, das Rezept gegen die Blasenentzündung etc. Können Sie mir sagen, ob es ok ist, dass sie das Gewicht heute nicht kontrolliert hat? Mache mir wirklich Sorgen. Sie war so durcheinander heute. Sie hat mit Sicherheit vergessen, dass ich Diabetes habe. Außerdem eine Frage zum CTG. Da war eine hohe Spitze und später eine komische langgezogene Linie. Links stand bei dem langgezogenen 25. Die erste Spitze ging deutlich höher, da habe ich aber nicht auf den Wert geschaut. Das Herzchen schwankte heute auch extrem rauf und runter. Niedrigster Wert 118, höchster Wert 182. Kann mir jmd sagen, ob diese lange Linie eine lange Wege war? Ging wirklich locker 10 Minuten lang und hörte nicht mehr auf. CTG Zeit war dann einfach irgendwann zu Ende...

von J. Borchers am 25.01.2021, 14:12



Antwort auf:

Re: CTG + Kontrolle bei Gestationsdiabetes

Hallo, Es muss nicht bei jeder Ultraschalluntersuchung das kindliche Gewicht geschätzt werden,wenn das Kind bis dahin zeitgerecht entwickelt war. Ein CTG ist in den Mutterschaftsrichtlinien nicht vorgesehen - ohne das CTG gesehen zu haben ist es uns nicht möglich dies auszuwerten - wäre etwas auffällig gewesen hätte Ihre Ärztin Sie informiert. Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 25.01.2021


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Nachtrag: Baby groß, frühere Kontrolle sinnvoll?

Danke für die rasche Antwort. Einen Termin zur Anamnese hatte ich bereits, ich bin für die Klinik registriert und mir wurde schon vor Monaten ein Termin zum ersten CTG am ET gegeben. Die Frage ist nun, ob ich diesen vorverlegen sollte bei den Werten. Laut Anraten der Ärztin, ja. Laut Hebamme, nein. Ich bin deshalb sehr verunsichert.


Baby groß, frühere Kontrolle sinnvoll?

Ich war bei 37+0 am 11.8 bei meiner letzten Untersuchung. Meine Gynäkologin meinte, die Kleine sei recht groß (51 cm, 3450 g plusminus 400) 98,326,77 (BPD,AC,FL) und sie würde mir sehr raten, schon 7-10 Tage dem ET am 1.9 zur Kontrolle ins KH zu gehen, damit sie nicht zu groß wird. Meine Hebamme meint, dies sei bei den Werten nicht zu erwarten und ...


Welches Krankenhaus bei Gestationsdiabetes

Guten Morgen, Aktuell bin ich in der 30ssw mit meinem siebten Kind und habe zum dritten Mal Insulinpflichtigen Diabetes. Die ersten beiden Kinder sind in einem Level 1 Krankenhaus zur Welt gekommen da ja ein Kinderarzt rund um die Uhr da sein sollte und das Krankenhaus eine Neo haben sollte nach Empfehlung. Reicht da auch ein Level 2 Krankenhau...


Vbac und Gestationsdiabetes

Hallo Liebes Team, Ich bin aktuell in der 29. SSW. Letzte Woche bestand bei mir durch den OGTT ein Verdacht auf Gestationsdiabetes . Nüchternwert 94! Der kleine Test ein Tag davor (1h nach Zuckergetränk) 149! Seitdem ich zu Hause die Werte messe, ist alles in Ordnung. Aber da es in meiner Familie auch Diabetiker gibt, hat der Arzt nicht w...


Gestationsdiabetes - Wunschkaiserschnitt?

Guten Abend, noch hatte ich keinen Geburtsvorbereitungskurs sodass ich meine Infos nur aus dem Internet beziehe. Ich habe in der Vergangenheit zwei frühe Fehlgeburten gehabt (1xmit Ausschabung) und bin auch generell vom Typ eher ängstlich. Jetzt ist es so, dass ich wahrscheinlich einen Gestationsdiabetes habe. Im Internet habe ich gelesen dass m...


Einleitung wird verweigert trotz Gestationsdiabetes?

Hallo! Ich bin momentan bei 40+2 und das Baby wird auf 3950g geschätzt, Wehen sind nicht regelmäßig und zu schwach, MuMu seit 10 Tagen 2cm offen. Bei mir wurde eine Gestationsdiabetes festgestellt, welche ich jedoch mit einer Ernährungsumstellung in den Griff bekommen habe. Das Kind hat sich laut meiner FÄ normal entwickelt, jedoch äußerte diese B...


Gestationsdiabetes als Ursache möglich?

Sehr geehrte Frau Westerhausen, sehr geehrter Herr Doktor Kniesburges, ich schreibe Ihnen, weil Sie mir zur Geburt meiner Tochter damals sehr geholfen haben. Es lief einiges nicht optimal, z. B. ein 24 h-CTG im Kreißsaal ohne Schlaf für mich, ein übersehener Wehensturm nach tagelanger Einleitung. Ich wurde gezwungen mich auf eine blutige Toilet...


Einleitung bei Gestationsdiabetes

Hallo, ich bin jetzt in SSW 37+4. Seit 3 Wochen darf ich abends Insulin spritzen, weil der nüchternwerd öfters über 95 lag. Ich spritze nur abends und nur 6 IE Mischinsulin, womit ich meistens unter 88, nie über 95 nüchtern liege. Meine 1-Stunden-Werte sind alle weit unter 140, im Schnitt um die 120. Mein Mann und ich sind beide groß, darum wun...


Kontrolle nach Unterzuckerung?

Hallo Kurz nach der Geburt meiner Zwillinge ist bei einem der beiden der Blutzuckerspiegel abgefallen er musste auf die Intensivstation und bekam Glucose zusätzlich konnte er dann seine Körpertemperatur nicht mehr halten und musste 2 Tage im Wärmebett liegen Bei der Entlassung wurde mir nicht gesagt ob man sowas nochmal kontrollieren lassen...