Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Wie hoch ist das Risiko von SIDS bei einer Impfung?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo Herr Prof. Dr.Jorch,

mein Sohn ist an 26.09.2012 mit 3370g und spontan geboren.
Am 08.01. haben wir einen Termin zur 1. 5-fach impfung,
ich bin mir nicht sicher ob ich ihn wirklich impfen lassen soll.
Im netz hab ich jetzt schon häufig gelesen das es zusammenhänge
zwischen dem plötzlichen kindstot und der impfung kommt.
Meine Hebamme meint auch das eine impfung in dem alter
überflussig ist, da die krankheiten alle nicht weiter schlimm sind.
wie ist den das risiko für sids? Jungs sind auch häufiger
gefährdet ist das richtig? Er ist jetzt 12 wochen, gut 7 kg,
schläft im schlafsack auf dem rücken bei uns im schlafzimmer.

Sorry das es jetzt doch so lang geworden ist.
Ich wünsch ihnen und ihrer Familie schöne weihnachten und
einen guten rutsch ins neue Jahr.

von Honiggeist am 19.12.2012, 07:58 Uhr

 

Antwort auf:

Wie hoch ist das Risiko von SIDS bei einer Impfung?

Der frühe Impfzeitpunkt wird insbesondere gewählt, um der Keuchhustengefahr (Pertussis) zu begegnen. Gegen Keuchhusten gibt es keinen "Nestschutz" (Antikörperübertragung von Mutter zu Kind über Plazenta und Muttermilch). Keuchhusten ist gerade derzeit sehr verbreitet, nicht so sehr bei Kindern, sondern bei den Großeltern. Keuchhusten macht beim jungen Säugling keinen Husten, sondern schlicht und einfach von jetzt auch gleich einen Atemstillstand!

Große Untersuchungen (ich habe selbst einige durchgeführt) belegen: Geimpfte Kinder sterben seltener an SIDS.

Alleridngs sollten Sie in den ersten 48 Stunden nach der Impfung besonders achtgeben auf Ihr Kind, weil doch etliche mit leichtem Fieber, Unpäßlichkeit, Schlafstörungen und Nahrungsverweigerung reagieren.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 20.12.2012

Antwort auf:

Wie hoch ist das Risiko von SIDS bei einer Impfung?

Hallo :-)

Ich habe mich nach der Geburt unseres Sohnes (nun fast 8 Monate) auch ausfühlich mit den Themen Impfen, Kinderkrankheiten, SIDS etc. befasst und schreibe dir dazu mal was.
Im Internet spuken leider häufig solche Sachen rum (am Besten gar nicht so viel lesen, ich habe den Fehler auch gemacht). Es ist so, dass man mittlerweile davon ausgeht, dass Impfungen sogar vor SIDS schützen können. Das Problem dabei ist eigentlich, dass in den ersten Lebensmonaten das SIDS-Risiko natürlich höher ist als später, daher passt es vom Zeitpunkt her natürlich zusammen. Die Impfung hat damit aber nichts zu tun.
Deine Hebamme ist ABSOLUT falsch informiert. Diese Kinderkrankheiten sind heutzutage viel schlimmer als sie früher waren. Die Nebenwirkungen die in Verbindung mit einer Impfung auftreten KÖNNEN, sind nichts im Vergleich zu z.B. einer Keuchhusten- oder später Maserninfektion (Masern wird ja später geimpft). Früher sagte man immer, da müssen die Kinder durch. Die Erreger sind mittlerweile aber aggressiver und viel gefährlicher geworden, daher hat sich für mich nie die Frage gestellt, ob ich impfen lasse oder nicht. Für mich ein ganz klares JA. Insbesondere die Tetanusimpfung ist sehr wichtig für die Kleinen. Ich will das Ganze hier aber auch nicht so extrem weit ausführen, sonst würde ich dir hier einen halben Roman abliefern. Lass dich doch noch mal eingehend von deinem Kinderarzt beraten. Er hilft dir sicher weiter. Ich kann dich allerdings gut verstehen, daher hoffe ich, dass ich dir hier vielleicht ein wenig helfen konnte.
Ich hatte und habe auch immer noch Angst vor SIDS. Ich halte mich an alle Empfehlungen wie z.B. Rückenlage, Raumtemperatur, schlafen im Elternschlafzimmer im Schlafsack etc. Unser Haus ist auch ein Nichtsraucherhaushalt. Das Risiko ist wirklich verschwindend gering (habe den Herrn Professor natürlich auch schon gefragt ;-) ), aber natürlich hat man in schwachen Momenten immer mal wieder Angst. Lass uns dadurch aber nicht unsere Freude an unseren Schätzen trüben!
Ich wünsche dir alles Gute und ein schönes Weihnachtsfest!!!
An Prof. Jorch: Ich hoffe, ich durfte darauf antworten. Wollte nicht irgendwie vorgreifen. Wunderschöne Weihnachten für sie und ihre Familie!!! :-)

von endoplasmatischesreticullum am 19.12.2012

Antwort auf:

Wie hoch ist das Risiko von SIDS bei einer Impfung?

Hallo,

ich hab meine anderen zwei Kinder auch impfen
lassen. Vor einem Jahr ist das baby einer Frundin
am plötzlichen Kindstot mit 7 mobaten verstorben,
dann hab ich angefangen zu lesen und ob das gut war???
Jetzt bin ich noch mehr verunsichert.

lg

von Honiggeist am 19.12.2012

Antwort auf:

Wie hoch ist das Risiko von SIDS bei einer Impfung?

Lass dich nicht verunsichern! Mit 7 Monaten sind die Impfungen ja auch schon lange gelaufen und wie gesagt, dass hat nichts miteinander zu tun!
Ich denke wirklich, man sollte gar nicht so viel im Internet lesen. Habe schon in der Schwangerschaft ganz viel gelesen und bei jeden Zwicken habe ich gedacht, dass könnte was Schlimmes sein. Irgendwann habe ich mir dann gedacht, lass es einfach sein. Meine Schwangerschaft lief völlig normal. Ärgerlich, dass ich mir die Zeit über ab und zu Gedanken gemacht habe. So hätte ich alles mehr genießen können.
Es ist unglaublich schrecklich und traurig, wenn einer Mutter so etwas passiert. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie schlimm ich das finde. Allerdings bin ich davon überzeugt, dass es nicht mir der Impfung zusammen hängt. Die Krankheiten, die durch das nicht impfen lassen auftreten können, sind z.T. auch mit wirklich schlimmen Folgen verbunden.
Viele liebe Grüße!!! :-)

von endoplasmatischesreticullum am 19.12.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Risikoeinschätzung zum Thema SIDS?

Guten Tag, ich hätte auch gerne eine Risikoeinschätzung zum Thema sids. Unser Sohn wurde bei 40+1 spontan entbunden. Er schläft bei uns im beistellbett im Schlafsack. Ich habe nur 1 Woche gestillt nun bekommt er ha Nahrung. Mein Mann ist Raucher aber raucht nur auf dem ...

von MiniMami-2010 24.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Ist die Synagis Impfung wirklich nicht notwendig?

Hallo Herr Pr. Jorch Ich war heute mit meiner Tochter beim Arzt wegen der Synagis Impfung, als wir dort waren ( mit impsstoff ) hat er gemeint das es doch nicht nötig wäre und somit hat sie es auch nicht bekommen... Ist es richtig das es nicht notwendig ist? Ich mein es ist ...

von Lea2011 10.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Wie hoch ist das Risiko von SIDS?

Hallo, In meinem Bekanntenkreis ist ein Mädchen mit 7 Monaten an Sids gestorben und jetzt mach ich mir große Sorgen um meinen Sohn. Er ist am 26.09 einen Tag vor Et geboren mit 3740g Ich rauche nicht nur mein Mann, er schläft im Schlafsack bei uns im Zimmer allerdings ...

von Wolke23 03.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Wie hoch schätzen Sie das Risiko von SIDS ein?

Hallo Herr Dr.Jorch, ich habe auch eine frage bezüglich sids. Mein sohn ist bei 34+0geboten und ist jetzt unkorrigiert 18+4 tage alt. er war sechs wochen auf der neonatologie aufgrund apnoe-bradykardie-syndrom, wurde aber gesund und ohne monitor entlassrn. wir haben schon die ...

von rollmops79 18.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

6-fach Impfung enthält Lactose ist das schädllich für mein Kind?

Guten Abend, mein Sohn hat eine Lactoseintoleranz von mir geerbt. Nun würde mich interessieren, ob dann nicht der Impfstoff "Infanrix Hexa", also der 6-fach Impfstoff, für ihn schädlich sein kann, denn dieser enthält ja Lactose!? Danke sehr und viele ...

von Malchen 27.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Wieviel Tage nach der Impfung kann noch etwas kommen?

hallo Dr Jorch, vielen dank für ihre antworten die sie mir gegeben haben, ich habe meinen sohn jetzt impfen lassen, 5 fach (infanrix) und pneumokokken, vor zwei tgaen war die impfung, danach ging es ihm gut aber nach 6 stunden in der nacht bekam er 39,5 Fieber, habe ihm ...

von Babylove0212 20.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Sollte man lieber 5 fach oder die 6 fach Impfung machen lassen?

hallo dr jorch, mein sohn soll am montag das erste mal geimft werden , da ist er da nn 19 wochen alt, soll ich ihn lieber 5fach oder 6 fach impfen lassen ? Nach welcher impfung traten mehr todesfälle (sids)auf ? dann habe ich noch eine frage, unser beistellbett wird jetzt ...

von Babylove0212 13.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Wie hoch ist sein SIDS Risiko?

hallo Dr. Jorch, ich habe kein frühchen aberich habe ständig angst vor sids ich weiss nicht mehr wie ich das erste jahr entspannen soll ich hab NUR angst, ich kann nirgends ohne meinen sohn hin weil ich ständig schauen muss ob er atmet. leider rauche ich auch noch... aber nur ...

von Babylove0212 30.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Wie hoch schätzen Sie das Risiko von SIDS ein?

Hallo, auch ich gehöre leider zu den überängstlichen Müttern und wollte fragen, wie Sie das Risiko für SIDS für meinen Sohn einschätzen: Geboren 35+2, Gewicht 3.100 Gramm und 50 cm gross. Ist jetzt unkorrigiert 20 Wochen alt, wird voll gestillt, schläft noch im ...

von Simomuc 02.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sids Risiko

Ist die Keuchhusten Impfung wirklich so wichtig oder kann ich sie weglassen?

Hallo Dr Jorch, ich habe zwar kein Frühchen aber da ich weiss was für ein erfolgreicher und guter arzt sind und sie sich auch mit dem thema sids beschäftigen und mitforschen möchte ich ihnen eine frage stellen was mich die letzten tage sehr beschäftigt und beunruhigt am ...

von Babylove0212 18.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.