Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Verstopfung

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Zur Nahrungsmenge: Die Tagesmenge sollte um 1/6 des Körpergewichtes liegen (1 ml = 1 g).
Trinkt sie genug: Wenn die Windeln regelmäßig naß sind, ist dies eines der besten Zeichen für eine genügende Trinkmenge. "Die Niere mißt genauer als jede Waage."
Stuhlabstände: Bei Muttermilch sagt man, daß alles normal von 2 mal pro Woche bis 6 mal pro Tag ist. Bei industrieller Nahrung sollte täglich ein Stuhl kommen.
Helfen: Bauchmassage, Entspannungsbad. Schmerzhaftes Drücken ab und zu ist als normal zu werten. Weitere Maßnahmen (Medikamente, Nahrungszusätze nach ärztlicher Anweisung) nur, wenn der Zustand mehrere Stunden anhält bzw. sich über eine Woche täglich wiederholt.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 09.08.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.