Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Sauerstoffunterversorgung bei Apnoen

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Prinzipiell sind solche Apnoen ein Risiko (für PVL und/oder ROP, also Hirn-und Augenschäden). Allerdings ist es kaum vorauszusagen, ob diese Risiken sich im Einzelfall zeigen. Andererseits ist die Alternative zur derzeitigen Behandlung die Beatmung. Und die hat auch ihre Risiken. Wichtig ist deshalb jetzt eine möglichst sorgfältige Überwachung.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 21.10.2003

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.