Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Muss man sich wegen der Feinmotorik Sorgen machen?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Prognosen mit 18 Monaten abzugeben bei einem Kind, welches wie ihres keine offensichtlichen Defizite hat ist schwierig. Ich würde das erst einmal nur zur Kenntnis nehmen und beobachten. Sie können ja die Erzieherinnen ermuntern, das zum Anlass zu nehmen, ihren Sohn besonders aufmerksam zu fördern.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 29.09.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Bis wann muss die Feinmotorik stimmen?

Sehr geehrter Herr Professor! Mein Sohn, fast 13 Monate, reif geboren ( ich weiß das ist ein Früchen-Forum) ist in allen Bereichen altersgerecht entwickelt, nur in der Feinmotorik glaube ich dass er hinterherhinkt. Er steckt immer noch nichts in Behälter, kombiniert keine ...

von minzerle 17.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feinmotorik

Hängen Feinmotorik und Sprache zusammen?

mein sohn geb im märz 2010 bei 24+5 wurde jetzt zu seinem 3.geburtdtag getestet. es fällt bei ihm eine verzögerte sprachentwicklung auf und dass er eigentlich kognitiv sehr weit ist es nur nicht feinmotorisch umsetzten kann.er denkt gut mit, kann aber noch keine puzzle oder ...

von schlurni 20.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Feinmotorik

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.