Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Wie helfe ich meinem Baby 12 Wochen beim Stuhlgang?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo,
meine Tochter 12 Wochen Alt hatte von Anfangan Probleme mit Blähungen. Mit Stuhlgang ging es aber recht gut. Nun habe ich das Gefühl es ist umgekehrt Bläuhngen werden besser aber sie wird ohne Hilfe den Stuhl nicht los. Musste leider schon dreimal mit Einläufen nachhelfen, weil sie sich sichtlich gequält hat mit Schmerzen und bei jedem Pupsen ganz viel geschrien hat. Nach dem Einläufen war es immer sofort erheblich besser. Aber das kann ja keine Dauerlösung sein. Ich durchsuche seit Tagen das Internet nach Tips, aber bei ihr hilft nichts. Folgenders habe ich schon ausbrobiert:

-Bauchmassage
-Fußmassage
-Kümmelzäpfchen geben
-mit Thermometer helfen
-Übungen mit den Beinen machen, also Bewegung
-Denn Tip mit Milchzucker habe ich wieder verworfen, weil ich gelesen habe das dass garnicht gut sein soll.
-Windsalbe
-Espumisantropfen
-Begaia tropfen

Aktuell gebe ich ihr zusätlich zum stillen ab und zu auf einem Löffel Wasser dazu, damit sie nochmehr Flüßichkeit bekommt aber das hat bisher auch noch nichts gebracht.

War auch schon beim Arzt Stuhlprobe und Entzündungswerte waren ok. Der hat ihr aber auch erstmal ein Einlauf gegeben und hat mir Tips wie das mit der Windsalbe, was ich eh schon mache gegeben.

Hab echt keine Idee mehr was ich machen soll, Hilfe!!!

Ich weiß das, wenn man voll stillt der Stuhl sehr unregelmäßig ist aber sie hatte schon zweimal über eine Wochlang nichts und im Moment ist das so, das sie nach spätestens fünf Tagen die schmerzen bekommt.

Wie oft darf man so einen Einlauf eigentlich machen?

Lg Henrike mit Yuna

von tiab0r am 18.11.2013, 11:05 Uhr

 
 

Antwort auf:

Wie helfe ich meinem Baby 12 Wochen beim Stuhlgang?

Wenn Sie Ihr Kind stillen, ist es fast "normal", daß es selten Stuhlgang hat, da die Muttermilch kaum Ballaststoffe enthält. Eine Krankheit liegt sicher nicht vor und die ganzen Maßnahmen helfen auch nicht, schon gar nicht ein Osteopath.
Versuchen Sie in diesem Fall ggf. den Ballaststoffanteil zu erhöhen. Das geht, indem Sie einige Woche früher als sonst empfohlen etwas Brei (Möhren, Pastinaken, Kartoffeln) zu geben. Falls Ihr Kind das nicht abnimmt, kann man das mit ein wenig Movicol (z.B. 1x oder 2x pro Tag 1/4 Beutel ein Wasser) erreichen. Haben Sie keine Angst vor Movicol, Nebenwirkungen sind nicht zu befürchten.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 18.11.2013

Antwort auf:

Wie helfe ich meinem Baby 12 Wochen beim Stuhlgang?

Ach ja, beim Oteopath war ich auch mit ihr.

Lg Henrike und Yuna

von tiab0r am 18.11.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

wieviel und wie lange ist erbrechen beim baby normal?

guten abend! ich habe einen sohn, 21 wochen alt, der sich regelmäßig, den ganzen tag über erbricht. er spuckt nicht nur nach der flasche, sondern auch deutlich später. z.b. 3 stunden nach der letzten flasche. er spuckt immer schwallweise. mittlerweile habe ich mit beikost ...

von me-julie 15.10.2013

Frage und Antworten lesen

seit 3 Wochen ständig Bauchweh

Guten Tag Mein Sohn, 3,3 Jahre alt hat seit mindestens 3 Wochen sehr oft Bauchweh. Er hatte an dem Tag als es anfing nach einer Autofahrt erbrochen. Wir dachten er wird krank aber er verhielt sich den restlichen Tag ganz normal und hat auch normal gegessen. Seither klagt er ...

von Fiou 14.10.2013

Frage und Antworten lesen

Mein Baby (7 Wochen) hat seit 14 Tagen kein Stuhlgang. Was kann ich machen?

Guten Tag. Mein Sohn ist jetzt 7 Wochen alt (ist ein Frühchen, ist 4 Wochen zu früh gekommen) und hat seit 14 Tagen kein Stuhlgang mehr. Meine Hebamme hat ihm bereits Kümmelzäpchen gegeben, welche leider nicht geholfen haben. Sie hat mir heute Bigalia-Tropfen empfohlen, ...

von samei 25.09.2013

Frage und Antworten lesen

baby drückt und schreit beim pupsen

Hallo Meine Tochter ist jetzt 7 1/2 Wochen alt, wird voll gestillt und nimmt ordentlich zu. Nun haben wir seit geraumer Zeit folgendes Problem. Sie drückt und drückt den ganzen Tag. Oft schreit sie auch wenn das ganze drücken nichts bringt und über einen längeren Zeitraum geht ...

von luckygwen 18.09.2013

Frage und Antworten lesen

Wie kann ich meinen 6 Wochen alten Säugling helfen das er stuhlen kann?

Hallo.mein 6 Wochen älter Säugling wird gestillt und zugefüttert. Seit 2 Tagen kann er nicht alleine Stuhlen nur wenn ich ihm mit Thermometer helfe. Ich weiß das soll man nicht so oft machen aber er quält sich und bekommt es nicht alleine raus. Der Stuhl is jetzt auch breiiger. ...

von Melie225 03.09.2013

Frage und Antworten lesen

Warum hat mein Sohn nach zwei Wochen aptamil comfort nun Probleme mit dStuhlgang

Guten Tag, mein Sohn ist nun 6 Wochen alt, er musste zwei Wochen früher auf die Welt geholt werden. Er hat von Geburt an Probleme mit dem Essen. Wir haben schon verschiedenes ausprobiert. Im KH hat er beba HA pre bekommen, jedoch sehr wenig getrunken, habe die Nahrung nach ...

von Boemmelchen 03.09.2013

Frage und Antworten lesen

Mein7 Wochen altes Baby hat dauerhaft grünen Stuhlgang und schläft sehr viel!

Guten Tag! Meine 7 Wochen alte Tochter bekommt seit ihrer Geburt HA PRE von BEBA! Seit der 2. Woche hat sie einmal am Tag Stuhlgang in dunkel grün (stinkt sehr). Zusätzlich Pubst sie sehr viel und kämpft nach der Flasche mit ihrem Bäuerchen. Generell fühlt sie sich aber sehr ...

von Strüppchen 29.08.2013

Frage und Antworten lesen

27 Wochen - Trinkt wenig nach Brei auch nur Fläschen - kein Wasser etc.

Hallo! Meine Tochter ist jetzt 27 Wochen sie wiegt 7190 g und misst 67 cm Sie trinkt pro Fläschen maximal nur 100 - 120 ml ca. 5 Fläschen Täglich (Beba 1) Seit 3 Wochen bekommt sie mittags immer Brei (1/2 Gläschen) aber sie trinkt danach und auch den ganzen Tag weder ...

von Honey321 26.08.2013

Frage und Antworten lesen

meine Tochter (11 wochen) hat Durchfall was kann ich tun?

Hallo, meine Tochter hat leichten Durchfall,mal ist er flüssig dann zwischendurch wieder sämig.Wir waren heute beim Kinderarzt (Vertretung da unser Arzt im Urlaub ist) der meinte das wir da nichts machen müssten das wäre ein leichter Infekt was ich eigentlich nicht so richtig ...

von zvjezda 06.08.2013

Frage und Antworten lesen

17 Wochen altes Baby trinkt plötzlich weniger

Meine Tochter trinkt seit einigen Tagen pro Flaschenmahlzeit nur 100ml mit Müh und Not. Sie bekommt Pre Nahrung. Vorher trank sie um die 160ml. Sie kommt auf ca 9-10 Flaschen in 24h. Woran kann es liegen, dass sie plötzlich weniger trinkt und nach dem Aufstoßen nicht mehr ...

von petzilexi 01.08.2013

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.