Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Salz Nudelwasser

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Wirth,

mein Sohn (13 Monate) fängt schön langsam an bei uns am Familientisch mitzuessen.
Mit 11 Monaten hat er angefangen kleine Brotstückchen & später Gemüsestückchen & ein paar Nudeln zu essen.
Ich habe heute ca 300-400 g Nudeln & Gemüse in ca 1,5 Liter gekocht & ins Kochwasser sicher mehr als eine Prise Salz hineinzugeben (sicher 1 halber Esslöffel).
Nach dem Abseihen habe ich meinem Sohn Nudeln & Gemüse davon gegebenen.
Er hat ca 6 Nudeln & 4 Gemüsestücke gegessen. Jetzt mache ich mir Sorgen dass da eventuell zuviel Salz im Kochwasser war?
Ansonsten isst mein Sohn noch hauptsächlich Brei - alles ungewürzt & etwas Brotstückchen.
Wie ist Ihre Einschätzung zu dem Salzgehalt?
Danke für Ihre Antwort im Voraus.

von BeatriceP am 04.11.2020, 15:20 Uhr

 

Antwort auf:

Salz Nudelwasser

Ich frage mich, woher immer die Angst vor dem Salz kommt. Die Nieren funktionieren und die Menge ist so gering, dass überhaupt kein Problem entsteht. Sie können ihm ganz normal alles von Familientisch geben.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 04.11.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Mittagessen in der Krippe zu zucker - und salzhaltig?

Mit 11 Monaten beginnt die Eingewöhnung meiner Tochter in der Krippe. Diese wird Mittags von einem Caterer beliefert, der auch andere Einrichtungen (Schule, Altenheim) mit denselben Gerichten versorgt. Bekanntermaßen sparen Caterer nicht an Gewürzen wie auch Salz und Zucker, ...

von magstar82 08.10.2020

Frage und Antworten lesen

Salz

Hallo Wir salzen zuhause unser Essen erst am Tisch nach, damit unsere Tochter (9 Monate) die salzfreie Version essen kann. Im Restaurant geht das ja nicht. Ist es ein Problem, wenn Sie dort (1-2x pro Woche) Gemüse oder Teigwaren, die mit Salz gekocht wurden, isst? Und ...

von Cynthiaaa 21.07.2020

Frage und Antworten lesen

Allgemeine Frage zu Salz

Mich beschäftigt eine Frage. In den kleinen Tiefkühlaufbacklaugengebäcken. (z..B von Aldi oder Edeka) ist auf einem Gebäck schon 2,5 g Salz. Wenn mein ca. 10 kg schweres Kind nun 3 davon direkt hintereinander essen würde (ich passe zwar sehr auf dass mein Kind nicht zuviel ...

von Lessa 10.06.2020

Frage und Antworten lesen

Allgemeine Frage zu Salz

Hallo, Ich habe eine allgemeine Frage. Man hört und liest ja immer das Salz so gefährlich ist für Kinder. (Ich habe gelesen, dass es 1 g Salz pro kg Körpergewicht lebensgefährlich ist.) In unserem Supermarkt gibt es einen Fertigkartoffeleintopf. Mir ist aufgefallen, dass ...

von Lessa 12.05.2020

Frage und Antworten lesen

Frage zu Salz und Salzseife

Sehr geehrter Herr Dr. Wirth! Meine Kleine ist mittlerweile 5 1/2 Monate alt - relativ bald nach der Geburt habe ich begonnen Salzseife zu verwenden statt reinem Wasser um mich zu waschen da diese am wenigsten Eigengeruch hat - auch am Oberkörper (Brust) und an den Händen. ...

von Maria_22 13.03.2019

Frage und Antworten lesen

Zu wenig Salz?

Guten Morgen, unsere Tochter ist 26 Monate alt und ernährt sich bislang sehr salzarm. Wir kochen sehr gesund, also eigentlich nur frisch und mit natürlichen Zutaten, ohne industrialisierte Produkte wie Würstchen o.ä. Meistens salzen wir erst am Tisch für uns Erwachsene. Ihr ...

von Chihiro 22.01.2019

Frage und Antworten lesen

salz in brot, nudelwasser etc unbedenklich? baby 7 monate

guten tag, darf mein sohn (7 monate) brot, in salzwasser gekochte nudeln u gemüse, sowie leberwurst u frischkäse (pasteurisiert) essen? hintegrund ist, dass wir in den urlaub in ein kinderhotel gehen u ich dort nicht wie gewohnt salz- u gewürzfrei backen und kochen ...

von Vanessa-Marina85 10.01.2019

Frage und Antworten lesen

Salz/ Spekulatius

Hallo Herr Professor. Dr. Wirth, Ich habe bitte 3 Fragen an Sie: 1.) mein kleines 16,5 Monate altes Kind, hat heute bei meiner Schwester 4 Spekulatius gegessen. Ist dieses Gebäck in diesem Alter gesundheitlich bedenklich? 2.)Desweiteren hat sie dort eine ...

von Sandra183 13.12.2018

Frage und Antworten lesen

Wieviel Salz?

Liebes Experten Team, ich gebe es offen und ehrlich zu, ich achte sehr auf die Ernährung meiner Tochter (jetzt 11 Monate) und bin vielleicht manchmal zu verbissen. Sie bekommt noch teils Gläschen, teils Familienkost ...

von Macana 20.11.2018

Frage und Antworten lesen

Wieviel Salz ist schädlich?

Sehr geehrter Prof. Dr. Radke, sehr geehrter Prof. Dr. Wirth, meine Tochter ist 8 Monate alt und hin und wieder gebe ich ihr ein bisschen Brot.  Nun hat die Leiterin meines Delfi Kurses mich darauf hingewiesen, dass der Salzgehalt in Backwaren für Kinder im dem Alter noch ...

von NaLu83 02.05.2018

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.