Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Lehmstuhl nach viel Zucker

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Guten Tag!

Meine Tochter ist 18 Monate und bekommt von uns keinen Zucker. Lediglich ein paar Krümel vom Kuchen oder wenige Bisse von unserem Backwaren.
Im Kindergarten gab es bisher 2x Selterskuchen, den die Kinder gebacken und gegessen haben. Immer am Tag drauf hatte sie entfärbten Stuhl. Sonst ging es ihr super und es gab solchen Stuhl sonst auch nie!
Liegt es am ungewohnten Zucker oder muss ich es weiter abklären lassen?

Liebe Grüße

von WaldGalopp am 20.05.2021, 17:48 Uhr

 
 

Antwort auf:

Lehmstuhl nach viel Zucker

Ich würde es mal beobachten, alleine die Stuhlfarbe sagt ja nichts über den Gesundheitszustand aus. Zucker kann sie mit 18 Monaten durchaus essen, es ist eine Frage der Menge.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 21.05.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Zucker, Salz, Gewürze

Guten Morgen Mein Sohn ist 8,5 Monate alt, trinkt kaum Milch (egal ob Pre oder Muttermilch) und isst dafür rund 800-1000g Brei am Tag. Nun fängt ja langsam die Zeit an, ihn Stück für Stück an Familienkost zu gewöhnen. Dazu habe ich ein paar Fragen: - darf tatsächlich ...

von Lena2912 19.05.2021

Frage und Antworten lesen

Zuckerfreie Limonade und dünne Saftschorle im Vergleich?

Guten Tag, ich habe leider auch die Schwierigkeit, dass mein Kind kein pures Wasser oder ungesüßten Tee trinken will. Ihre Saftschorle bekommt sie stark verdünnt mit Wasser, aber ich habe trotzdem Bedenken, dass sie Karies bekommen könnte...Sie ist fast zwei Jahre alt und ...

von FrauGirlande 18.05.2021

Frage und Antworten lesen

Zucker+Nährstoffe pro Tag für Baby 7,5 Monate

Sehr geehrter Herr Prof. Radke, meine Tochter (7,5 Monate) bekommt aktuell 3 Breimahlzeiten pro Tag, mittags Kartoffel-Gemüse-Fleischbrei, nachmittags Getreide-Obst-Brei und abends einen Milchbrei. Morgens früh wird sie gestillt und manchmal bekommt sie vormittags noch eine ...

von Niobe78 06.04.2021

Frage und Antworten lesen

Zucker

Guten Tag, meine Tochter (6 Monate) bekommt aktuell mittags einen Brei (Gemüse-Kartoffel-Fleisch/Fisch von Hipp) und abends einen Brei (Milchbrei von Hipp mit Fruchtmus). In den Gläschen, hauptsächlich abends, ist ja immer Zucker enthalten. Es ist zwar immer ohne Zusatz von ...

von AlisaKristin 17.02.2021

Frage und Antworten lesen

Mittagessen in der Krippe zu zucker - und salzhaltig?

Mit 11 Monaten beginnt die Eingewöhnung meiner Tochter in der Krippe. Diese wird Mittags von einem Caterer beliefert, der auch andere Einrichtungen (Schule, Altenheim) mit denselben Gerichten versorgt. Bekanntermaßen sparen Caterer nicht an Gewürzen wie auch Salz und Zucker, ...

von magstar82 08.10.2020

Frage und Antworten lesen

Fructoseintoleranz Zuckerersatz

Sehr geehrte Professoren, seit ein paar Monaten gebe ich meinem Kind, das eine Fructoseintoleranz hat, einen Verdünnsaft der Sucralose und Acesulfam K beinhaltet. Nun habe ich gelesen, dass gerade Sucralose nicht bedenkenlos konsumiert werden kann und lt. Studien die ...

von Hibez 22.02.2018

Frage und Antworten lesen

Welche Zuckerart ist verträglich

Sehr geehrte Experten, unser Sohn ist 4 Jahre alt und verträgt seit er 1,5 ist kein Weizen und keine zuckerhaltigen Lebensmittel. Durch Weizen- oder Zucker bekommt er einen schmerzhaften Blähbauch. Ihm wurde über einen Atemtest eine Fructoseintoleranz nachgewiesen. Glucose- ...

von majdoub 20.11.2017

Frage und Antworten lesen

Wie gegen Zucker argumentieren

Die Großmutter möchte unbedingt, dass ich meinem untergewichtigen Kind (Frühgeborenes aus der 36. Woche, 8. Perzentile) Zucker gebe. Sie meint, sie würde keinen Grund sehen, warum nicht, es wäre ja in Maßen nicht schädlich. Wenn ich mich dagegen sträube, sei ich unwissend und ...

von Bast 07.06.2017

Frage und Antworten lesen

Zucker aus Gemüse, Obst und Joghurt... gesund oder nicht?

Hallo, man weiß ja inzwischen, dass Zucker in der Ernährung ungünstig ist und der Zuckerkonsum eher niedrig gehalten werden sollte. Nun frage ich mich, gilt das ausschließlich für zugesetzten (Haushalts-) Zucker oder beinhaltet das auch natürlich vorkommenden Zucker? Ich habe ...

von Pfefferhase 06.06.2017

Frage und Antworten lesen

Darf ein Kind Zuckerersatzstoffe zu sich nehmen?

Hallo, In der low Carb Ernährung wird viel mit xzucker und xzucker light sowie Stevia gearbeitet.... Dürfen Kinder dies ebenso zu sich nehmen und wieviel davon? Mir geht es nur darum wenn ich zum Beispiel einen Kuchen backe ob ich dann zwei backen muss oder ob einer mit ...

von Silvia86 29.06.2016

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.