Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Anhaltend grüner schleimstuhl ?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Sehr geehrtes Expertenteam, sehr geehrter Herr Prof. Dr. Radke

Wir haben eine 17 Wochen alte Tochter. Sie ist seit Geburt ein Speihkind. Sie hat seit nunmehr 8 Tagen leichten – ich möchte sagen – Durchfall. Sie wird ausschließlich und voll gestillt – alle 2-3 Stunden, 11 Mal Stillen in 24 Stunden. Während jedem Stillen macht Sie einmal Stuhl und nach jedem Stillen noch 1-2 Mal – etwa 10-12Stuhlgänge am Tag. Mal Windel voll, mal nur ein Esslöffel. Allerdings macht Sie nicht in der Nachtszeit (von 20:30 Uhr bis 07: 00 Uhr ist sozusagen stuhlfreie Zeit (gestillt wird trotzdem alle 2-3 Stunden)).Vorher hatte Sie nur alle 1-2 Tage, 1-2 Stuhlgänge. Der Stuhl ist zudem seit ca. 8 Tagen mal grün schleimig, mal gelb schleimig, mal mit haferflockenartigen Klumpen, mal ohne, mal wässriger als normal. und auch Urin war in Ihren Windeln, speziell in der „Morgenwindel“. Drei Tage lang hatte Sie einen extrem gereizten und wunden Po, der sich durch Behandlung mit schwarzem Tee und Bepanthen / Pilzsalbe wieder beruhigt hat. Sie hatte in der Zeit weder Fieber noch hat sie erbrochen, einen apathischen Eindruck o.ä. gemacht. Sie trinkt relativ normal und es macht auch nicht den Eindruck als hätte Sie Bauchweh bei Ihrem „angestrengten Drücken“. Ihr Gewicht überprüfen wir täglich. Bei 63 cm Körpergröße hat Sie ein Gewicht von 6370 Gramm.. Sie nimmt seit 8 Tagen nicht zu, aber hat auch nur etwa 100 Gramm maximal verloren.

Eine evtl. interessante und wichtige Zusatzinformation: ca. 4 Tage nach Einsetzen des Durchfalls bei unserer Tochter, litten sowohl meine Frau, als auch ich, als auch Oma und Opa, die täglich bei uns sind, an einer fiesen Magen Darm Erkrankung – Erbrechen, Durchfall, … für ca. 24 Stunden. Sollte es sich also bei Ihr auch um einen Virus/Infekt handeln, wie lange kann der bei einem voll gestillten Säugling anhalten und welche Möglichkeiten haben wir, Ihr zu helfen.

Wir machen uns nun leider große Sorgen und wissen mit der Situation nicht mehr umzugehen. Zudem ist es auch schwierig bei dem ständigen Windelwechseln mit Ihr spazieren zu gehen, um keinen wunden Po zu provozieren.

Wir hätten gerne eine Einschätzung Ihrer Sicht der Dinge. Ggf. Auch wie lange das dauern kann...

Vielen Dank im Voraus

von Moby am 25.03.2013, 07:49 Uhr

 

Antwort auf:

Anhaltend grüner schleimstuhl ?

Ihr Kind könnte tatsächlich auch eine "Magen-Darm-Grippe" durchgemacht haben. Solange es trinkt und sich wohlfühlt, sind übergroße Sorgen nicht angebracht. Wenn es nicht besser wird, sollten Sie beim Kinderarzt eine Stuhldiagnostik auf Viren durchführen lassen (Rota- und Noroviren). Viel tun kann man allerdings nicht - muß man auch nicht - wenn das Kind seine Nahrung regelhaft nimmt. Die Stuhlfarbe ist dann zweitrangig.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 25.03.2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.