Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

8 Wochen Baby nimmt nicht viel zu

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Hallo,

Meine Tochter hat die ersten 4 Wochen jeweils ca 300 zugenommen. Seit den letzten 3 wochen leider nur pro woche etwa 70-80 g ( Sie ist jetzt 8 Wochen alt)
Habe leider das Gefühl, von Hebammen und Ärzten bisher nicht richtig ernst egnommen worden zu sein. Was wohl hauptsächlich daran liegt, dass sie nicht die Zunahme von Woche zu Woche beurteilen, sondern das aktuelle Gewicht mit dem der Geburt. Da ist sie noch im Rahmen, sie sieht auch gesund aus und ist bis auf Bauchschmerzen ein fröhliches und lebhaftes Baby.

Ich mache mir dennoch Sorgen. IAuf anraten der Hebi führe ich ein Tagebuch mit Einträgen wieviel und wann sie trinkt.(mir war eh klar das es zu wenig ist). Na ja, jetzt hab ichs schwarz auf weiß: meistens kommt sie pro tag auf gerademal 500 ml und einmal pro Woche auch mal 800ml(was natürlich super ist). wenn ich ihr öfter trinken anbiete, trink sie insgesammt noch weniger, da sie keinen Hunger zu haben scheint und dann nur 30ml trinkt und dann auch erst wieder in 3-4 stunden trinken annimmt.

was kann ich machen?? Nahrung wechseln?
Oder ist es normal, wie alle behaupten?
Ich höre immer nur, müssen wir beobachten...

Meine Tochter: Geburtsgewicht 3.310, hat dann auf 3100g abgenommen und wiegt heute 4.800
ich fütter humana 1 er, die grüne Packung

von GeschenkGottes am 22.01.2013, 13:27 Uhr

 

Antwort auf:

8 Wochen Baby nimmt nicht viel zu

Ändern Sie nichts und bleiben Sie "cool". Es gibt keinen Handlungsbedarf. Ihr Kind legt eine kleine Pause ein. Sie hat ja schon 1,5 kg (!) zugenommen und das nach 8 Wochen. Mit 5 Monaten schafft sie locker die regelhafte Verdopplung des Geburtsgewicht, also ca. 6,6 kg. Dazu hat sie noch lange 3 Monate Zeit!! Geben Sie ihr die Zeit und machen Sie sich keine Sorgen.
Die Nahrung ist okay, nehmen Sie keine 1er oder 2er Milch bis zum 1. Geburtstag.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 22.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Trinkmenge mit 8 Wochen?

Hallo, mein Sohn (8 Wochen alt) bekommt abgepumpte Muttermilch von der Flasche da Stillen leider nicht geklappt hat. Er wiegt gerade 4600 gr, Geburtsgewicht war bei 2150 gr (kam 4 Wochen zu früh). Momentan kriegt er 6 Flaschen am Tag und trinkt je nach Hunger zwischen 80 und ...

von flowerofdreams 21.11.2012

Frage und Antworten lesen

Verstopfung seit 4 Wochen bei 2-jähriger

Hallo, meine Tochter (2 1/2 Jahre) hat seit etwa 4 Wochen Probleme beim Stuhlgang. Sie klagt mehrmals täglich über Bauchschmerzen und macht nur alle 2 - 3 Tage gross und dass dann unter Schmerzen und Krämpfen. Der Stinker ist dann sehr hart und sieht aus wie kleine ...

von linn77 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

baby 8 wochen blähungen

Seit ungefähr 2 1/2 Wochen hat meine kleine immer wieder heftige blähungen. Erst war es 2 mal am tag so früh bzw. Mittag und abends... Die kiä hat mir lefax gegeben was aber nicht viel bewirkte. Meine Hebamme hat mir nun die bigaya tropfen gegeben und die scheinen zu wirken. ...

von idefix 17.10.2012

Frage und Antworten lesen

Blähungen mit 13 wochen

Hallo, unser Sohn ist jetzt 13 Wochen alt, wir hatten gehofft die Blähungen würden besser werden, er bekam längere Zeit neocate, davor novalac allernova, verdacht auf unverträglichkeit, darunter auch starke blähungen und koliken, dann soltle ich wechseln auf humana sl, seit ...

von michi38 11.10.2012

Frage und Antworten lesen

Ist es normal dass ein Kind mit 17 Wochen immer noch ständig Darmprobleme hat?

Sehr geehrter Herr Dr. Radtke, mein Sohn ist nun 17 Wochen alt und hat immer noch Probleme mit seinem Darm. Kann das sein? Die ersten 11 Wochen hat er bis zu 5 Stunden am Tag geschrien und sich ständig gekrümmt. Stuhlgang lassen konnte er nicht ohne Hilfe. Wir haben ...

von sonja.h 08.10.2012

Frage und Antworten lesen

Baby 18. Wochen isst zu wenig!

Guten Tag, hab ein folgendes Problem, mein Baby ist 18 Wochen morgen, er isst meiner Meinung nach viel zu wenig.Flaschenkind! Tagsüber alle 3-4 Stunden 100 ml, mehr will er nicht, spuck raus, spielt mit der Flasche...Nachts trinkt der alle 3 Stunden 120 ml. Vor 2 Wochen ...

von lena87 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Bby 8 wochen trinkt mehr als 1000ml-prenahrung

hallo, so langsam mache ich mir Sorgen um die Nieren meiner kleinen. Da ich keine Milch habe, muss ich mit Flasche zufüttern. habe die Pre von beba. allerdings trinkt sie sehr viel mehr als die angegebene Menge und auch fast alle 2-2,5std(auch Nachts), sodass wir fast immer ...

von shasha 15.08.2012

Frage und Antworten lesen

Mein Sohn 3 Wochen alt probleme beim Stuhlgang und Blähungen.

Hallo, Ich habe mal eine Frage. Und zwar mein Sohn ist ab morgen 4 Wocen alt und seit nach der 1 Woche schreit immer so. Er ist heftig viel am drücken und pupsen und dabei schreit er immer so extrem so das ich echt erschreke weil er sich mit nichts oder extrem schwer ...

von MileyHannah86 23.07.2012

Frage und Antworten lesen

mein 2jähriger Sohn isst seit 2 Wochen kaum etwas

Hallo Herr Dr. Wirth Ich wende mich mit folgendem Problem an sie: Mein 2jähriger Sohn war noch nie ein großer Esser, aber seit 2 Wochen isst er fast gar nichts bzw.spuckt das Essen gleich wieder aus egal was ich ihm anbiete. Ich weiß mir keinen Rat er ist auch nicht erkältet ...

von solu 18.07.2012

Frage und Antworten lesen

Selten Stuhlgang -Säugling 10 Wochen

Sehr geehrter Herr Prof. Wirth, seit einiger Zeit hat unser kleiner Sohn Schwierigkeiten mit der Verdauung. Während er in den ersten Wochen sogar bis zu 5x tgl Stuhlgang hatte, klappt es jetzt nur etwa alle drei Tage, und das z. T. nur mit Glycilax supp.. Nach 2 Tagen ohne ...

von Mäusin 14.06.2012

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.