Verhalten behandlungsbedürftig?

   

Antwort:

Verhalten behandlungsbedürftig?

Liebe Bine,
in deiner Frage schriebst du etwas von "wochenlang" und das sie zB beim zwanghaften Kämmen schon fast anfängt zu weinen und sich Haare ausreißt. Das sie nicht aufhören kann und ihr es verbieten müsst.
Für mich hört sich das schon auffällig an und nicht, als wenn es nur kurze Momente wären.
Aber es ist natürlich auch schwer, sich das genau vorzustellen und sicher auch schwer, hier detailliert genug zu beschreiben.
Es gibt ja nun auch Kinder, die eine Wahrnehmungs"störung" haben - also Dinge viel intensiver wahrnehmen als andere Menschen. Diese Kinder (oder auch Erwachsene) sind schnell gestresst, empfinden Kleidung als einengend, kratzig, können keine Bündchen oä ertragen.
Aber vielleicht empfinde nur ich deine Schilderung als auffällig - und Gott sei Dank gibt es ja dann Dr. Nohr, der da auf jeden Fall eh der kompetentere Ansprechpartner ist und das auch besser einschätzen kann :-)
LG, Cube

von cube am 27.11.2019, 11:08 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.