Reise der Eltern / Bindung und Vertrauen

   

Antwort:

Reise der Eltern / Bindung und Vertrauen

Hi, hier stehen schon so viele Antworten und das stimmt sicher auch alles irgendwie. Aber ich finde es nicht verwerflich dass dein Mann eine Reise machen möchte die er mit Frau gewonnen hat, ausdrücklich ja "mit Frau", nicht "mit Frau und Kind". Natürlich ist das keine Familienreise, deshalb ist es auch sinnlos vorzuschlagen man könne ja als Familie etwas zusammen unternehmen. Das kann man ja jederzeit.
Hier geht es ja aber um eine ganz bestimmte zeitlich begrenzte Reise zu zweit, und die ist sicher für jede Beziehung/Ehe von Vorteil um mal aus dem Alltag raus zu kommen, ganz egal ob man Probleme hat oder nicht.
Ich verstehe den Wunsch durchaus.
Natürlich sind 9 Tage sehr lang. Und der Kleine ist erst 3. Aber um das Ganze mal in Relation zu sehen: mein Mann betreut Kinder in der Krippe, die geflüchtet sind mit ihren Eltern. Ein Junge ist dabei, der mit 1 bei seiner Tante gelassen wurde und seine Eltern erst mit 3 wieder gesehen hat. Nun sind alle zusammen in Deutschland und jeden Tag in der Krippe erlebt der Junge die Hölle wenn seine Mutter ihn abgibt und dann geht. Mein Mann sagt er steht da zwei Stunden vorne am Gitter und brüllt nach seinen Eltern (er spricht kein Deutsch). Dieser Junge ist definitiv traumatisiert, psychologische Hilfe bekommt er nicht. Die Erzieher sind für sowas auch nicht ausgebildet.
Im Vergleich dazu erscheint mir ein 9- Tages-Urlaub noch total in Ordnung zu sein. Natürlich versteht er auch das nicht, aber man kann ja auch mal 14 Tage im Krankenhaus sein und dann muss das auch irgendwie gehen.
Ansonsten finde ich die Idee mit dem Wochenende zu zweit und die Reise zu verkaufen (falls das geht), auch gut. Dann habt ihr da auch mal die Chance nur "quality time" zu zweit zu verbringen. Man darf sich als Paar auch nicht aus den Augen verlieren wenn man als Familie funktionieren möchte.

von Bagari am 04.03.2020, 02:16 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.