Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Hitze und Synthetikstellen in den Windeln führen zu wunder Haut

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Liebe Katrin

Meine Tochter (15 Mo) ist rothaarig und dementsprechend empfindlich ist auch ihre Haut. Während des Sommers wenn sie schwitzt bekommt sie an den Stellen, wo die Windeln mit Synthetik durchsetzt sind - das ist i.a. da wo sie elastisch sind, sofort rote wunde Haut. Ich habe x-Windelsorten ausprobiert, immer dort wo irgendwas Elastisches ist, z.B. Bund am Rücken oder bei den Pampers Klebstreifenhalterung ect.. wird sie rot. Im Winter allerdings nicht. Ich ziehe ihr die WIndeln so oft wie möglich ab, wir wohnen in Norditalien daher ist's auch richtig heiss bei uns. Muss ich zwangsweise auf Stoffwindeln umsteigen, worauf ich absolut keine Lust habe oder soll ich einfach immer cremen ? Wenn cremen, womit am besten ? Ich muss noch hinzufügen, dass ich im Wochenbett von den Synthetikunterhosen im Spital auch Pickel bekommen habe, und ich bin auch rothaarig.
LG, Doris

von Doris am 12.07.2003, 16:12 Uhr

 

Antwort auf:

Hitze und Synthetikstellen in den Windeln führen zu wunder Haut

Liebe Doris,
u.U. finden Sie trotz, dass Sie keine Stoffwindeln möchten, trotzdem noch hilfreiche Tipps unter www.wickelkinder.de. Es gibt mittlerweile sehr gute und unproblematische Stoffwindelsysteme, die mit früheren Windeln nicht mehr vergleichbar sind.
Cremen sollten Sie auf jeden Fall mit einer Wundschutzcreme, solange Sie noch keine andere Windel gefunden haben. Nehmen Sie das Produkt, was Sie zur Hand haben und Ihre Tochter verträgt
Ich drücke auch die Daumen für ökö-moltex!!

Viele Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 13.07.2003

Antwort auf:

Hitze und Synthetikstellen in den Windeln führen zu wunder Haut

Hallo!

Hast du schon die Moltex-Windeln probiert?

Habe gerade unter www.moltex.de nachgeschaut. Wenn du dort zuerst auf Produkte und dann auf "Moltex öko" klickst, steht dort unter anderem:
"dermatologisch, klinisch getestet hautfreundlich’"

Vielleicht verträgt sie die ja besser? Wenn du eine Mail hinschreibst, schicken sie dir bestimmt ein paar Probewindeln.

LG Sabine

von Sabine am 12.07.2003

Antwort:

Danke Bine, habe uebers Internet gleich welche bestellt

Danke, Bine !

von Doris am 13.07.2003

Antwort:

Gern geschehen ;-) halte dir die Daumen, daß deine Kleine sie verträgt ;-) LG Sabine

ot

von Sabine am 13.07.2003

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.